transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Gio Ponti - Die unbeschreibliche Leichtigkeit des Designs
von Vera Siegmund | 21. Februar 2008
Einer der großen Universalisten war der italienische Architekt, Designer, Künstler und Publizist Gio Ponti (1891 bis 1979). Für ihn standen Architektur, Interieur und Gebrauchsgegenstände in unmittelbarer Beziehung zueinander, doch vermied er bei deren Kombination jeglichen Dogmatismus. Seine Arbeiten schwankten zwischen Klassizismus und Moderne, zwischen handwerklicher und industrieller Produktion. Mal waren sie schlicht und sachlich, mal dekorativ. Pontis Werk ist daher nicht unumstritten, doch gilt sein individueller Pluralismus als Vorstufe zur Postmoderne. Als enthusiastischer Vermittler von Architektur und Design ("Amate l'architettura!") gründete er 1928 die Zeitschrift "Domus", als deren Chefredakteur er fast ohne Unterbrechung bis zu seinem Tod 1979 wirkte. Pontis bekanntestes Bauwerk ist das Pirelli-Hochhaus in Mailand, das er zusammen mit Pier Luigi Nervi realisierte. Der elegante Wolkenkratzer ist auf einem langgezogenen sechseckigen Grundriss errichtet, denn für Ponti war das diamantartige Hexagon die vollkommene geometrische Figur. Als legendärer Designklassiker gilt sein ultraleichter Stuhl "Superleggera" (von 1955 bzw. 1957), der nur knapp 1,7 Kilogramm auf die Waage bringt und den der Hersteller Cassina seinerzeit damit bewarb, dass er, aus dem Fenster auf die Straße geworfen, heil dort unten ankam und sogar zurückfederte. Auch schon früher entwarf Ponti grazile Stühle wie etwa "Livia" (von 1937), der - neben weiteren historischen Ponti-Stühlen - auch heute noch von l'abbate produziert wird. Die Suche nach Leichtigkeit und Eleganz zieht sich wie ein roter Faden durch Pontis Schaffen. Sein Spätwerk dominiert die Fläche, die er immer weiter auflöst - bis fast zur Entmaterialisierung. Ob bei der durchbrochenen Fassade der Concattedrale von Tarent (1970) oder bei der Leuchte "Fato" für Artemide.www.lacollection.it
Rosalinda Table von Gio Ponti for l´abbate
Fato by Gio Ponti für Artemide
Livia by Gio Ponti für l´abbate
Superleggera von Gio Ponti for Cassina
Pirelli-Hochhaus in Mailand, das Gio Ponti zusammen mit Pier Luigi Nervi realisierte
Dormitio von Gio Ponti für l´abbate
Gio Ponti