transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 573 Forward End
Wie aus Metall und Glas zugleich
30. März 2014
Für den neuen Hauptsitz der Schweizerischen Bundesbahnen in Bern entwarfen Lussi+Halter Architekten zwei Gebäude mit blockhaften Proportionen und strenger Kubatur. In städtebaulicher Hinsicht eine recht resolute Lösung im Hinblick auf das schwierige Gelände zwischen Gleisanlagen und Autobahn. Doch die massive Wirkung der Gebäude relativiert sich durch eine mehrschichtige Glasfassade mit einer komplexen Lamellenstruktur.

Der bewegliche Sonnenschutz von Colt wurde hier zum markanten Gestaltungsmerkmal. Die Lamellen vor dem langgestreckten Riegel und einem Block mit zwei großen Atrien wurden nach Farben angeordnet und erhalten dadurch ein Muster aus liegenden Rechtecken, das ein wenig an gestapelte Container erinnert. Je nach Sonnenstand und Nutzung der Räume verändert sich die Fassade und bietet so ein abwechslungsreiches, niemals gleiches Bild. Damit die Glaslamellen den hohen Anforderungen an Hagelschutz – die Alpen sind nicht weit - entsprechen, wurden spezielles Präzisionsgewebe farbig beschichtet und in das Verbundsicherheitsglas einlaminiert. „SEFAR Architecture Vision“ nennt sich dieses Material aus Garnstärken von nur 140 und 260 Mikrometern, das hier in verschiedenen Gewebetypen und Beschichtungen zum Einsatz kam. Dieser Werkstoff ist vielfältig einsetzbar – kann er doch außerdem in Isolierglas, laminiert als Kunststoff sowie Plexiglas oder als textile Oberfläche eingebunden werden. Für die SBB lieferte Colt Lamellen in fünf Farben: Gold, Pearl, Aluminium, Chrome und Kupfer. Durch das eingelassene, farbige Gewebe entsteht ein faszinierender Effekt - die Fassade wirkt wie aus Metall und Glas zugleich, verleiht somit dem Gebäude eine angenehme Leichtigkeit und sorgt zudem für effiziente Kühlung an sonnigen Tagen.
So parallel werden die Lamellen selten stehen, denn sie können von den Nutzern individuell ausgerichtet werden. Foto © Colt
Der Sonnenschutz von Colt wurde in den Farben Gold, Pearl, Aluminium, Chrome und Kupfer geliefert.
Foto © Colt
Die verschiedenen Farben der Colt-Lamellenfassade wurden in leicht unterschiedlichen Winkeln montiert. Foto © Colt
Von innen gesehen verblüfft der Sonnenschutz von Colt mit seiner hellen Transparenz. Foto: © Lorenz Held
Ein wechselndes Fassadenmuster ergibt sich aus den verschiedenen Farben und der veränderbaren Ausrichtung der Lamellen. Foto: © Lorenz Held
Spezialgewebe in dem Verbundglas sorgen für einen metallischen Effekt – dabei handelt es sich um Glaslamellen von Colt. Foto © Colt
Verspiegelte Brüstungsbänder betonen die Horizontale und reflektieren dabei das Sonnenlicht in allen Nuancen. Foto © Colt
Wegen der großen Hagelgefährdung in der Region musste die Colt-Fassade mit SEFAR-Spezialgewebe verstärkt werden. Foto © Colt
Das Sonnenschutzsystem von Colt arbeitet mit einer vollständig verdeckten Mechanik. Foto: © Lorenz Held
Die mit SEFAR-Spezialgewebe verstärkten Lamellen sind nur auf der Außenseite farbig. Foto: © Lorenz Held
Systeme
Colt: Metalllamellen Solarfin CEL 600, Bibliothek Dußlingen @ Stylepark
Colt
Metalllamellen Solarfin CEL 600, Bibliothek Dußlingen
Colt: Shadometal, bewegliches Lamellensystem @ Stylepark
Colt
Shadometal, bewegliches Lamellensystem
Colt: Faltschiebeläden @ Stylepark
Colt
Faltschiebeläden
Colt: Wetterfühlige bewegliche Glaslamellenfassade @ Stylepark
Colt
Wetterfühlige bewegliche Glaslamellenfassade
Colt: Textile Schiebeläden @ Stylepark
Colt
Textile Schiebeläden
Colt: Verstellbare, vertikale Großlamellenfassade @ Stylepark
Colt
Verstellbare, vertikale Großlamellenfassade