transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 573 Forward End
Grenzkontrollpunkt in Georgien von J. MAYER H. Architects
23. November 2011
Der neue Grenzkontrollpunkt von Sarpi, ein Grenzdorf zwischen Georgien und der Türkei, liegt unmittelbar am Ufer des Schwarzen Meeres. Der weiße Turm, entworfen von J. MAYER H. Architects aus Berlin, bietet mit seinen auskragenden Terrassen Aussichtspunkte über das Meer und die steile Küste. Neben den für die Zollabfertigung benötigten Räumen sind in dem Gebäude auch eine Cafeteria, Personalräume und ein Konferenzsaal untergebracht. Das Gebäude ist ein gutes Zeichen für den gegenwärtigen Aufschwung des Landes.

www.jmayerh.de

Grenzkontrollpunkt von Sarpi, Georgien - entworfen von J. MAYER H. Architects, Berlin | Foto © Beka Pkhakadze, Bildmontage: Stylepark
Konzeptzeichnung von J. MAYER H.
Foto © Beka Pkhakadze
Foto © Beka Pkhakadze
Foto © Beka Pkhakadze
Foto © Jesko Malkolm Johnsson-Zahn
Foto © Jesko Malkolm Johnsson-Zahn
Foto © Jesko Malkolm Johnsson-Zahn
Foto © Jesko Malkolm Johnsson-Zahn
Foto © Beka Pkhakadze
Foto © Jesko Malkolm Johnsson-Zahn
Foto © Beka Pkhakadze
Architektur › 2011 › November
Grenzkontrollpunkt in Georgien von J. MAYER H. Architects
23. November 2011
Der neue Grenzkontrollpunkt von Sarpi, ein Grenzdorf zwischen Georgien und der Türkei, liegt unmittelbar am Ufer des Schwarzen Meeres. Der weiße Turm, entworfen von J. MAYER H. Architects aus Berlin, bietet mit seinen auskragenden Terrassen Aussichtspunkte über das Meer und die steile Küste. Neben den für die Zollabfertigung benötigten Räumen sind in dem Gebäude auch eine Cafeteria, Personalräume und ein Konferenzsaal untergebracht. Das Gebäude ist ein gutes Zeichen für den gegenwärtigen Aufschwung des Landes.

www.jmayerh.de