transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
Hinterbühne, Nebenraum
von | 16. April 2014
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Wohin mit der Leiter? Wer schon einmal eine Ausstellung aufgebaut oder einen Messestand eingerichtet hat, der kennt das Problem nur zu gut. Hinter die Treppe? Geht. Auch Feuerlöscher sind Ausstellungsstücke. Mal paradieren sie in Reih und Glied, von einer Leiter kommandiert, mal halten sie einsam Wache. Und manchmal sehen Gestell und Löscher aus wie Außerirdische, ein keckes Fähnchen obendrauf. Sogar die Luxusausführung eines Feuerlöscherständers kann man entdecken, auf der man sitzen kann – zumindest in Mailand, in der Triennale. Nicht nur, was davorsteht, auch Wände sprechen eine eigene Sprache. Beängstigend ist, wenn sich einem plötzlich Hände entgegenstrecken, die aus der Wand zu kommen scheinen. Wer da wohl eingemauert wurde? Anderswo heißt die Losung „Love – Money – Pizza“, oder waren es die Liebe, das Leben, die Bank? So oder so, an den Rändern lagern Kartons und zeigen sich überhaupt die allerschönsten Arrangements, zusammengestellt vom Unbewussten und patiniert von langen Jahren und einer wechselvollen Geschichte. Also mischen sich in aufgegebenen Fabrikhallen Altes und Neues, Verfall und Neubeginn, Menschen und Maschinen. Weshalb heißt Thunfisch in Öl „Janus“? Hat er zwei Gesichter? Haben Sie auch so eine Ente im Vorgarten? Machen wir uns nichts vor, das Schöne hat nicht nur eine Gestalt. Mal begegnet man ihm auf der Bühne und mal irgendwo daneben. (tw)
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Barbara Wildung, Stylepark
Foto © Barbara Wildung, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Barbara Wildung, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Barbara Wildung, Stylepark
Foto © Barbara Wildung, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
Foto © Thomas Wagner, Stylepark
News & Stories › 2014 › April
Hinterbühne, Nebenraum
16. April 2014
An den diversen Schauplätzen des Mailänder Salone muss alles glänzen. Hinter und neben der großen Bühne, an den Rändern der Show, lassen sich dagegen viele kleine Sensationen beobachten. Ein etwas anderes Bilderbuch mit Fotografien von Barbara Wildung und Thomas Wagner.
Wohin mit der Leiter? Wer schon einmal eine Ausstellung aufgebaut oder einen Messestand eingerichtet hat, der kennt das Problem nur zu gut. Hinter die Treppe? Geht. Auch Feuerlöscher sind Ausstellungsstücke. Mal paradieren sie in Reih und Glied, von einer Leiter kommandiert, mal halten sie einsam Wache. Und manchmal sehen Gestell und Löscher aus wie Außerirdische, ein keckes Fähnchen obendrauf. Sogar die Luxusausführung eines Feuerlöscherständers kann man entdecken, auf der man sitzen kann – zumindest in Mailand, in der Triennale. Nicht nur, was davorsteht, auch Wände sprechen eine eigene Sprache. Beängstigend ist, wenn sich einem plötzlich Hände entgegenstrecken, die aus der Wand zu kommen scheinen. Wer da wohl eingemauert wurde? Anderswo heißt die Losung „Love – Money – Pizza“, oder waren es die Liebe, das Leben, die Bank? So oder so, an den Rändern lagern Kartons und zeigen sich überhaupt die allerschönsten Arrangements, zusammengestellt vom Unbewussten und patiniert von langen Jahren und einer wechselvollen Geschichte. Also mischen sich in aufgegebenen Fabrikhallen Altes und Neues, Verfall und Neubeginn, Menschen und Maschinen. Weshalb heißt Thunfisch in Öl „Janus“? Hat er zwei Gesichter? Haben Sie auch so eine Ente im Vorgarten? Machen wir uns nichts vor, das Schöne hat nicht nur eine Gestalt. Mal begegnet man ihm auf der Bühne und mal irgendwo daneben. (tw)