transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
+++ NEWSTICKER #200 | 2011 +++
13. September 2011




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 13.09.2011 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Modernism in Miniature

Hatte die Explosion moderner Massenmedien einen Einfluss auf den Modellbau-Boom im 20. Jahrhundert? Die Ausstellung „Modernism in Miniature: Points of view" untersucht das Zusammentreffen von Fotografie und Architekturmodellen in den Jahren zwischen 1220 und 1960. Vom 22. September 2011 bis zum 8. Januar 2012 wird im Canadian Centre for Architecture in Montréal eine Bandbreite direkter Wiedergaben von Studienmodellen bis hin zu hyperrealistischen Fotomontagen zu sehen sein.

www.cca.qc.ca/en

_

Design ausstellen

Hat sich Design – einst Mittel zum Zweck für die Inszenierung von Kunst – nun selbst zum Exponat entwickelt? Diese Fragestellung behandelt das Symposium des Vitra Design Museum in Weil am Rhein. Am 23. und 24. September werden Experten aus Kunstgeschichte, Philosophie, Architektur und Fotografie, wie Volker Albus, Mateo Kries, Claudia Marais, Burkhard Meltzer, Tido von Oppeln, Mathias Schwartz-Clauss und Jerszy Seymour unter dem Titel „Design ausstellen – Experimentelle Praxis oder Brücke zur Kunst" referieren. Aufgrund beschränkter Plätze wird gebeten, sich bis zum 19. September 2011 verbindlich für die Veranstaltung anzumelden.

www.design-museum.de

_

Eames Words

Auf die Schönheit der kleinen Dinge konzentriert sich die Ausstellung über Charles und Ray Eames, die das Architecture and Design Museum vom 1. Oktober 2011 bis zum 16. Januar 2012 in Los Angeles zeigt. Die beiden US-amerikanischen Designer benutzten die fortschrittlichsten Technologien ihrer Zeit, aber suchten Inspiration in einfachen Gegenständen. So zeigt „Eames Designs: The Guest Host Relationship" eine informelle Sammlung mit Objekten und Materialien aus Vergangenheit und Gegenwart und bezieht sich auf weniger bekannte Aspekte aus dem Leben des Designerpärchens.

www.aplusd.org

_

Ausstellung über Hannes Wettstein

Hannes Wettstein gilt als einer der einflussreichsten schweizerischen Gestalter mit internationalem Ansehen. Die Ausstellung „Hannes Wettstein, 1958-2008" zeigt sein Lebenswerk anhand von hunderten von Zeichnungen, Produkten, Möbeln und Innenraumgestaltungen. Sie läuft vom 6. Oktober bis 3. November 2011 in der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich.

www.studiohanneswettstein.com

_

Mies neu denken

Zum 125. Geburtstag von Mies van der Rohe findet in seiner Geburtsstadt Aachen das internationale Symposium „rethinking Mies / Mies neu denken – Positionen zu einer Moderne im 21. Jahrhundert" statt. Das Symposium, das vom 25. Bis 27. Oktober stattfindet, ist zukunftsorientiert. Es stellt die Frage nach dem Stellenwert und der Wirkung seines geistigen Vermächtnisses in der heutigen Zeit. Dafür konnten renommierte Persönlichkeiten wie Cecil Balmond, Peter Eisenman, Junya Ishigami, Christian Kerez, Dominique Perrault oder Werner Sobek gewonnen werden. Plätze lassen sich auf der Internetseite des Symposiums reservieren, woraufhin genauere Informationen per E-Mail versendet werden.

www.mies2011.com

News & Stories › 2011 › September
+++ NEWSTICKER #200 | 2011 +++
13. September 2011
+++ Modernism in Miniature +++
+++ Design ausstellen +++
+++ Eames Words +++
+++ Ausstellung über Hannes Wettstein +++
+++ Mies neu denken +++




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 13.09.2011 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Modernism in Miniature

Hatte die Explosion moderner Massenmedien einen Einfluss auf den Modellbau-Boom im 20. Jahrhundert? Die Ausstellung „Modernism in Miniature: Points of view" untersucht das Zusammentreffen von Fotografie und Architekturmodellen in den Jahren zwischen 1220 und 1960. Vom 22. September 2011 bis zum 8. Januar 2012 wird im Canadian Centre for Architecture in Montréal eine Bandbreite direkter Wiedergaben von Studienmodellen bis hin zu hyperrealistischen Fotomontagen zu sehen sein.

www.cca.qc.ca/en

_

Design ausstellen

Hat sich Design – einst Mittel zum Zweck für die Inszenierung von Kunst – nun selbst zum Exponat entwickelt? Diese Fragestellung behandelt das Symposium des Vitra Design Museum in Weil am Rhein. Am 23. und 24. September werden Experten aus Kunstgeschichte, Philosophie, Architektur und Fotografie, wie Volker Albus, Mateo Kries, Claudia Marais, Burkhard Meltzer, Tido von Oppeln, Mathias Schwartz-Clauss und Jerszy Seymour unter dem Titel „Design ausstellen – Experimentelle Praxis oder Brücke zur Kunst" referieren. Aufgrund beschränkter Plätze wird gebeten, sich bis zum 19. September 2011 verbindlich für die Veranstaltung anzumelden.

www.design-museum.de

_

Eames Words

Auf die Schönheit der kleinen Dinge konzentriert sich die Ausstellung über Charles und Ray Eames, die das Architecture and Design Museum vom 1. Oktober 2011 bis zum 16. Januar 2012 in Los Angeles zeigt. Die beiden US-amerikanischen Designer benutzten die fortschrittlichsten Technologien ihrer Zeit, aber suchten Inspiration in einfachen Gegenständen. So zeigt „Eames Designs: The Guest Host Relationship" eine informelle Sammlung mit Objekten und Materialien aus Vergangenheit und Gegenwart und bezieht sich auf weniger bekannte Aspekte aus dem Leben des Designerpärchens.

www.aplusd.org

_

Ausstellung über Hannes Wettstein

Hannes Wettstein gilt als einer der einflussreichsten schweizerischen Gestalter mit internationalem Ansehen. Die Ausstellung „Hannes Wettstein, 1958-2008" zeigt sein Lebenswerk anhand von hunderten von Zeichnungen, Produkten, Möbeln und Innenraumgestaltungen. Sie läuft vom 6. Oktober bis 3. November 2011 in der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich.

www.studiohanneswettstein.com

_

Mies neu denken

Zum 125. Geburtstag von Mies van der Rohe findet in seiner Geburtsstadt Aachen das internationale Symposium „rethinking Mies / Mies neu denken – Positionen zu einer Moderne im 21. Jahrhundert" statt. Das Symposium, das vom 25. Bis 27. Oktober stattfindet, ist zukunftsorientiert. Es stellt die Frage nach dem Stellenwert und der Wirkung seines geistigen Vermächtnisses in der heutigen Zeit. Dafür konnten renommierte Persönlichkeiten wie Cecil Balmond, Peter Eisenman, Junya Ishigami, Christian Kerez, Dominique Perrault oder Werner Sobek gewonnen werden. Plätze lassen sich auf der Internetseite des Symposiums reservieren, woraufhin genauere Informationen per E-Mail versendet werden.

www.mies2011.com