transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 573 Forward End
Der Eisberg von Bordeaux
16. Dezember 2009
Das Vorhaben, ein Designhotel im Zentrum von Bordeaux, am linken Ufer der Garonne zu bauen, wurde von Beginn an kontrovers diskutiert. Der Standort zählt zu den Wahrzeichen der Stadt und besitzt einen wichtigen historischen Stellenwert. Die Herausforderung des ambitionierten Projektes lag darin, ein Gebäude zu entwerfen, das mit Traditionen bricht und sich gleichzeitig in die vorhandene Umgebung einpasst. Um die Assoziation eines Eisbergs zu erwecken, entschied sich der verantwortliche Architekt Jean-Christophe Masnada vom Büro King Kong für eine Fassade aus DuPontTM Corian®. Im Innenraum längst für seine ästhetischen und funktionalen Vorzüge bekannt, wurde Corian® jedoch bisher noch nicht für die Außenverkleidung eines Gebäudes eingesetzt.

Das Projekt setzt auf die bekannten Qualitäten des Werkstoffs DuPontTM Corian®: Das Material ist glatt, porenfrei, durchgefärbt und widersteht Wettereinflüssen. Ein häufig auftretendes Problem, die Beschädigung der Außenfassade durch Graffiti, kann meist durch einfache Verfahren beseitigt werden.
Die Idee einer Fassade aus Corian® hatte Jean-Christophe Masnada bereits in einem frühen Stadium der Planung. Begeistert erläutert er: „Dieses elegante, hochwertige Material von DuPont hat uns wirklich fasziniert. Damit konnten wir uns von den herkömmlichen Fassadenverkleidungen entfernen und etwas völlig Neues versuchen. Die Paneele befinden sich auf einem doppelten Rahmensystem. Damit ist eine homogene Struktur auch über große Flächen sichergestellt. Und wir mussten uns außerdem mit den Dimensionen von 6 x 3 Metern pro Element und der damit verbundenen Fragilität auseinandersetzen. Weiterhin gibt es keine von außen sichtbaren Verbindungselemente, da das Schraubengewinde im Material integriert ist. In dieses Gewinde wird ein Haken befestigt. Die verschiedenen Fassadenelemente können nun an die Unterkonstruktion aus Aluminiumprofilen gehängt werden. DuPontTM Corian® lässt sich zudem gut pflegen und bei Bedarf vor Ort reparieren", fährt Jean-Christophe Masnada fort. „Selbst nach der Installation können leichte Schäden weggeschliffen oder herausgeschnitten, ersetzt und dann wieder poliert werden."

DuPontTM Corian® Glacier White war die nahe liegende Wahl für das anspruchsvolle Projekt. Die Farbe betont die skulpturale Optik des Gebäudes mit seinen Linien, Flächen und Winkeln und dem Zusammenspiel von Licht und Schatten.

Die Inneneinrichtung des Seeko'o Hotel überzeugt durch eine reduzierte Formensprache und bildet eine gestalterische Brücke zum Außenbereich. Das gilt auch für die verwendeten Materialien: In den Zimmern mit Blick auf die Garonne greifen Waschtische aus Corian® die außergewöhnliche Form des Gebäudes wieder auf. Ein viereinhalb Meter langer Empfangstresen aus Corian® in der Eingangshalle ist ebenfalls ein Zitat der Außenfassade.
www.corian.com
www.kingkong.fr

All photos © Arthur Péquin, Seeko’o Hotel in Bordeaux, Frankreich
Systeme
DuPont™ Corian®: DuPont™ Corian® Villa Lissabon @ Stylepark
DuPont™ Corian®
DuPont™ Corian® Villa Lissabon
DuPont™ Corian®: DuPont™ Corian® Seeko'o Hotel, Bordeaux @ Stylepark
DuPont™ Corian®
DuPont™ Corian® Seeko'o Hotel, Bordeaux
DuPont™ Corian®: Glacier Ice @ Stylepark
DuPont™ Corian®
Glacier Ice