transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v355959_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 1662 Forward End
+++ NEWSTICKER #230 | 2012 +++
10. April 2012




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 10.04.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



MAKK: Architektur auf Niederländisch

Noch bis zum 29. April präsentiert das Kölner Museum für Angewandte Kunst die Ausstellung „Stadt-Design.NL". Wie der Titel der Veranstaltung bereits impliziert, stehen die besonderen Merkmale der niederländischen Bauweise und Stadtplanung im Fokus. Das Prinzip der „Gesamt-Stadt" wird durch die Integration kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Bedürfnisse in der Stadtplanung geprägt. Am 12. April findet ein Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema statt.

stadt-design.nl

_

Luxemburg: Design für ein besseres Lebensgefühl

Ab dem 13. April leitet das Luxemburger MUDAM ein städtebauliches Projekt unter dem Namen „Design City Luxemburg". Über einen Zeitraum von sechs Wochen werden an unterschiedlichen Orten der Luxemburger Hauptstadt Veranstaltungen und Projekte zum Thema Stadt- und Industriedesign durchgeführt. Mithilfe dieser Designoffensive sollen die Attraktivität der Stadt und die Lebensqualität der Bürger gesteigert werden.

www.mudam.lu

_

Boston: Comeback der Schallplatte

Inmitten des Zeitalters der digitalen Musik, der Downloads und MP3s, erlebt die Schallplatte in Boston ein Revival. Ab dem 15. April nähert sich das Institute of Contemporary Art (ICA) mit der Ausstellung „The Record: Contemporary Art and Vinyl" der Bedeutung der schwarzen Scheibe aus künstlerischer Perspektive. Die Präsentation verliert sich dabei nicht in nostalgischen Schwärmereien, sondern beschreibt den bis heute andauernden Einfluss der Schallplatte auf Kunst und Popkultur. Diskussionsrunden, Musiktauschbörsen, DJ-Kurse und nicht zuletzt die beinah hundert Installationen, Klangspiele, Fotografien und Performances bieten Musik- und Kunstliebhabern ein spannendes Programm.

www.icaboston.org

_

Light+Building: Treffpunkt rund ums Thema Licht

Ab dem 15. April steht Frankfurt ganz im Zeichen des Lichts. Rund 2.100 internationale Aussteller präsentieren auf der Light+Building die neuesten Trends und Technologien aus den Bereichen Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation. Auf diese Weise bringt die Messe die führenden Branchen der integrierten Gebäudeplanung an einem Ort zusammen. Neben einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm lockt vor allem die parallel stattfindende Luminale Besucher in die Stadt am Main. Zusammen mit dem allabendlichen Lichtspektakel über den Wolkenkratzern der Stadt wird die Light+Building so zu einer Kombination aus Fachmesse und Stadterlebnis.

light-building.messefrankfurt.com

_

Mailand: Gipfeltreffen des Designs

Ab dem 17. April ist es wieder soweit. Zum nunmehr 51. Mal lädt der Salone Internazionale del Mobile beinahe 300.000 Aussteller aus über 150 Ländern nach Mailand, um dort die Designmaßstäbe der kommenden Saison zu definieren. Mit zahlreichen Events, Präsentationen und Feiern wird die Modemetropole Italiens zum vibrierenden, farbenfrohen Schauplatz der Designszene und belebt die Branche nachhaltig auch über ihre Grenzen hinaus.

www.cosmit.it
addthis
News & Stories › 2012 › April
+++ NEWSTICKER #230 | 2012 +++
10. April 2012
MAKK: Stadt-Design.NL
MUDAM: Design City
Boston: Contemporary Art and Vinyl
Frankfurt: Light+Building 2012
Mailand: Salone del Mobile 2012




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 10.04.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



MAKK: Architektur auf Niederländisch

Noch bis zum 29. April präsentiert das Kölner Museum für Angewandte Kunst die Ausstellung „Stadt-Design.NL". Wie der Titel der Veranstaltung bereits impliziert, stehen die besonderen Merkmale der niederländischen Bauweise und Stadtplanung im Fokus. Das Prinzip der „Gesamt-Stadt" wird durch die Integration kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Bedürfnisse in der Stadtplanung geprägt. Am 12. April findet ein Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema statt.

stadt-design.nl

_

Luxemburg: Design für ein besseres Lebensgefühl

Ab dem 13. April leitet das Luxemburger MUDAM ein städtebauliches Projekt unter dem Namen „Design City Luxemburg". Über einen Zeitraum von sechs Wochen werden an unterschiedlichen Orten der Luxemburger Hauptstadt Veranstaltungen und Projekte zum Thema Stadt- und Industriedesign durchgeführt. Mithilfe dieser Designoffensive sollen die Attraktivität der Stadt und die Lebensqualität der Bürger gesteigert werden.

www.mudam.lu

_

Boston: Comeback der Schallplatte

Inmitten des Zeitalters der digitalen Musik, der Downloads und MP3s, erlebt die Schallplatte in Boston ein Revival. Ab dem 15. April nähert sich das Institute of Contemporary Art (ICA) mit der Ausstellung „The Record: Contemporary Art and Vinyl" der Bedeutung der schwarzen Scheibe aus künstlerischer Perspektive. Die Präsentation verliert sich dabei nicht in nostalgischen Schwärmereien, sondern beschreibt den bis heute andauernden Einfluss der Schallplatte auf Kunst und Popkultur. Diskussionsrunden, Musiktauschbörsen, DJ-Kurse und nicht zuletzt die beinah hundert Installationen, Klangspiele, Fotografien und Performances bieten Musik- und Kunstliebhabern ein spannendes Programm.

www.icaboston.org

_

Light+Building: Treffpunkt rund ums Thema Licht

Ab dem 15. April steht Frankfurt ganz im Zeichen des Lichts. Rund 2.100 internationale Aussteller präsentieren auf der Light+Building die neuesten Trends und Technologien aus den Bereichen Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation. Auf diese Weise bringt die Messe die führenden Branchen der integrierten Gebäudeplanung an einem Ort zusammen. Neben einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm lockt vor allem die parallel stattfindende Luminale Besucher in die Stadt am Main. Zusammen mit dem allabendlichen Lichtspektakel über den Wolkenkratzern der Stadt wird die Light+Building so zu einer Kombination aus Fachmesse und Stadterlebnis.

light-building.messefrankfurt.com

_

Mailand: Gipfeltreffen des Designs

Ab dem 17. April ist es wieder soweit. Zum nunmehr 51. Mal lädt der Salone Internazionale del Mobile beinahe 300.000 Aussteller aus über 150 Ländern nach Mailand, um dort die Designmaßstäbe der kommenden Saison zu definieren. Mit zahlreichen Events, Präsentationen und Feiern wird die Modemetropole Italiens zum vibrierenden, farbenfrohen Schauplatz der Designszene und belebt die Branche nachhaltig auch über ihre Grenzen hinaus.

www.cosmit.it