transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2140 Forward End
Die contractworld in Hannover vom 12. bis 15. Januar 2008
von Vera Siegmund | 4. Dezember 2007

Wer die Stars der internationalen Architektur hautnah erleben möchte, der muss deshalb nicht gleich um die halbe Welt reisen. Es reicht, vom 12. bis 15. Januar 2008 die contractworld in Hannover zu besuchen. Daniel Libeskind (USA-New York), Sir Peter Cook (GB-London), Eric Owen Moss (USA-Culver City), Alejandro Zaera Polo (GB-London), Anett-Maud Joppien (D-Frankfurt/Potsdam), alle werden sie da sein - und noch einige andere mehr. Aber nicht nur das: Im Konferenzbereich contractworld.congress werden sie ausführlich über ihre neuesten Projekte berichten und erläutern, woraus sie ihre Inspiration beziehen. Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung, die alljährlich im Rahmen der DOMOTEX, der Weltmesse für Bodenbeläge, stattfindet, ist die Verleihung des contractworld.awards, des mit 50.000 Euro höchstdotierten europäischen Architekturpreises. Mit dem contractworld.award ausgezeichnet werden zukunftsorientierte Büroarbeitswelten, kreative Hotel- und Gastronomiekonzepte sowie neuartige Laden- und Messebauten. Hinzu kommt - zum zweiten Mal - die Sonderkategorie Education/Bildung/Kultur für Bauten zur Wissensvermittlung. Der Preis wird an insgesamt vierzehn innovative Raumkonzepte vergeben (drei pro Kategorie plus zwei Sonderauszeichnungen, die erstmalig an die sogenannte "New Generation" (Architekten unter vierzig) gehen). Alle Gewinner, inklusive einer Shortlist der nominierten Projekte, können schon jetzt auf www.contractworld.com eingesehen werden. Die jeweiligen Gewinner werden am 12. Januar bei der offiziellen Preisverleihung bekannt gegeben.Im Bereich contractworld.exhibition können Architekten und Innenarchitekten, Planer und Bauherren Kontakte zu zahlreichen Herstellern von Bodenbelägen knüpfen sowie sich über weitere Produkte aus der Objektinneneinrichtung, informieren. Die Fachkonferenz contractworld.materials und die umfangreiche Materialausstellung des Stuttgarter Büros raumPROBE erweitern das Spektrum und bieten Gelegenheit für einen intensiven Informationsaustausch.Ihre Erfahrungen mit bestimmten Materialien haben die Architekten des Hamburger Büros blauraum umgesetzt: Sie gestalten den gesamten contractworld-Bereich in Halle 4 neu. Mittels gängiger Bodenbeläge wie zum Beispiel Teppich, Kork und Linoleum, in breiten Bahnen verlegt, stellenweise geschlitzt und an manchen Stellen meterhoch aufgewölbt, definieren die Architekten Räume und Funktionen. Ob Wand oder Decke, alles ist hier Boden - oder wird dazu gemacht.www.contractworld.com
www.domotex.de

News & Stories › 2007 › Dezember
Die contractworld in Hannover vom 12. bis 15. Januar 2008
von Vera Siegmund | 4. Dezember 2007
Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung, die alljährlich im Rahmen der DOMOTEX, der Weltmesse für Bodenbeläge, stattfindet, ist die Verleihung des contractworld.awards, des mit 50.000 Euro höchstdotierten europäischen Architekturpreises.
Wer die Stars der internationalen Architektur hautnah erleben möchte, der muss deshalb nicht gleich um die halbe Welt reisen. Es reicht, vom 12. bis 15. Januar 2008 die contractworld in Hannover zu besuchen. Daniel Libeskind (USA-New York), Sir Peter Cook (GB-London), Eric Owen Moss (USA-Culver City), Alejandro Zaera Polo (GB-London), Anett-Maud Joppien (D-Frankfurt/Potsdam), alle werden sie da sein - und noch einige andere mehr. Aber nicht nur das: Im Konferenzbereich contractworld.congress werden sie ausführlich über ihre neuesten Projekte berichten und erläutern, woraus sie ihre Inspiration beziehen. Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung, die alljährlich im Rahmen der DOMOTEX, der Weltmesse für Bodenbeläge, stattfindet, ist die Verleihung des contractworld.awards, des mit 50.000 Euro höchstdotierten europäischen Architekturpreises. Mit dem contractworld.award ausgezeichnet werden zukunftsorientierte Büroarbeitswelten, kreative Hotel- und Gastronomiekonzepte sowie neuartige Laden- und Messebauten. Hinzu kommt - zum zweiten Mal - die Sonderkategorie Education/Bildung/Kultur für Bauten zur Wissensvermittlung. Der Preis wird an insgesamt vierzehn innovative Raumkonzepte vergeben (drei pro Kategorie plus zwei Sonderauszeichnungen, die erstmalig an die sogenannte "New Generation" (Architekten unter vierzig) gehen). Alle Gewinner, inklusive einer Shortlist der nominierten Projekte, können schon jetzt auf www.contractworld.com eingesehen werden. Die jeweiligen Gewinner werden am 12. Januar bei der offiziellen Preisverleihung bekannt gegeben.Im Bereich contractworld.exhibition können Architekten und Innenarchitekten, Planer und Bauherren Kontakte zu zahlreichen Herstellern von Bodenbelägen knüpfen sowie sich über weitere Produkte aus der Objektinneneinrichtung, informieren. Die Fachkonferenz contractworld.materials und die umfangreiche Materialausstellung des Stuttgarter Büros raumPROBE erweitern das Spektrum und bieten Gelegenheit für einen intensiven Informationsaustausch.Ihre Erfahrungen mit bestimmten Materialien haben die Architekten des Hamburger Büros blauraum umgesetzt: Sie gestalten den gesamten contractworld-Bereich in Halle 4 neu. Mittels gängiger Bodenbeläge wie zum Beispiel Teppich, Kork und Linoleum, in breiten Bahnen verlegt, stellenweise geschlitzt und an manchen Stellen meterhoch aufgewölbt, definieren die Architekten Räume und Funktionen. Ob Wand oder Decke, alles ist hier Boden - oder wird dazu gemacht.www.contractworld.com
www.domotex.de