transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 571 Forward End
Gold kommt, Gold bleibt
11. Juli 2010
Der vergoldete Werkstoff „TECU Gold" von KME, einer Legierung aus Kupfer und Aluminium, wird vorrangig als Fassadenbekleidung verwendet. Das Material mattiert schon bald nach der Verarbeitung am Objekt allmählich zu einer eindrucksvollen warmgoldenen Oberfläche, die auch ohne Glanz unmissverständlich an das wertvolle Edelmetall erinnert. Bei einer Anwendung im Innenbereich hingegen bleibt der ursprüngliche goldgelb glänzende Farbton vollständig erhalten.

Mit TECU Gold verkleidete Fassaden vermitteln eine deutliche und einzigartige Wertigkeit. Das Material bietet eine gute mechanische Abriebfestigkeit, extrem hohe Korrosionsbeständigkeit sowie eine hohe Festigkeit und Materialsteifigkeit. So kann gewährleistet werden, dass die symbolische Wertigkeit, die das Material transportiert, auch über Jahre hinweg bestehen bleibt. Die positiven Eigenschaften sind sicher auch Grund dafür, dass sich immer mehr Architekten und Planer für die Verwendung dieses ausdrucksstarken Materials entscheiden. Gold kommt und bleibt!

Hier werden unterschiedliche Projekte gezeigt, bei denen das Material TECU Gold der Firma KME verbaut wurde. Mal als Paneel, mal in Streckmetall- oder Schindelform, als gelochte oder auch als geprägte Spezialanfertigung.

www.tecu.com
Foto © Henning Koepke
Foto © KME
Schulhaus in Landshut. Fassadenverkleidung in TECU® Gold Winkelfalzpaneelen | Foto © KME
Foto © KME
Foto © KME
Im Innenbereich der Musikschule in Essenbach bleibt der ursprüngliche goldgelb glänzende Farbton vollständig erhalten. Ausgeführt im Winkelfalzsystem. | Foto © KME
Polizeistation in Erding. Von einer Seite komplett in TECU® Gold Steckfalzpaneelen aus feinmaschigem Streckmetall verkleidet. | Foto © KME
Und selbst der Innenbereich der Polizeistation ist teilweise ganzflächig mit TECU® Gold verkleidet. | Foto © KME
Foto © KME
Die 'Le Safran' Konzerthalle in Brie Comte Robert, Frankreich ist mit großen Schindeln aus TECU® Gold versehen. | Foto © KME
Geschäftshaus in Graz, Österreich. Auch hier kam ein Schindelsystem in Rautenform zum Einsatz. | Foto © KME
Und auch der Neubau einer Bäckerei in der Nähe von Innsbruck ist elegant mit goldenen TECU® Winkelfalzbahnen bekleidet. | Foto © KME
Kinderkrippe der Technischen Universität München. Ausführung der Wandverkleidung in raumhohen TECU® Gold Kassetten | Foto © Henning Koepke
Geschäftshaus in Starnberg. Fassadenverkleidung in TECU® Gold Fassadenplatten | Foto © KME
Foto © KME
Klosterbau in München. Verkleidet in TECU® Gold NET | Foto © KME
Foto © KME
Museeum in Erding. Fassadenverkleidung in TECU® Gold System-Schindeln | Foto © KME
Im Außenbereich hingegen mattiert der Werkstoff allmählich zu einer warmgoldenen Oberfläche. Foto © KME
Auch der nach innen versetzte Teil der Fassade ist mit vorgehängtem, goldenen TECU® NET bekleidet. | Foto © KME
Die angrenzende Kühlanlage der Polizeistation ist mit einer horizontal verlaufenden TECU® Gold Längsschindeldeckung bekleidet. | Foto © KME
2007 wurde der Switch+ Pavillon in Münster in TECU® Gold Kassetten mit Lochungen verkleidet. | Foto © KME
Foto © KME
Der Eingang einer Kirche in Süddeutschland, ebenfalls aus TECU® Gold. | Foto © KME
Foto © KME
Systeme
KME: TECU® GOLD Punch Kassetten @ Stylepark
KME
TECU® GOLD Punch Kassetten
KME: TECU® GOLD System-Schindeln @ Stylepark
KME
TECU® GOLD System-Schindeln