transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 573 Forward End
Galleria Centercity in Cheonan – Medienfassade mit 22.000 LED-Lichtpunkten
10. Juli 2011
Gemeinsam mit dem Lichtplanungsbüro ag Licht und dem Amsterdamer Architekturbüro UN Studio realisierte Zumtobel eine der größten Lichtinstallation an einer Fassade. Das Einkaufszentrum „Galleria Centercity" in Cheonan, Korea ist bereits aus mehreren Kilometern Entfernung zu sehen. Nicht allein die Größe von 12.600 Quadratmetern der Fassade ist dafür verantwortlich, sondern auch die mediale Bespielung der gesamten Fläche. Über 22.000 LED-Lichtpunkte verleihen dem Bauwerk durch die dynamische Lichtinszenierungen eine schillernde Hülle, die eindrucksvoll aus dem städtischen Kontext herausragt. Die von Zumtobel speziell entwickelten Hochleistungs-LED-Strahler sind so konzipiert, dass sie nahezu unsichtbar in die Fassade integriert sind. Die installierte DMX-Steuerung sorgt für eine individuelle Programmierung der einzelnen LED-Spots und transferiert die Animationen detailgetreu auf die Gebäudefläche. Im Zusammenspiel aller LED-Strahler entstehen somit bewegte Bilder und Botschaften auf der Fassade. „In Asien werden Einkaufszentren nicht nur um des Konsumieren Willens besucht. Shoppinghallen wie die Galleria Centercity sind im Fernen Osten zugleich Orte des sozialen Austausches", berichtet Ben van Berkel, Architekt des Einkaufszentrums und Direktor von UN Studio. „Um das Kaufhaus als lebendigen Raum zu gestalten, bedurfte es sowohl äußerlich als auch innerlich einer einmaligen Gestaltungskraft, die Besucher anzieht, zum Verweilen einlädt und zum Wiederkommen animiert", fügt Ben van Berkel hinzu. Architekten: UNStudio Amsterdam/NL und GANSAM Architects & Partners, Seoul/KR
Lichtlösung: Zumtobel Sonderlösung RGB LED-Strahler mit IP65 sowie weiße LED-Spots
Galleria Centercity, Cheonan, Korea | Alle Fotos © Kim Yong kwan; Zeichnungen © UN Studio