transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
2 Fragen an Ronan & Erwan Bouroullec
13. April 2012
„Osso“-Serie von Ronan und Erwan Bouroullec für Mattiazzi, Foto © Gerhardt Kellermann

Ihre neue „Osso-Serie" enthält gestalterische Elemente, die an natürliche Formen wie Blätter denken lassen. Wie sind Sie darauf gekommen?

Ronan und Erwan Bouroullec: Anfangs hatten wir nicht die Absicht, dem „Osso"-Chair – das erste Produkt einer neuen Kollektion – eine Blattform zu geben, sondern wir wollten, dass das Holz selbst seine Form findet, um die außergewöhnliche Sinnlichkeit und das haptische Gefühl des Materials hervorzuheben. Wie auch immer, letztendlich hat uns die Suche nach Weichheit zur Blattform geführt.

Wie wichtig ist Ihnen eine handwerkliche Verarbeitungsqualität?

Bouroullec: Bei Mattiazzi erkannten wir schnell, dass wir die Möglichkeit hatten, beste Qualität zu erreichen, denn die Besonderheit des Unternehmens ist sein Know-how in der Holzverarbeitung. Mattiazzi bewegt sich genau zwischen Handwerk und Industrie. Die „Osso"-Kollektion besteht aus Massivholz. Mit ihr möchten wir Mattiazzis großartige Holzkultur hervorheben. Die Qualität von Holz und Oberflächenveredelung – sowohl digital als auch handwerklich ausgeführt – ist das wesentliche Merkmal jedes Kollektionselementes.

Foto © Gerhardt Kellermann
Foto © Gerhardt Kellermann
Erwan und Ronan Bouroullec, Foto © Erwan und Ronan Bouroullec
News & Stories › 2012 › April
2 Fragen an Ronan & Erwan Bouroullec
13. April 2012
Auch Ronan und Erwan Bouroullec stellen in Mailand neue Möbel vor. In der „Osso"-Serie für Mattiazzi haben sie sich auf die Möglichkeiten konzentriert, die das Material Holz bietet. Die gesamte Kollektion des auf Holzverarbeitung spezialisierten Herstellers wird in Halle 20, Stand F06 präsentiert.
Ihre neue „Osso-Serie" enthält gestalterische Elemente, die an natürliche Formen wie Blätter denken lassen. Wie sind Sie darauf gekommen?

Ronan und Erwan Bouroullec: Anfangs hatten wir nicht die Absicht, dem „Osso"-Chair – das erste Produkt einer neuen Kollektion – eine Blattform zu geben, sondern wir wollten, dass das Holz selbst seine Form findet, um die außergewöhnliche Sinnlichkeit und das haptische Gefühl des Materials hervorzuheben. Wie auch immer, letztendlich hat uns die Suche nach Weichheit zur Blattform geführt.

Wie wichtig ist Ihnen eine handwerkliche Verarbeitungsqualität?

Bouroullec: Bei Mattiazzi erkannten wir schnell, dass wir die Möglichkeit hatten, beste Qualität zu erreichen, denn die Besonderheit des Unternehmens ist sein Know-how in der Holzverarbeitung. Mattiazzi bewegt sich genau zwischen Handwerk und Industrie. Die „Osso"-Kollektion besteht aus Massivholz. Mit ihr möchten wir Mattiazzis großartige Holzkultur hervorheben. Die Qualität von Holz und Oberflächenveredelung – sowohl digital als auch handwerklich ausgeführt – ist das wesentliche Merkmal jedes Kollektionselementes.