transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 573 Forward End
Industriebau in Spanien von baragaño
12. Dezember 2011
Ein mattschwarz schimmernder Industriebau ist mit einer signalroten Schleife umwickelt. Der neue Hauptsitz der Metal Foundation in der spanischen Stadt Avilés, genannt [sLAB], fällt vor allem wegen seinem farblichen Akzent auf. Ein rotes Band in Form einer Treppe windet sich aus dem inneren Gebäudekern heraus auf die Dachterrassen. Von hier aus überblickt man den Industriehafen auf der einen und die Stadt auf der anderen Seite. Neben [sLAB], einem Stiftungs-Forschungs- und Schulungsbau, steht seit kurzem das neue Kulturzentrum „Centro Cultural Internacional" von Oscar Niemeyer in Avilés.
Die Region im Nordwesten Spaniens ist geprägt von Bauten der Schwerindustrie. Auch der weltweit größte Stahlproduzent, ArcelorMittal, hat in unmittelbarer Nachbarschaft seinen Sitz. Die Idee den Bau mit riesigen Metalltafeln zu verkleiden, kam den Architekten des Büros baragaño bereits bei der ersten Ortsbesichtigung. Die stählerne Hülle wurde in den Hochöfen von ArcelorMittal gefertigt. Die Metalltafeln bestehen aus über siebzig Prozent recyceltem Stahl.

www.barchitects.eu

In Zusammenarbeit mit: Impulso

[sLAB] Metal Foundation in Avilés, gestaltet von baragaño architects, Madrid | Alle Fotos © Mariela Apollonio
Architektur › 2011 › Dezember
Industriebau in Spanien von baragaño
12. Dezember 2011
Ein mattschwarz schimmernder Industriebau ist mit einer signalroten Schleife umwickelt. Der neue Hauptsitz der Metal Foundation in der spanischen Stadt Avilés, genannt [sLAB], fällt vor allem wegen seinem farblichen Akzent auf. Ein rotes Band in Form einer Treppe windet sich aus dem inneren Gebäudekern heraus auf die Dachterrassen. Von hier aus überblickt man den Industriehafen auf der einen und die Stadt auf der anderen Seite. Neben [sLAB], einem Stiftungs-Forschungs- und Schulungsbau, steht seit kurzem das neue Kulturzentrum „Centro Cultural Internacional" von Oscar Niemeyer in Avilés.
Die Region im Nordwesten Spaniens ist geprägt von Bauten der Schwerindustrie. Auch der weltweit größte Stahlproduzent, ArcelorMittal, hat in unmittelbarer Nachbarschaft seinen Sitz. Die Idee den Bau mit riesigen Metalltafeln zu verkleiden, kam den Architekten des Büros baragaño bereits bei der ersten Ortsbesichtigung. Die stählerne Hülle wurde in den Hochöfen von ArcelorMittal gefertigt. Die Metalltafeln bestehen aus über siebzig Prozent recyceltem Stahl.

www.barchitects.eu

In Zusammenarbeit mit: Impulso