transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Endspurt: Auf los geht’s los!
14. Dezember 2015
Wer zum Endspurt ansetzt, muss schon eine Weile unterwegs gewesen sein. Er muss schon ein gutes Stück des Wegs gelaufen, geradelt, gegangen oder geritten sein. Oder, im übertragenen Sinn, schon viel überlegt, erkundet, skizziert, viel erfahren und darüber nachgedacht haben. So manch Überraschendes ist ihm dabei begegnet, auf viele verschiedene Menschen ist er getroffen. Das eine oder andere ist ihm dabei aufgefallen – und manchmal, wenn die Erschöpfung ihm die Beine schwer, den Kopf leer hat werden lassen, hat er vielleicht sogar daran gedacht, aufzugeben. Und doch hat er durchgehalten, weitergemacht. Nun, da es dem Ziel entgegen geht, mobilisiert er – wie man so schön sagt – noch einmal alle seine Kräfte und steigert die Geschwindigkeit.

So wollen auch wir es halten. Während das abgelaufene Jahr sich seinem Ende zuneigt und wir auf die hinter uns liegenden 334 Tagen zurückblicken, setzen wir zum Endspurt an. Energie genug ist vorhanden, und wenn’s mal eng wird, ernähren wir uns einfach durch Kraftvergeudung.

Am besten, Sie kommen einfach mit, jeden Tag, den gesamten Dezember über. Schließlich gibt es auch kurz vor dem Ziel noch viel zu entdecken, in Architektur, Design, Literatur und Kunst. Also dann: Auf die Plätze, fertig, los... (tw)
News & Stories › 2015 › Dezember
Endspurt: Auf los geht’s los!
14. Dezember 2015
Wer zum Endspurt ansetzt, muss schon eine Weile unterwegs gewesen sein. Er muss schon ein gutes Stück des Wegs gelaufen, geradelt, gegangen oder geritten sein. Oder, im übertragenen Sinn, schon viel überlegt, erkundet, skizziert, viel erfahren und darüber nachgedacht haben. So manch Überraschendes ist ihm dabei begegnet, auf viele verschiedene Menschen ist er getroffen. Das eine oder andere ist ihm dabei aufgefallen – und manchmal, wenn die Erschöpfung ihm die Beine schwer, den Kopf leer hat werden lassen, hat er vielleicht sogar daran gedacht, aufzugeben. Und doch hat er durchgehalten, weitergemacht. Nun, da es dem Ziel entgegen geht, mobilisiert er – wie man so schön sagt – noch einmal alle seine Kräfte und steigert die Geschwindigkeit.

So wollen auch wir es halten. Während das abgelaufene Jahr sich seinem Ende zuneigt und wir auf die hinter uns liegenden 334 Tagen zurückblicken, setzen wir zum Endspurt an. Energie genug ist vorhanden, und wenn’s mal eng wird, ernähren wir uns einfach durch Kraftvergeudung.

Am besten, Sie kommen einfach mit, jeden Tag, den gesamten Dezember über. Schließlich gibt es auch kurz vor dem Ziel noch viel zu entdecken, in Architektur, Design, Literatur und Kunst. Also dann: Auf die Plätze, fertig, los... (tw)