transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 571 Forward End
Verborgene Qualitäten
24. November 2013
Dallmer, heute bekannt als international gefragter Hersteller von hochwertigen Ablaufsystemen, feiert Jubiläum und blickt in einer Festschrift zurück auf 100 Jahre Innovation und Kompetenz. Aus den Anfängen als metallverarbeitender Handwerksbetrieb im Sauerland entwickelte sich Dallmer über mehrere Generationen hinweg zunächst zu einem Hersteller von Sanitärinstallationen, dann zum Spezialisten für hochwertige, edel gestaltete Lösungen für bodengleiches Duschen und Entwässerung. Im Mittelpunkt des hochwertigen Produktprogramms stehen die vielfach prämierten Ablaufsysteme und Duschrinnen CeraLine, CeraNiveau und CeraWall, die Badarchitektur neu definieren. Die formschönen, dezenten Abdeckungen und Roste sind minimalistisch elegant – die eigentliche Technik bleibt somit verborgen, was dem Trend zum luxuriösen Wohlfühlbad entspricht.

Das war in den 60er Jahren anders. Ein eigenes Bad zu haben entwickelte sich gerade erst zum allgemeinen Standard. Dallmer lieferte dafür das passende Zubehör. Die Firma entwickelte sich zum Sanitärhersteller und verwendete für seine Produkte die damals neuen Materialien Polyethylen und später Polypropylen. Aber nicht nur das: Helmuth Dallmer entwickelte den ersten Röhrensiphon aus Kunststoff, der auf der ISH 1963 als Revolution der Badarchitektur präsentiert wurde. Bis heute ist das in diesem Zusammenhang entwickelte Kugelgelenk Standard in der Sanitärbranche.

Schon zuvor, in den 50er Jahren, hatte Dallmer seine Produktpalette um neue Materialien wie Bakelit für Formteile erweitert. Schrittweise hat sich die Firma so durch kontinuierliche Innovationen von einem metallverarbeitenden Handwerksbetrieb zu einem Premium Hersteller für hochwertige Ablaufsysteme und -armaturen entwickelt. Die lange, handwerkliche Tradition spielt trotzdem noch eine wesentliche Rolle: Für besonders exklusive Projekte werden Duschrinnen und Ablaufschienen als maßgenaue Sonderanfertigungen hergestellt.

Heute ist Dallmer für hochwertiges Design in modernen Duscharchitekturen bekannt. Johannes Dallmer, der Enkel des Firmengründers, setzt zusammen mit seiner Tochter Yvonne weiterhin auf technische Innovationen, aber auch auf gut gestaltete Produkte. Exklusive Referenzen wie der Burj Khalifa in Dubai und das Mandarin Oriental Hotel in London geben Ihnen Recht.

Foto: © Dallmer
Die edlen Ablaufschienen werden für Projekte auch in individuellen Maßen hergestellt. Foto: © Dallmer
Vor 100 Jahren wurde Dallmer als Gravur – und Prägeanstalt gegründet. Foto: © Dallmer
Heute ist Dallmer spezialisiert auf Designroste für großzügige Duschbereiche. Foto: © Dallmer
Die sehr flachen Ablaufschienen sind eine Alternative zu den Rosten. Foto: © Dallmer
Design steht im Vordergrund, Technik tritt in den Hintergrund. Foto: © Dallmer
In den Sechzigerjahren beginnt Dallmer mit der Fertigung von Sanitärtechnik aus Kunststoff. Foto: © Dallmer
Systeme
Dallmer: Duschrinnenserie TistoLine 300 @ Stylepark
Dallmer
Duschrinnenserie TistoLine 300
Johannes Dallmer
Dallmer: Designabdeckungen Serie Stone @ Stylepark
Dallmer
Designabdeckungen Serie Stone
Johannes Dallmer
Dallmer: Ablaufsystem CeraDrain Plan @ Stylepark
Dallmer
Ablaufsystem CeraDrain Plan
Johannes Dallmer
Dallmer: Designabdeckungen Serie Dimensions @ Stylepark
Dallmer
Designabdeckungen Serie Dimensions
Johannes Dallmer
Dallmer: Duschrinnenserie CeraLine @ Stylepark
Dallmer
Duschrinnenserie CeraLine
Johannes Dallmer
Dallmer: CeraWall S @ Stylepark
Dallmer
CeraWall S
Johannes Dallmer
Dallmer: Designabdeckungen Serie Flow @ Stylepark
Dallmer
Designabdeckungen Serie Flow
Johannes Dallmer
Dallmer: CeraLine Nano @ Stylepark
Dallmer
CeraLine Nano
Johannes Dallmer
Dallmer: Komplettablauf TistoPlan @ Stylepark
Dallmer
Komplettablauf TistoPlan
Johannes Dallmer
Dallmer: Ablaufsystem CeraNiveau mit Aufsatz Zentrix @ Stylepark
Dallmer
Ablaufsystem CeraNiveau mit Aufsatz Zentrix
Johannes Dallmer
Architektur › 2013 › November
Verborgene Qualitäten
24. November 2013
Dallmer, heute bekannt als international gefragter Hersteller von hochwertigen Ablaufsystemen, feiert Jubiläum und blickt in einer Festschrift zurück auf 100 Jahre Innovation und Kompetenz. Aus den Anfängen als metallverarbeitender Handwerksbetrieb im Sauerland entwickelte sich Dallmer über mehrere Generationen hinweg zunächst zu einem Hersteller von Sanitärinstallationen, dann zum Spezialisten für hochwertige, edel gestaltete Lösungen für bodengleiches Duschen und Entwässerung. Im Mittelpunkt des hochwertigen Produktprogramms stehen die vielfach prämierten Ablaufsysteme und Duschrinnen CeraLine, CeraNiveau und CeraWall, die Badarchitektur neu definieren. Die formschönen, dezenten Abdeckungen und Roste sind minimalistisch elegant – die eigentliche Technik bleibt somit verborgen, was dem Trend zum luxuriösen Wohlfühlbad entspricht.

Das war in den 60er Jahren anders. Ein eigenes Bad zu haben entwickelte sich gerade erst zum allgemeinen Standard. Dallmer lieferte dafür das passende Zubehör. Die Firma entwickelte sich zum Sanitärhersteller und verwendete für seine Produkte die damals neuen Materialien Polyethylen und später Polypropylen. Aber nicht nur das: Helmuth Dallmer entwickelte den ersten Röhrensiphon aus Kunststoff, der auf der ISH 1963 als Revolution der Badarchitektur präsentiert wurde. Bis heute ist das in diesem Zusammenhang entwickelte Kugelgelenk Standard in der Sanitärbranche.

Schon zuvor, in den 50er Jahren, hatte Dallmer seine Produktpalette um neue Materialien wie Bakelit für Formteile erweitert. Schrittweise hat sich die Firma so durch kontinuierliche Innovationen von einem metallverarbeitenden Handwerksbetrieb zu einem Premium Hersteller für hochwertige Ablaufsysteme und -armaturen entwickelt. Die lange, handwerkliche Tradition spielt trotzdem noch eine wesentliche Rolle: Für besonders exklusive Projekte werden Duschrinnen und Ablaufschienen als maßgenaue Sonderanfertigungen hergestellt.

Heute ist Dallmer für hochwertiges Design in modernen Duscharchitekturen bekannt. Johannes Dallmer, der Enkel des Firmengründers, setzt zusammen mit seiner Tochter Yvonne weiterhin auf technische Innovationen, aber auch auf gut gestaltete Produkte. Exklusive Referenzen wie der Burj Khalifa in Dubai und das Mandarin Oriental Hotel in London geben Ihnen Recht.