transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
+++ NEWSTICKER #225 | 2012 +++
6. März 2012




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 06.03.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Roman Signer: Strassenbilder und Super-8-Filme

In Roman Signers Ausstellung „Strassenbilder und Super-8-Filme" prallen zwei scheinbar konträre Themenwelten aufeinander. Auf der einen Seite steht die fotografische Darstellung einer Reise Signers durch Osteuropa. Die Motive offenbaren eine Vielfalt an Eindrücken, die er dort am Straßenrand vorfand, vor allem Gedenkstätten für Verkehrsopfer und kleine Verkaufsstände. Losgelöst von diesem Sujet erscheint der zweite Teil der Ausstellung. Nebeneinander angebracht werden 36 grossformatige Super-8-Filme des Künstlers aus der Zeit von 1975 bis 1989 präsentiert. „Strassenbilder und Super-8-Filme" ist noch bis zum 22. April in der Aargauer Kunsthalle für Besucher geöffnet.

www.aargauerkunsthaus.ch

_

Cindy Sherman: der eigene Körper als Bildgegenstand

Cindy Sherman ist eine Meisterin der Verwandlung und der künstlerischen Selbstdarstellung. Im Fokus ihrer fotografischen Werke steht ihr eigener Körper. Mithilfe von Kostümierungen schlüpft Sherman in verschiedene Rollen und verleiht ihm so ständig eine neue Identität. Das Resultat ist oftmals provokativ und verstörend, manchmal aber auch auf skurrile Weise amüsant. Mit ihren stereotypischen Darstellungen drückt Sherman ihre Sicht auf die Rolle der Frau in der Kunst und in einer männlich dominierten Gesellschaft aus. Eine retrospektive Ausstellung im Museum of Modern Art in New York zeigt noch bis zum 11. Juni 170 Fotografien aus ihrem Gesamtwerk.

www.moma.org

_

Albert Oehlen: Ausdrücklich keine Retrospektive

Albert Oehlen zählt zu den „Neuen Wilden", eine Riege von Künstlern, die sich kritisch mit dem Medium Malerei auseinandersetzt. Eine Ausstellung im Kunstmuseum Bonn zeigt noch bis zum 3. Juni eine breite Auswahl seiner bisherigen Arbeiten. Eigens für die Bonner Ausstellung hat Oehlen zudem neue Werke geschaffen, sodass die Darbietung keinesfalls als klassische Retrospektive zu verstehen ist. Vielmehr bewahrt sie die Spannung des noch unvollkommenen Oeuvres eines deutschen Malers, der als einer der wichtigsten seiner Generation gilt.

www.kunstmuseum-bonn.de

_

Blickfang Designmesse: Zum 20. Mal viel Wirbel um junges Design

Junges Design ist im wahrsten Sinne des Wortes der „Blickfang" dieser Designmesse. Jungdesigner aus ganz Europa sind dazu aufgerufen, vom 9. bis zum 11. März nach Stuttgart zu kommen, wo sie ihre frischen Visionen von Gestaltung der Welt präsentieren können. Zum 20. Jubiläum wartet die Veranstaltung nicht nur mit einer vergrößerten Präsentationsfläche auf. Zusätzlich wird den Besuchern ein spannendes Rahmenprogramm mit verschiedenen Themenschwerpunkten geboten. Kreatives für die Kleinsten steht genauso auf dem Programm wie die Förderung von lokalem Design und junger Talente.

www.blickfang.com
News & Stories › 2012 › März
+++ NEWSTICKER #225 | 2012 +++
6. März 2012
Roman Signer: Strassenbilder
MoMA: Cindy Sherman
Albert Oehlen: Altes und Neues
Blickfang: 20. Jubiläum




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 06.03.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Roman Signer: Strassenbilder und Super-8-Filme

In Roman Signers Ausstellung „Strassenbilder und Super-8-Filme" prallen zwei scheinbar konträre Themenwelten aufeinander. Auf der einen Seite steht die fotografische Darstellung einer Reise Signers durch Osteuropa. Die Motive offenbaren eine Vielfalt an Eindrücken, die er dort am Straßenrand vorfand, vor allem Gedenkstätten für Verkehrsopfer und kleine Verkaufsstände. Losgelöst von diesem Sujet erscheint der zweite Teil der Ausstellung. Nebeneinander angebracht werden 36 grossformatige Super-8-Filme des Künstlers aus der Zeit von 1975 bis 1989 präsentiert. „Strassenbilder und Super-8-Filme" ist noch bis zum 22. April in der Aargauer Kunsthalle für Besucher geöffnet.

www.aargauerkunsthaus.ch

_

Cindy Sherman: der eigene Körper als Bildgegenstand

Cindy Sherman ist eine Meisterin der Verwandlung und der künstlerischen Selbstdarstellung. Im Fokus ihrer fotografischen Werke steht ihr eigener Körper. Mithilfe von Kostümierungen schlüpft Sherman in verschiedene Rollen und verleiht ihm so ständig eine neue Identität. Das Resultat ist oftmals provokativ und verstörend, manchmal aber auch auf skurrile Weise amüsant. Mit ihren stereotypischen Darstellungen drückt Sherman ihre Sicht auf die Rolle der Frau in der Kunst und in einer männlich dominierten Gesellschaft aus. Eine retrospektive Ausstellung im Museum of Modern Art in New York zeigt noch bis zum 11. Juni 170 Fotografien aus ihrem Gesamtwerk.

www.moma.org

_

Albert Oehlen: Ausdrücklich keine Retrospektive

Albert Oehlen zählt zu den „Neuen Wilden", eine Riege von Künstlern, die sich kritisch mit dem Medium Malerei auseinandersetzt. Eine Ausstellung im Kunstmuseum Bonn zeigt noch bis zum 3. Juni eine breite Auswahl seiner bisherigen Arbeiten. Eigens für die Bonner Ausstellung hat Oehlen zudem neue Werke geschaffen, sodass die Darbietung keinesfalls als klassische Retrospektive zu verstehen ist. Vielmehr bewahrt sie die Spannung des noch unvollkommenen Oeuvres eines deutschen Malers, der als einer der wichtigsten seiner Generation gilt.

www.kunstmuseum-bonn.de

_

Blickfang Designmesse: Zum 20. Mal viel Wirbel um junges Design

Junges Design ist im wahrsten Sinne des Wortes der „Blickfang" dieser Designmesse. Jungdesigner aus ganz Europa sind dazu aufgerufen, vom 9. bis zum 11. März nach Stuttgart zu kommen, wo sie ihre frischen Visionen von Gestaltung der Welt präsentieren können. Zum 20. Jubiläum wartet die Veranstaltung nicht nur mit einer vergrößerten Präsentationsfläche auf. Zusätzlich wird den Besuchern ein spannendes Rahmenprogramm mit verschiedenen Themenschwerpunkten geboten. Kreatives für die Kleinsten steht genauso auf dem Programm wie die Förderung von lokalem Design und junger Talente.

www.blickfang.com