transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Weniger ist schwer – edle Zutaten von minimalux
6. Mai 2009
Die Objekte der erstmals in Mailand vorgestellten Kollektion minimalux sind klein, fein, teuer und perfekt für den Schreibtisch des Chefs oder den Frühstückstisch für gehobene Ansprüche geeignet. Ob Stifthalter, zylindrischer und rechteckiger Behälter, Eierbecher oder Salz- und Pfefferstreuer - all diese Kleinode bestehen aus massivem Messing, das in 24-Karat vergoldet oder versilbert und dessen Oberfläche perfekt poliert wird. Entsprechend schwer liegen sie in der Hand. Vor allem aber verbreiten sie - angesiedelt zwischen Handwerkskunst und Industrieproduktion - den Glanz des Edlen, Soliden und Langlebigen.

Entworfen hat die perfekten Erbstücke, die Luxus und Benutzbarkeit verbinden und deren Reiz in ihrer minimalistischen Formensprache sowie im Lichtspiel auf ihrer perfekten Oberfläche besteht, der englische Designer Mark Holmes. Er war Mitbegründer und bis vor kurzem Design Direktor von Established & Sons und hat unter anderem für e15 die Aluminiumleuchten Seam one und Seam two entworfen. (tw)

www.minimalux.com
All photos © Dimitrios Tsatsas, Stylepark
News & Stories › 2009 › Mai
Weniger ist schwer – edle Zutaten von minimalux
6. Mai 2009
Die Objekte der erstmals in Mailand vorgestellten Kollektion minimalux sind klein, fein, teuer und perfekt für den Schreibtisch des Chefs oder den Frühstückstisch für gehobene Ansprüche geeignet.
Die Objekte der erstmals in Mailand vorgestellten Kollektion minimalux sind klein, fein, teuer und perfekt für den Schreibtisch des Chefs oder den Frühstückstisch für gehobene Ansprüche geeignet. Ob Stifthalter, zylindrischer und rechteckiger Behälter, Eierbecher oder Salz- und Pfefferstreuer - all diese Kleinode bestehen aus massivem Messing, das in 24-Karat vergoldet oder versilbert und dessen Oberfläche perfekt poliert wird. Entsprechend schwer liegen sie in der Hand. Vor allem aber verbreiten sie - angesiedelt zwischen Handwerkskunst und Industrieproduktion - den Glanz des Edlen, Soliden und Langlebigen.

Entworfen hat die perfekten Erbstücke, die Luxus und Benutzbarkeit verbinden und deren Reiz in ihrer minimalistischen Formensprache sowie im Lichtspiel auf ihrer perfekten Oberfläche besteht, der englische Designer Mark Holmes. Er war Mitbegründer und bis vor kurzem Design Direktor von Established & Sons und hat unter anderem für e15 die Aluminiumleuchten Seam one und Seam two entworfen. (tw)

www.minimalux.com