transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 573 Forward End
Entspannungsinseln an Deck
13. September 2016
Bei der Monaco Yacht Show sind Rekorde dazu da, gebrochen zu werden. Wenn sich vom 28. September bis zum 1. Oktober 2016 wieder im berühmten Port Hercule in Monte Carlo die Luxus-Yachten aneinanderreihen, liegen dort Millionen, sogar Milliarden. Es treffen sich hier die reichsten Menschen der Welt, die ihre besonderen maritimen Wünsche erfüllen wollen. Schiffe, die größer sind als so manches Haus, werden hier ihren neuen Eigentümern übergeben. Einen Eigner wird dort auch die Wider 150 „Genesi“ finden, eine 47 Meter lange Super-Yacht, die von Fulvio De Simoni in Zusammenarbeit mit Tille Antonelli, dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden von Wider, und dem Wider-Design-Team gestaltet wurde.

Rund 350 Quadratmeter umfassen die diversen Outdoor-Bereiche der ganz aus Aluminium gebauten Wider 150 „Genesi“. Auf den drei Decks befinden sich verschiedene Lounges, die mit Möbeln von Paola Lenti ausgestattet wurden. Für die Outdoor-Kreationen setzt das renommierte Unternehmen auf High-Tech-Garne wie zum Beispiel Rope, ein Markenmaterial das für den Einsatz im Außenbereich ideal ist. Das Ergebnis sind wetter- und wasserfeste sowie süß- und chlorwasserresistente Möbel, die durch ihre im Laufe vieler Forschungsjahre entwickelten technischen Eigenschaften auch noch extrem belastbar sind. Darüber hinaus sind die einzigartigen Farben der Palette von einer hohen UV-Beständigkeit – absolut unverzichtbar auf dem Wasser.

Für die verschiedenen Außenbereiche wurden jeweils eigene Farbkonzepte erarbeitet: Auf dem obersten Deck stehen „Orlando“-Sitzelemente in Türkis, kombiniert mit eisfarbenen Beistelltischen. Das wirkt frisch und greift die Farben von Himmel, Meer, Wolken und Schaumkronen auf. Die mittleren und unteren Decks warten mit gedeckteren Tönen auf, zum Beispiel „Sabi“-Sitzmöbeln in Sand und Braun kombiniert mit braunen „Frame“-Bänken und Beistelltischen. Frühlingshaftes Grün peppt die Lounges des Schwimmdecks und vor der Steuerkabine auf; sehr harmonisch wirken dazu dunkle Brauntöne. Die bequemen Polsterungen sowie die angenehmen Materialien lassen das Entspannen an Bord zu einem besonderen Genuss werden.

Doch die schlichten und eleganten, innovativen und farblich abgestimmten Outdoor-Möbel machen sich nicht nur gut auf hoher See. Anlässlich des Cannes Yachting Festivals möblierte Paola Lenti die Bereiche des italienischen Yachtbauers Sanlorenzo in Vieux Port de Cannesa und Port Canto mit den neuesten Sofas, Sesseln, Stühlen und Tischen in aktuellen Pastelltönen. Auch bei der Monaco Yacht Show in Monte Carlo wird Paola Lenti unter den Hauptdarstellern sein und den Kernbereich der Messe, die Upper Deck Lounge, gestalten. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Sabrina Monte-Carlo, das den Hauptvertrieb der Marke Paola Lenti im Fürstentum verantwortet. (ua)

www.paolalenti.it
Auf dem obersten Deck der Wider 150 „Genesi“ dominieren Türkis- und Eis-Töne. Die tiefen Sitzelemente „Orlando“ wurden die schwedischen Architekten und Designer Claesson Koivisto Rune zusammen mit Bestetti Associati für Paola Lenti entworfen.
Foto © Jeff Brown/Breed Media
Die Wider 150 „Genesi“ ist eine Yacht der Superlative: Allein die Eigner-Suite misst 75 Quadratmeter. Zusätzlich gibt es vier luxuriöse Gästekabinen. An Deck ist reichlich Platz für verschiedene Lounge-Bereiche. Foto © Jeff Brown/Breed Media
Direkt vor der Brücke liegt diese Deck-Lounge, die mit „Orlando“-Sofas ausgestattet ist. Nicht nur deren Lehnen sind flexibel, auch die Sitzelemente selbst: man kann sie längs und quer stellen. Foto © Jeff Brown/Breed Media
Wird die Heckklappe der Yacht hochgefahren, entsteht ein Badedeck, von dem aus man in den Salzwasser-Pool oder ins Meer springen kann. Die Sonnenliege „Baia“, deren Rückenlehne sich in drei Positionen arretieren lässt, hat Francesco Rota für Paola Lenti gestatet. Foto © Jeff Brown/Breed Media
Der typische handgefertigte Flecht-Look kennzeichnet die modularen Sofas und Sessel „Sabi“. Sämtliche Kissen sind aus Polyurethan und haben eine wasserabweisende Beschichtung. Für die Bezüge wurden Stoffe von Paola Lenti verwendet.
Foto © Jeff Brown/Breed Media
Der Sessel „Ami“ von Francesco Rota ist schon ein Outdoor-Klassiker. Das Gestell aus Edelstahl wird von Rope T-Kordeln, wie sie für Paola Lenti typisch sind, umflochten und bildet eine kokonähnliche, bequeme Lehne. Foto © Jeff Brown/Breed Media
Da kann jeder Liegestuhl einpacken: Auf dem Sonnenbett „Cove“ liegt man besonders bequem– inklusive verstellbarer Rückenlehne und Stauraum unter der Matratze. Foto © Jeff Brown/Breed Media
Systeme
Paola Lenti: Orlando Composition @ Stylepark
Paola Lenti
Orlando Composition
Ola Rune
Mârten Claesson
Eero Koivisto
Bestetti Associati
Paola Lenti: Cove Sonnenliege @ Stylepark
Paola Lenti
Cove Sonnenliege
Francesco Rota
Paola Lenti: Sabi Sofa @ Stylepark
Paola Lenti
Sabi Sofa
Francesco Rota
Paola Lenti: Baia Liege @ Stylepark
Paola Lenti
Baia Liege
Francesco Rota
Paola Lenti: Ami Sessel @ Stylepark
Paola Lenti
Ami Sessel
Francesco Rota
Paola Lenti: The Colours of Paola Lenti @ Stylepark
Paola Lenti
The Colours of Paola Lenti
 
Architektur › 2016 › September
Entspannungsinseln an Deck
13. September 2016
Bei der Monaco Yacht Show sind Rekorde dazu da, gebrochen zu werden. Wenn sich vom 28. September bis zum 1. Oktober 2016 wieder im berühmten Port Hercule in Monte Carlo die Luxus-Yachten aneinanderreihen, liegen dort Millionen, sogar Milliarden. Es treffen sich hier die reichsten Menschen der Welt, die ihre besonderen maritimen Wünsche erfüllen wollen. Schiffe, die größer sind als so manches Haus, werden hier ihren neuen Eigentümern übergeben. Einen Eigner wird dort auch die Wider 150 „Genesi“ finden, eine 47 Meter lange Super-Yacht, die von Fulvio De Simoni in Zusammenarbeit mit Tille Antonelli, dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden von Wider, und dem Wider-Design-Team gestaltet wurde.

Rund 350 Quadratmeter umfassen die diversen Outdoor-Bereiche der ganz aus Aluminium gebauten Wider 150 „Genesi“. Auf den drei Decks befinden sich verschiedene Lounges, die mit Möbeln von Paola Lenti ausgestattet wurden. Für die Outdoor-Kreationen setzt das renommierte Unternehmen auf High-Tech-Garne wie zum Beispiel Rope, ein Markenmaterial das für den Einsatz im Außenbereich ideal ist. Das Ergebnis sind wetter- und wasserfeste sowie süß- und chlorwasserresistente Möbel, die durch ihre im Laufe vieler Forschungsjahre entwickelten technischen Eigenschaften auch noch extrem belastbar sind. Darüber hinaus sind die einzigartigen Farben der Palette von einer hohen UV-Beständigkeit – absolut unverzichtbar auf dem Wasser.

Für die verschiedenen Außenbereiche wurden jeweils eigene Farbkonzepte erarbeitet: Auf dem obersten Deck stehen „Orlando“-Sitzelemente in Türkis, kombiniert mit eisfarbenen Beistelltischen. Das wirkt frisch und greift die Farben von Himmel, Meer, Wolken und Schaumkronen auf. Die mittleren und unteren Decks warten mit gedeckteren Tönen auf, zum Beispiel „Sabi“-Sitzmöbeln in Sand und Braun kombiniert mit braunen „Frame“-Bänken und Beistelltischen. Frühlingshaftes Grün peppt die Lounges des Schwimmdecks und vor der Steuerkabine auf; sehr harmonisch wirken dazu dunkle Brauntöne. Die bequemen Polsterungen sowie die angenehmen Materialien lassen das Entspannen an Bord zu einem besonderen Genuss werden.

Doch die schlichten und eleganten, innovativen und farblich abgestimmten Outdoor-Möbel machen sich nicht nur gut auf hoher See. Anlässlich des Cannes Yachting Festivals möblierte Paola Lenti die Bereiche des italienischen Yachtbauers Sanlorenzo in Vieux Port de Cannesa und Port Canto mit den neuesten Sofas, Sesseln, Stühlen und Tischen in aktuellen Pastelltönen. Auch bei der Monaco Yacht Show in Monte Carlo wird Paola Lenti unter den Hauptdarstellern sein und den Kernbereich der Messe, die Upper Deck Lounge, gestalten. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Sabrina Monte-Carlo, das den Hauptvertrieb der Marke Paola Lenti im Fürstentum verantwortet. (ua)

www.paolalenti.it