transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 571 Forward End
Zwanzig Flügel für den Freiraum
29. Juni 2014
Der Neubau von AV1-Architekten beherbergt Räume für den Kunst- und Musikunterricht, verbunden durch einen großen Veranstaltungssaal. Foto © Solarlux

Im Rahmen eines Wettbewerbes mit dem Ziel, drei Schulen durch einen Erweiterungsbau zu einem Campus zu verbinden, entstand ein neues Schulhaus für Kunst und Musik in Lörrach. Das Büro AV1-Architekten aus Kaiserslautern gewann den Wettbewerb und entwarf ein kompaktes Gebäude mit zwei Türmen, in denen jeweils die einzelnen Fachrichtungen untergebracht sind. Ein geschlossen wirkender Trakt beherbergt die Musikräume, während die Studios für den Kunstunterricht im gegenüberliegenden Turm so konzipiert wurden, dass viel natürliches Licht in die atelierartigen Räume fällt. Verbunden werden die beiden Bereiche durch einen über 200 Quadratmeter großen Veranstaltungssaal, der durch seine flexible Verglasung von Solarlux Bezug zum Außenraum aufnimmt.

Eine grüne Fassadenverkleidung umhüllt den Neubau und spielt mit der unterschiedlichen Transparenz der einzelnen Trakte. Geschlossene und halbtransparente Flächen lösen sich ab und bilden einen Kontrast zu der großzügigen Glasfront des Veranstaltungssaals mit der Glas-Faltwand SL 82 von Solarlux. Diese erstreckt sich über eine beachtliche Länge von fast 16 Metern und kann ohne störende Stützen vollständig geöffnet werden. Die Glas-Faltanlage besteht aus fünf Flügelpaketen mit je vier 0,77 Meter breiten und drei Meter hohen Elementen, die in jeder beliebigen Position geöffnet werden können. Profilüberdeckendes Stufenglas und schmale Profilansichten verleihen der Anlage die ansprechende Ganzglasoptik. Für das Schulgebäude wurde 6mm dickes Sicherheitsglas verwendet, in diesem Falle innen- und außenliegend, das den Anforderungen an Wärmeschutzisolierverglasung entspricht. Ziemlich viele Anforderungen auf einmal: „Kein anderer Hersteller konnte uns diese Planungsfreiheit über diese Öffnungsbreite bieten“, berichten die zufriedenen Architekten. Denn bei der reduzierten Formensprache des sogenannten Campus Rosenfels sind es die Details, welche die Qualität der Architektur ausmachen.

Zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten und Öffnungsvarianten sind für den Veranstaltungsraum bei allen Witterungslagen gegeben. Foto © Solarlux
Mit einer Glas-Faltwand von Solarlux kann die fast 16 Meter lange Front geöffnet werden. Foto © Solarlux
Der Mehrzwecksaal wird bei schönem Wetter zum Außenraum - Licht, Luft und Sonne dringen so ungehindert in den vielfältig genutzten Veranstaltungsraum. Foto © Solarlux
Die Glas-Faltwand SL 82 im Mehrzwecksaal als maßgeschneiderte, flexible Verglasungslösung lässt sich mit wenigen Handgriffen in jeder gewünschten Weite öffnen oder schließen. Foto © Solarlux
Systeme
Solarlux: SL 25 R @ Stylepark
Solarlux
SL 25 R
Solarlux: SL81 @ Stylepark
Solarlux
SL81
Solarlux: SL 66 @ Stylepark
Solarlux
SL 66
Solarlux: SL 82 @ Stylepark
Solarlux
SL 82
Solarlux: SL 97 @ Stylepark
Solarlux
SL 97
Solarlux: SL 70e @ Stylepark
Solarlux
SL 70e
News & Stories › 2014 › Juni
Zwanzig Flügel für den Freiraum
29. Juni 2014
Im Rahmen eines Wettbewerbes mit dem Ziel, drei Schulen durch einen Erweiterungsbau zu einem Campus zu verbinden, entstand ein neues Schulhaus für Kunst und Musik in Lörrach. Das Büro AV1-Architekten aus Kaiserslautern gewann den Wettbewerb und entwarf ein kompaktes Gebäude mit zwei Türmen, in denen jeweils die einzelnen Fachrichtungen untergebracht sind. Ein geschlossen wirkender Trakt beherbergt die Musikräume, während die Studios für den Kunstunterricht im gegenüberliegenden Turm so konzipiert wurden, dass viel natürliches Licht in die atelierartigen Räume fällt. Verbunden werden die beiden Bereiche durch einen über 200 Quadratmeter großen Veranstaltungssaal, der durch seine flexible Verglasung von Solarlux Bezug zum Außenraum aufnimmt.

Eine grüne Fassadenverkleidung umhüllt den Neubau und spielt mit der unterschiedlichen Transparenz der einzelnen Trakte. Geschlossene und halbtransparente Flächen lösen sich ab und bilden einen Kontrast zu der großzügigen Glasfront des Veranstaltungssaals mit der Glas-Faltwand SL 82 von Solarlux. Diese erstreckt sich über eine beachtliche Länge von fast 16 Metern und kann ohne störende Stützen vollständig geöffnet werden. Die Glas-Faltanlage besteht aus fünf Flügelpaketen mit je vier 0,77 Meter breiten und drei Meter hohen Elementen, die in jeder beliebigen Position geöffnet werden können. Profilüberdeckendes Stufenglas und schmale Profilansichten verleihen der Anlage die ansprechende Ganzglasoptik. Für das Schulgebäude wurde 6mm dickes Sicherheitsglas verwendet, in diesem Falle innen- und außenliegend, das den Anforderungen an Wärmeschutzisolierverglasung entspricht. Ziemlich viele Anforderungen auf einmal: „Kein anderer Hersteller konnte uns diese Planungsfreiheit über diese Öffnungsbreite bieten“, berichten die zufriedenen Architekten. Denn bei der reduzierten Formensprache des sogenannten Campus Rosenfels sind es die Details, welche die Qualität der Architektur ausmachen.