transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Was Ateliermob
aufgefallen ist:
.
24. August 2014
Seit man Fotos nicht mehr entwickeln lassen muss, ist das schnell und nebenher geschossene Bild zu einer Art Notiz geworden: Was nicht verloren gehen und als Beleg oder als Quelle der Inspiration im Gedächtnisspeicher festgehalten werden soll, dass wird mit Smartphone oder Digitalkamera erfasst. Also wollten wir wissen: Was ist bei Architekten und Designern so alles hängen geblieben, während sie die diesjährige Architekturbiennale von Venedig besucht, die Giardini, das Arsenale oder Ausstellungen in der Stadt durchstreift haben? Wir haben Tiago Mota Saraiva von Ateliermob gebeten, einen Blick in seine fotografischen Notizen zu werfen, sechs Aufnahmen auszuwählen und seine Eindrücke zu kommentieren.

Auf meinem Weg nach Venedig verstand ich, dass eine „Überbuchung” in Bezug auf Flüge innerhalb Europas nicht etwa die Folge eines „menschlichen Irrtums” ist. Vielmehr ist diese Praxis laut EU- Gesetzgebung sogar legitim. Fluggesellschaften dürfen 10 Prozent mehr Sitzplätze verkaufen als sie tatsächlich haben. Wenn 10 Prozent der Reisenden einen überbuchten Flug verpassen, dann kann das Unternehmen mit diesem Flug 110 Prozent verdienen.
Architektonische Elemente: Wo der Star aller Stararchitekten auf dem Boden aufschlägt und seine Grundsätze offenbart, obwohl das Bild von einem Balkon aus gemacht wurde und der verspiegelte Sockel den Eindruck entstehen lässt als würde es schweben.
Wird es je eine Moderne nach der Post-Moderne geben? Brauchen wir wirklich diese Replik des Dominohauses?
Monolithische Kontroversen – der von Pedro Alonso und Hugo Palmarola kuratierte chilenische Pavillon. Gewinner des Silbernen Löwen, es war mein Favorit für den Goldenen Löwen. Von 1931 bis 1981 hat die UdSSR ein Fertigbaubetonplattensystem für den Wohnungsbau weltweit in zahlreiche Länder exportiert. Damit wurden mehr als 170 Millionen Wohnungen gebaut. Während der sozialistischen Regierung von Salvador Allende schenkte die Sowjetunion 1972 Chile eine Betonplattenfabrik.
Das ist mein Land, mein Heimatland. Der portugiesische Beitrag ist eine Zeitung: „Homeland – News from Portugal“. Kuratiert von Pedro Campos Costa, der zahlreiche Architekturbüros eingebunden hat (wie unseres beispielsweise) die über Wohnungsbau schreiben. Es gibt sechs Themenbereiche: „Informal“, „Collective“, „Temporary“, „Rehabilitation“, „Detached“ und „Rural“. Es handelt sich um eine kostenlose Zeitung, die während der Biennale dreimal erscheint. Präsentiert werden Gedanken und Nachrichten zu sechs Projekten aus den sechs Themenbereichen in sechs portugiesischen Städten.
Im Laufe der Tage, die ich hier verbracht habe, sind mir sicherlich der ein oder andere Pavillon, Gespräche, wichtige Debatten entgangen, aber meine Biennale ist nicht vorbei, wenn ich nicht diese Straße neben dem Arsenale entlanggeschlendert bin.
www.ateliermob.com
Fotos © Tiago Mota Saraiva, Ateliermob
News & Stories › 2014 › August
Was Ateliermob
aufgefallen ist:
24. August 2014
Architekten und Designer haben naturgemäß einen eigenen Blick für Häuser, Menschen und Ausstellungen. Also haben wir einige um ihre fotografischen Eindrücke von der 14. Architekturbiennale gebeten. Mit Kommentar, versteht sich.

Seit man Fotos nicht mehr entwickeln lassen muss, ist das schnell und nebenher geschossene Bild zu einer Art Notiz geworden: Was nicht verloren gehen und als Beleg oder als Quelle der Inspiration im Gedächtnisspeicher festgehalten werden soll, dass wird mit Smartphone oder Digitalkamera erfasst. Also wollten wir wissen: Was ist bei Architekten und Designern so alles hängen geblieben, während sie die diesjährige Architekturbiennale von Venedig besucht, die Giardini, das Arsenale oder Ausstellungen in der Stadt durchstreift haben? Wir haben Tiago Mota Saraiva von Ateliermob gebeten, einen Blick in seine fotografischen Notizen zu werfen, sechs Aufnahmen auszuwählen und seine Eindrücke zu kommentieren.

www.ateliermob.com
Fotos © Tiago Mota Saraiva, Ateliermob