transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
RÜckenansichten
Nivola von Roberto Lazzeroni
für Poltrona Frau
29. März 2014
Edel sei das Möbel, fein und handwerklich verarbeitet. Mit der aus einem Sessel und einem Sofa bestehenden Serie „Nivola“ von Roberto Lazzeroni folgt auch Poltrona Frau dem Trend zur eher kleinen Sitzgruppe. Das Gestell besteht aus getöntem Eschenholz, die Rundungen lassen das Ensemble kompakt, leicht, fast sommerlich erscheinen. Wobei der Kontrast zwischen handwerklich verarbeitetem Leder für Seiten und Rücken sowie hellem Leder oder Stoff für die Sitzkissen ein Übriges tut, um dem Ganzen eine noble Note zu verleihen. Bei Poltrona Frau selbst spricht man von einer femininen, fast romantischen Anmutung. Wie dem auch sei, die lederbezogene Rückseite ist auf jeden Fall viel zu schade, um der Wand zugekehrt zu werden. „Nivola“ verlangt geradezu danach, mitten im Raum zu stehen. (tw)


Poltrona Frau
Halle 20 Stand D19, E16

Salone Internazionale del Mobile
Vom 8. bis 13. April 2014
Mailand, Messegelände, Rho

Poltrona Frau Showroom
Präsentation von „Office Landscapes”:
„Jobs” von Rodolfo Dordoni sowie „Downtown” von Jean-Marie Massaud
Via Durini, 1, Mailand

www.poltronafrau.com
News & Stories › 2014 › März
Rückenansichten: Nivola von Roberto Lazzeroni für Poltrona Frau
29. März 2014
Kleine, edle Sitzgruppen sind wieder im Kommen. Das weiß man auch bei Poltrona Frau, wo man mit „Nivola“ ein edles Ensemble vorstellt, das im Mittelpunkt stehen will.
Edel sei das Möbel, fein und handwerklich verarbeitet. Mit der aus einem Sessel und einem Sofa bestehenden Serie „Nivola“ von Roberto Lazzeroni folgt auch Poltrona Frau dem Trend zur eher kleinen Sitzgruppe. Das Gestell besteht aus getöntem Eschenholz, die Rundungen lassen das Ensemble kompakt, leicht, fast sommerlich erscheinen. Wobei der Kontrast zwischen handwerklich verarbeitetem Leder für Seiten und Rücken sowie hellem Leder oder Stoff für die Sitzkissen ein Übriges tut, um dem Ganzen eine noble Note zu verleihen. Bei Poltrona Frau selbst spricht man von einer femininen, fast romantischen Anmutung. Wie dem auch sei, die lederbezogene Rückseite ist auf jeden Fall viel zu schade, um der Wand zugekehrt zu werden. „Nivola“ verlangt geradezu danach, mitten im Raum zu stehen. (tw)


Poltrona Frau
Halle 20 Stand D19, E16

Salone Internazionale del Mobile
Vom 8. bis 13. April 2014
Mailand, Messegelände, Rho

Poltrona Frau Showroom
Präsentation von „Office Landscapes”:
„Jobs” von Rodolfo Dordoni sowie „Downtown” von Jean-Marie Massaud
Via Durini, 1, Mailand

www.poltronafrau.com