transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
Nicht nur für die Yacht
„Dean“ von Jean-Marie Massaud für Dedon
5. April 2016
Foto © Dedon
Wirkt klar und zeitlos und steckt voll innovativer Technik.
Zwei Jahre hat Jean-Marie Massaud an der Slingchair-Kollektion „Dean“ für Dedon gefeilt, die aus einem Armlehnstuhl und einem Lounger besteht. Inspiriert zu den beiden sehr präzise, in der Anmutung sachlich-elegant auftretenden Stühlen wurde Massaud angeblich von den windschnittigen Rennyachten des „America’s Cup“, was man vor allem an der fließenden Form der Sitze und den Holzapplikationen in den Armlehnen ablesen kann. Ebenso gut wie auf einer Yacht – sofern sie nicht an einem Rennen teilnimmt –, kann man sich „Dean“ freilich im Wohnbereich oder auf der Terrasse vorstellen.

Schrauben oder Anschlüsse sind dank innovativer Produktentwicklung nicht zu sehen, was den Stuhl sehr ruhig und gleichmäßig, ja fast zeitlos wirken lässt. Eine weitere Innovation findet sich in der Schlinge, die den Rahmen wie eine Socke umschließt und ihm auf diese Weise Spannung verleiht. „Dean“ wird exklusiv in Mailand vorgestellt. Die Serienproduktion der Kollektion ist für 2017 vorgesehen. (tw)

www.dedon.de
Produkte
DEDON: DEAN Sessel @ Stylepark
DEDON
DEAN Sessel
Jean-Marie Massaud
 
DEDON: DEAN Armlehnstuhl @ Stylepark
DEDON
DEAN Armlehnstuhl
Jean-Marie Massaud
 
News & Stories › 2016 › April
Nicht nur für die Yacht
5. April 2016
„Dean“ von Jean-Marie Massaud für Dedon

Wirkt klar und zeitlos und steckt voll innovativer Technik.
Zwei Jahre hat Jean-Marie Massaud an der Slingchair-Kollektion „Dean“ für Dedon gefeilt, die aus einem Armlehnstuhl und einem Lounger besteht. Inspiriert zu den beiden sehr präzise, in der Anmutung sachlich-elegant auftretenden Stühlen wurde Massaud angeblich von den windschnittigen Rennyachten des „America’s Cup“, was man vor allem an der fließenden Form der Sitze und den Holzapplikationen in den Armlehnen ablesen kann. Ebenso gut wie auf einer Yacht – sofern sie nicht an einem Rennen teilnimmt –, kann man sich „Dean“ freilich im Wohnbereich oder auf der Terrasse vorstellen.

Schrauben oder Anschlüsse sind dank innovativer Produktentwicklung nicht zu sehen, was den Stuhl sehr ruhig und gleichmäßig, ja fast zeitlos wirken lässt. Eine weitere Innovation findet sich in der Schlinge, die den Rahmen wie eine Socke umschließt und ihm auf diese Weise Spannung verleiht. „Dean“ wird exklusiv in Mailand vorgestellt. Die Serienproduktion der Kollektion ist für 2017 vorgesehen. (tw)

www.dedon.de