transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Tord Boontje
Minimalismus im 22. Stock
26. März 2014
Bislang war der niederländische Designer Tord Boontje als Liebhaber von floralen, aus Blättern und Blüten bestehenden Mustern bekannt, mit denen er gern überschwänglich Leuchten und Sitzmöbeln drapierte. Mit dem neuen, modularen Sofa „22nd Floor“ für Moroso beschreitet Boontje nun einen anderen Weg: Kühl und technoid wirkt das Sitzmöbel, nicht nur, weil das Chassis aus Aluminium besteht, sondern auch in der Form, mit kantigen Zügen, Rücken- und Armlehnen sowie einer aalglatten Bepolsterung samt eingelassener Marmortische. Die Anmutung ist alles andere als gemütlich, eher hart und schroff, dabei aber durchaus anmutig und galant. Passend dazu gibt es einen Schreib- beziehungsweise Esstisch mit 75 Zentimetern Höhe, den „Somewhere Table“, mit Platten wahlweise aus Marmor, Glas, Holz oder Corian. Minimalistisch eingerichtete Kosmopoliten wolle man mit „22nd Floor“ ansprechen, heißt es in der Pressemitteilung. Ob sich dahinter vielleicht auch eine Reminiszenz an den Dieter Rams-Klassiker für Vitsoe verbirgt? (mm)
Foto © Moroso
Moroso
Halle 16 – Stand A29, B22

Salone Internazionale del Mobile

Vom 8. bis 13. April 2014
Mailand, Messegelände, Rho

www.moroso.it
www.tordboontje.com
News & Stories › 2014 › März
Tord Boontje: Minimalismus im 22. Stock
26. März 2014
Tord Boontje pflückt diesmal keine Blumen, sondern gibt sich kantig und kühl. Für Moroso stellt der Niederländer das modulare Sofa „22nd Floor“ mit Aluminium-Gestell, Marmoreinsätzen und Tisch vor.
Bislang war der niederländische Designer Tord Boontje als Liebhaber von floralen, aus Blättern und Blüten bestehenden Mustern bekannt, mit denen er gern überschwänglich Leuchten und Sitzmöbeln drapierte. Mit dem neuen, modularen Sofa „22nd Floor“ für Moroso beschreitet Boontje nun einen anderen Weg: Kühl und technoid wirkt das Sitzmöbel, nicht nur, weil das Chassis aus Aluminium besteht, sondern auch in der Form, mit kantigen Zügen, Rücken- und Armlehnen sowie einer aalglatten Bepolsterung samt eingelassener Marmortische. Die Anmutung ist alles andere als gemütlich, eher hart und schroff, dabei aber durchaus anmutig und galant. Passend dazu gibt es einen Schreib- beziehungsweise Esstisch mit 75 Zentimetern Höhe, den „Somewhere Table“, mit Platten wahlweise aus Marmor, Glas, Holz oder Corian. Minimalistisch eingerichtete Kosmopoliten wolle man mit „22nd Floor“ ansprechen, heißt es in der Pressemitteilung. Ob sich dahinter vielleicht auch eine Reminiszenz an den Dieter Rams-Klassiker für Vitsoe verbirgt? (mm)

Halle 16 – Stand A29, B22

Salone Internazionale del Mobile
Vom 8. bis 13. April 2014
Mailand, Messegelände, Rho

www.moroso.it
www.tordboontje.com