transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 571 Forward End
Gekrümmte Flächen und schräge Linien
24. Februar 2011
Das Architekturbüro Barbosa und Guimarães entwarf das portugiesische Hauptquartier von Vodafone. Das neue Gebäude reflektiert die Philosophie und Haltung des Mobilfunkunternehmens „Vodafone Life, Life in Motion". Das Erscheinungsbild soll ein Gefühl von Bewegung vermitteln. Auf der Suche nach Anregungen in der Malerei, Bildhauerei, Fotografie und anderen künstlerischen Disziplinen, die sich mit dem Thema „Bewegung" beschäftigt haben, entstand ein Bürogebäude aus gekrümmten Flächen und schrägen Linien.

Für die Ausführung war Beton das geeignete Material, da es durch seine Plastizität eine unregelmäßige und freie Form erlaubt. Somit entstand ein monolithisches, polygonales Gebäude, das im Wechselspiel von Glas und Beton Bewegung simuliert.

www.barbosa-guimaraes.com

Vodafone building in Oporto, Purtugal, gestaltet von José António Barbosa und Pedro Guimarães von Barbosa Guimarães Arquitectos | Foto © Barbosa & Guimarães
Foto © Barbosa & Guimarães
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Foto © Miguel Pimenta
Illustration © Barbosa & Guimarães
Illustration © Barbosa & Guimarães
Fotos der Bauphase. Alle Bilder © Barbosa & Guimarães
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Foto © Paulo Lima
Illustration © Barbosa & Guimarães
Illustration © Barbosa & Guimarães
Systeme
Kartell: La Marie @ Stylepark
Kartell
La Marie
Philippe Starck
Architektur › 2011 › Februar
Gekrümmte Flächen und schräge Linien
24. Februar 2011
Bei dem Entwurf für das neue Vodafone-Gebäude in der portugiesischen Stadt Porto, wollten die Architekten José António Barbosa und Pedro Guimarães vor allem das Credo des Mobilfunkunternehmens „Vodafone Life, Life in Motion" gestalterisch umzusetzen.
Das Architekturbüro Barbosa und Guimarães entwarf das portugiesische Hauptquartier von Vodafone. Das neue Gebäude reflektiert die Philosophie und Haltung des Mobilfunkunternehmens „Vodafone Life, Life in Motion". Das Erscheinungsbild soll ein Gefühl von Bewegung vermitteln. Auf der Suche nach Anregungen in der Malerei, Bildhauerei, Fotografie und anderen künstlerischen Disziplinen, die sich mit dem Thema „Bewegung" beschäftigt haben, entstand ein Bürogebäude aus gekrümmten Flächen und schrägen Linien.

Für die Ausführung war Beton das geeignete Material, da es durch seine Plastizität eine unregelmäßige und freie Form erlaubt. Somit entstand ein monolithisches, polygonales Gebäude, das im Wechselspiel von Glas und Beton Bewegung simuliert.

www.barbosa-guimaraes.com