transparent_layer
Blättern: First Back
von 420 Forward End
Transparenz und Monumentalität im richtigen Licht
22. November 2010
Rafael Viñoly, ein amerikanischer Architekt uruguayischer Herkunft, erhielt den Auftrag, eine neue Flughafenhalle in seiner alten Heimat Montevideo zu entwerfen. Das Gebäude sollte ein zeitgemäßes, architektonisches Zeichen sein und auf den prosperierenden Tourismus, aber auch auf die wachsende Bedeutung der Hauptstadt als Banken- und Handelsstandort eingehen. Das Dach wirkt allein durch seine Dimensionen mächtig, ruht jedoch auf einem schlanken Raumtragwerk. Die verglasten Wände neigen sich weit nach außen, deren Leichtigkeit durch ein stringentes, reflexionsfreundlich helles Farb- und Materialkonzept unterstrichen wird. Die Farben weiß und silbergrau dominieren, bei den Materialien treten besonders Glas, Metall und polierter Stein hervor. Einige wenige, schwarz glänzende Kuben in der Halle akzentuieren besondere Funktionsbereiche. Das Tageslicht spielt durch die Verzahnung von Innen- und Außenraum unter der Dachkonstruktion eine wesentliche Rolle. Mit der Umsetzung einer adäquaten Kunstlichtdramaturgie war das Ingenieurbüro Ricardo Hofstadter beauftragt. Das Lichtkonzept beruht auf der konsequenten indirekten Ausleuchtung des gewölbten Dachschirms, sowohl im Innen- als auch im Außenraum mit einer gleichen Lichtqualität, um das gewaltige Dach komplett mit Licht auszuleuchten. Im Ergebnis präsentieren sich die Räume als großzügige, lichtdurchflutete Hallen mit maximalem Sehkomfort ohne Sicht auf Leuchtmittel und damit absolut blendfrei bei einer mittleren Beleuchtungsstärke von rund 300 Lux. Ricardo Hofstadter setzte im Innenraum Hunderte von „Parscoop"-Flutern für 400 Watt Halogen-Metalldampflampen ein, die an den Horizontalgurten des Raumtragwerks montiert sind. Mit ihrer asymmetrischen Lichtstärkeverteilung realisieren sie die gleichmäßige Deckenaufhellung ohne wahrnehmbare Lichtansätze. Mit einer mittleren Lebensdauer des Leuchtmittels von 12.000 Betriebsstunden und Anschlusswerten um 14 Watt pro Quadratmeter erweist sich das Konzept nicht nur lichtarchitektonisch, sondern auch wartungstechnisch und energetisch ambitioniert. www.erco.com
www.rvapc.com
www.richof.com

Flughafenneubau bei Montevideo, Uruguay | Alle Fotos © Erco
addthis
Systeme
ERCO: Parscoop @ Stylepark
ERCO
Parscoop