transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Fundstücke: Die Wunderbox
von Daniel von Bernstorff | 1. November 2007
Wer kennt sie nicht, die mühsame Suche nach der richtigen Stereo-Anlage. Wie kombiniere ich Lautsprecher, Verstärker und Abspielgeräte am Besten? Und wie finde ich einen geeigneten Platz in meiner Wohnung, ohne Kompromisse bei Raum und Gestaltung machen zu müssen?Eine spannende Antwort auf diese Fragen bietet das Geneva Sound System, eine einzige kompakte Box, die iPod-Dock, CD-Laufwerk, Radio und Lautsprecher für hochauflösendes Stereo vereint. In drei Größen und in den Farben Rot, Schwarz und Weiß ist das System für alle Wohnungsgrößen und Stiltypen geeignet. Von der Einzimmerwohnung bis zur Messe-Lounge (kürzlich gesehen bei den Neuen Räumen in Zürich).Entwickelt wurde das System vom schwedischen Sound Designer Jan Erik Lundberg. Sein sogenanntes "Embracing Sound Verfahren" basiert auf der Überzeugung, dass die Wiedergabe von Musik, Geräuschen und Sprache so klingen muss, wie diese ursprünglich aufgenommen wurden. Durch die Nutzung zweier dicht aneinander gesetzter Lautsprecher wird ein dreidimensionaler Klang erzeugt, der überall im Raum gleich klar und perfekt ausbalanciert ist. Dass dieses nicht nur Versprechungen des Herstellers sind, kann der Autor aus eigener Erfahrung bestätigen. Das Klangerlebnis ist tatsächlich umwerfend.Auch die äußeren Werte des Systems vermögen zu überzeugen. Der hochglänzende Klavierlack, per Hand auf das Echtholzgehäuse aufgetragen, und die minimalistische Eleganz der Form machen das Geneva System zu einem echten Genuss für Auge und Ohr.www.genevalab.com
www.kleinundmore.de"Fundstücke" ist eine Kooperation der Baumeister-Redaktion mit Stylepark