transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Neuigkeiten der Lokalmatadore
5. Oktober 2008
Aus dem großen und hochkarätigen Teilnehmerfeld der Interieur stellen wir Ihnen einige Firmen vor, die in Kortrijk neue Produkte und Entwicklungen vorstellen, darunter die „Lokalmatadoren" Quinze&Milan und Modular Lighting, sowie die belgischen Firmen Dark und Extremis und UMS Pastoe, Cascando und Royal Mosa aus den Niederlanden. Dark und Extremis sind zugleich Ausrichter des Off-Events „Exterieur", das den Besucher nach Messeschluss in die Innenstadt einlädt.

Lean-on von Cascando

"Lean-on" ist die neue Garderobe des niederländischen Designlabels Cascando. Lean-on lehnt sich einfach gegen die Wand. Die Bauweise erlaubt es so viele Jacken und Mäntel aufzuhängen wie möglich. Obwohl die Garderobe sehr schlank und fein erscheint, ist sie doch äußerst stabil. Je mehr Lean-on trägt, umso stabilder wird sie.
Lean-on ist in rostfreiem Stahl mit einer weißen Pulverlack hergestellt. Transparente Puffer schützen vor Schäden an der Wand. Passende Kleiderbügel sind in rostfreiem Stahl erhältlich.

Kosmos von Extremis

Die Entwürfe von Dirk Wynants für Extremis sind meist Objekte, die das Zusammensein von Menschen fördern. Dieses immer wieder zurückkehrende Thema hat ihn jetzt dazu veranlasst, seinen ersten Entwurf, den Tisch „Gargantua", und seine letzte Kreation für Extremis, das riesige Ruhemöbel „BeHive", zu kreuzen: „Kosmos" hat eine runde Form und bietet eine Sitzgelegenheit mit Tisch. Der Tisch lässt sich bis auf Sitzhöhe absenken, so dass eine vollkommen ebene Fläche als Liegebett entsteht.
Der Sonnenschirm von Kosmos öffnet und schließt sich vollkommen horizontal, so wird der Sonnenschirm zum Bestandteil des Sitzmöbels, später soll er auch zu einem eigenständigen Produkt weiterentwickelt werden.

Spacewalker von Dark

Zusammen mit dem Hersteller Extremis richtet Dark den After-Hours-Treff Exterieur aus. Jeden Tag von 17 bis 4 Uhr erwartet den Besucher ein eigens zur Interieur08 gestaltetes Umfeld.
Dark wird auf der Messe über zwanzig neue Produkte von dreizehn verschiedenen Designern vorstellen, darunter die Leuchte Spacewalker von Constantin Wortmann.
Am Montag, den 20. Oktober um 16 Uhr wird die Besatzung des Films „De Loft" auf dem Stand von Dark erwartet - ein nettes Stelldichein mit belgischen Schauspielern und den beiden Regisseuren des Films.

Leuchten von Modular Lighting Instruments

Die Leuchte „Izar" von Modular Lighting Instruments ist ein Modulprodukt mit organischen, freien Formen, das sich von dem restlichen Sortiment abgrenzt. Für Modular bedeutet Izar einen anderen Schritt in Richtung organische Produktentwicklung einzuschlagen. Izar ist ein Puzzle System, die Grundform - ein abgerundeter, dreiarmiger Stern - erlaubt es entweder einzeln oder in Kombination mit mehreren Izar-Leuchten verwendet zu werden. Die Standard Izar Leuchte hat einen glänzend weißen oder glänzend schwarzen Anstrich mit einem matten Lichtschirm aus Polycarbonat. Sie wurde von dem Innenarchitekten und Designer Gerd Couckhuyt entworfen.
Des Weiteren werden auf der Biennale Interieur08 die Leuchten „Ace of Diamonds" und „Cupid" vorgestellt.

Pastoe

Der Low Chair03, ein Entwurf von Maarten van Severen und Fabian Schwaerzler, besticht durch seine Schlichtheit. Der Rahmen aus Edelstahl ist auf eine klare Linie reduziert worden, die die Sitzschale kaum merkbar stützt. Die Sitzfläche aus Polyester erscheint durch die leichten Wölbungen ebenfalls leicht und elegant. Zur Interieur08 stellt Pastoe seinen neuen LC03 mit Polster vor.
Die Seitenansicht des Leather Lounge Chair von Maarten van Severen sieht fast wie eine wenig gekrümmte, dünne Linie aus, aber von vorn gesehen gleicht er mit seiner einseitigen Armlehne einem Flügel. Um die Linie zu betonen, wurden nur Materialien von minimaler Stärke ausgewählt. Zur Interieur08 wird der LL04 in schwarzem Leder präsentiert.

Fliesen von Royal Mosa

Der Name Mosa Beige & Brown sagt schon, wie diese neue Fliesenkollektion aufgebaut und zusammengestellt ist. Die Farbenpalette ist in drei farbliche Welten eingeteilt: Neutrale, Grau- und Rottöne zeigen sich in ausgewogenen Abstufungen von Beige bis Braun und von vom hellsten Hell bis zum tiefsten Dunkel.
Mosa Beige & Brown ist in dem Format sechzig auf sechzig Zentimeter erhältlich. Durch die geschliffenen Seiten ist eine minimale Fuge ab zwei Millimeter ausreichend.
Außerdem ist die prämierte Mosa Matt Collection ab jetzt auch in neuen Formaten erhältlich. Auch die erfolgreiche Fliesenserie Terra XXL wird mit Grossformatstreifen
und neuen Farben erweitert.

Quinze & Milan

Quinze&Milan, die Firma des belgischen Designers Arne Quinze, stellt in diesem Jahr erstmals nicht auf der Messe aus, sondern in seinem nahe gelegenen Showroom in der Walle 113. Präsentiert wird erstmalig das Sitzmöbel Airbench aus der Feder von Arne Quinze, ein Kommunikationsmöbel für den öffentlichen Raum, das die Menschen zur Kontaktaufnahme anregen möchte. Das macht es für Museen, Ausstellungsflächen, Büchereien, Flughäfen, Bahnhöfe und viele andere öffentlichen Räume interessant. Außerdem setzt Quinze&Milan erstmalig Textilien in seiner bestehenden Kollektion ein.
Kosmos von Extremis
Izar von Modular Lighting Instruments
Lean-on von Cascando
Spacewalker von Dark
Leather Lounge Chair von Pastoe
Airbench von Quinze & Milan
Terra XXL von Royal Mosa