transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
In der Helle des Lichts
7. April 2014
In der Helle des Lichts: Das Magazin AD und Stylepark luden zum Cocktail in die Wohnung von Robert Volhard, einem der Gründer von Stylepark.
Foto © Alexander Palacios für AD Deutschland
Schon vor dem Haus war vorgesorgt worden. Wer, irritiert von den vielen Lichtern der Light&Building in Gefahr geriet, im Einbahnstraßenlabyrinth des Frankfurter Westends die Orientierung zu verlieren, dem wiesen Fackeln den richtigen Weg. Offenbar sind auch tatsächlich alle angekommen – Designer, Hersteller, Journalisten, Grafiker und viele andere lichte Gestalten mehr. Darunter Dick Spierenburg, Kreativdirektor der imm Cologne, Schauspielerin Marie Bäumer, Marc Meiré von Meiré und Meiré und der Frankfurter Juwelier Marc Stabernack. Während sich die einen mit Schaumwein begnügten, stibitzten andere vom Tisch in Robert Volhards großer Küche Leckereien von Nykke & Kokki oder machten es sich einfach auf Sofas und Sesseln bequem. Die Stimmung war prächtig. Und weil die Nacht lau und der Anlass nicht irgendeiner, sondern die Helle des Lichts war, die bekanntlich die Geister der Dunkelheit verscheucht, erschienen manche Gespräche – nicht nur solche über Messe-Neuheiten – geradezu erleuchtet.
Dagmar Backes, Inka Drögemüller. Foto © Alexander Palacios für AD Deutschland
Marc Meiré, Barbara Wildung, Ralf Wildung. Foto © Alexander Palacios für AD Deutschland
Marc Stabernack. Foto © Alexander Palacios für AD Deutschland
Robert Volhard, Oliver Jahn. Foto © Alexander Palacios für AD Deutschland
Susanne Förg-Randazzo, Andrea Latten, Dick Spierenburg, Anne Polch. Foto © Alexander Palacios für AD Deutschland
Tobias Grau, Franziska Grau. Foto © Alexander Palacios für AD Deutschland
News & Stories › 2014 › April
In der Helle des Lichts
7. April 2014
Nicht nur auf Messen wie der Light&Building, auch im Gespräch geht einem dann und wann ein Licht auf. Besonders dann, wenn Ambiente und Atmosphäre stimmen und man nette Leute trifft. Also haben das Magazin AD und Stylepark, wie schon im vergangenen Jahr, in die Wohnung von Robert Volhard, einem der Gründer von Stylepark, eingeladen.
Schon vor dem Haus war vorgesorgt worden. Wer, irritiert von den vielen Lichtern der Light&Building in Gefahr geriet, im Einbahnstraßenlabyrinth des Frankfurter Westends die Orientierung zu verlieren, dem wiesen Fackeln den richtigen Weg. Offenbar sind auch tatsächlich alle angekommen – Designer, Hersteller, Journalisten, Grafiker und viele andere lichte Gestalten mehr. Darunter Dick Spierenburg, Kreativdirektor der imm Cologne, Schauspielerin Marie Bäumer, Marc Meiré von Meiré und Meiré und der Frankfurter Juwelier Marc Stabernack. Während sich die einen mit Schaumwein begnügten, stibitzten andere vom Tisch in Robert Volhards großer Küche Leckereien von Nykke & Kokki oder machten es sich einfach auf Sofas und Sesseln bequem. Die Stimmung war prächtig. Und weil die Nacht lau und der Anlass nicht irgendeiner, sondern die Helle des Lichts war, die bekanntlich die Geister der Dunkelheit verscheucht, erschienen manche Gespräche – nicht nur solche über Messe-Neuheiten – geradezu erleuchtet.