transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
Wünsche, Wünsche, nichts als Wünsche
17. Dezember 2012
Die Vorweihnachtszeit fordert vollen Einsatz. Und ein feines Gespür. Haben Sie schon alle Geschenke beisammen? Oder sind Sie noch am grübeln? Was könnte ich nur schenken? Worüber würden sich die Menschen freuen, die mir am Herzen liegen? Was kann ich ausgeben? Oder soll ich lieber selbst etwas basteln?

Schenken, das bedeutet: sich Zeit nehmen, an andere denken, etwas auswählen – besteht das Glück des Schenkens doch zu einem Gutteil darin, sich das Glück des Beschenkten vorzustellen.

Mit dem Wünschen ist es nicht weniger kompliziert. Auch das Wünschen will gekonnt sein. Was soll ich mir wünschen? Glück, Gesundheit, Zufriedenheit – oder eben doch das chice Paar Schuhe, die lang ersehnte Reise, den Apparat, den Stuhl oder den Spiegel für die Wohnung?

Auch beim Wünschen ist die Vorfreude oft am schönsten. Weshalb man sich manches Mal wünscht, man könnte etwas ganz besonderes verschenken, etwas, das womöglich unerreichbar scheint, aber in dem man das Unerreichbare verfolgt.

Weil wir die Vorfreude des Wünschens und Schenkens mit Ihnen teilen möchten, haben wir uns ein kleines „Special“ ausgedacht. Wir konnten das Stylepark-Team überreden, Ihnen ganz besondere und individuelle Anregungen für die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk zu geben. Ausgewählt wurde ganz subjektiv nach dem Motto:

Was ich mir wünsche, verschenken zu können.

Und damit Sie auch erfahren, wer Ihnen sein Wunschgeschenk offenbart, haben wir alle, die mitgemacht haben, gebeten, sich selbst zu fotografieren und das Bild dem Wunsch hinzuzufügen. So lernen Sie auch gleich unser Team kennen.

Bleibt nur noch, Ihnen viel Vergnügen beim Wünschen, Schenken und Stöbern zu wünschen!

Ihr Stylepark-Team
Little Printer

„Zeitungssterben? Die Zukunft der maßgeschneiderten Zeitung hat schon angefangen: ‚Little Printer' druckt mir eine Nachrichtenübersicht, meine To Dos, die Agenda des Tages und Infos von Freunden aus dem sozialen Netzwerk handlich im Kassenzettelformat für unterwegs aus." Foto © Berg London
> www.bergcloud.com
Rose 31 von Le Labo

„Für mich duftet meine alte Heimatstadt New York nach Le Labos ‚Rose 31’. Mit dem neuen Parfumöl bin ich mit der unglaublichen Energie dieser Metropole immer auf Körperkontakt - einfach auf deine Pulsadern, in die Haare, auf deinen Hals, dein Dekolleté, deinen Bart (sehr sexy), deine... auftragen und eintauchen." Foto © Le Labo
> www.lelabofragrances.com
Das Matterhorn

„Leider kann man Berge nicht verschenken. Aber Konzerte, die dort stattfinden. Mal ehrlich, gibt es eine bessere Kombination als Musik und Matterhorn? Nein. Also verschenke ich das Zermatt Festival an alle, die es zu schätzen vermögen..."
> www.zermattfestival.com
Coachella Festival

„Was ich mir wünsche, verschenken zu können: Zwei VIP-Tickets plus Backstagepässe." Foto © Coachella Festival
> www.coachella.com
4-tägige Kurzreise nach Island

„Die Faszination Islands kompakt erleben. Beste Reisezeit: Juni, Juli und August. Anreise mit Icelandair oder Lufthansa nach Reykjavik (Flugzeit von Frankfurt: 3,5 h). 1. und 2. Tag: Visit Reykjavik - die isländische Hauptstadt entdecken. 3. Tag: Golden Circle-Tour mit den Highlights ‚Geysir‘, ‚Gullfoss‘ und ‚Þingvellir‘. 4. Tag: Blue Lagoon - vor dem Rückflug im faszinierenden Geothermalbad entspannen."
> www.visitreykjavik.is
> www.goldencircleiceland.com
> www.bluelagoon.com
Fluke Bag von Tsatsas

„Wenn ich mich selbst beschenken würde, dann wäre es mit einer Tasche von Tsatsas getan. Mit leidenschaftlichem Herzen und einer großen Passion für das Detail entstehen hinter väterlichen Werkstatttüren die handgefertigten, lang durchdachten und hoch qualitativ umgesetzten Taschen von Tsatsas. Feingefühl für Form und scharfer Verstand für's Wesentliche lassen die im weichen Leder verpackte Leidenschaft nicht nur erfühlen. Ein Geschenk, das einem lange Freude bereiten würde!" Foto © Gerhardt Kellermann
> www.tsatsas.com
Roadkilltoys

„Überfahrene Plüschtiere. Den Rest könnt Ihr Euch ja denken."
> www.roadkilltoys.com
Eine Balkan-Party

„Weil es einfach Spaß und Lebensfreude pur ist und man das mal erlebt haben sollte. Živeli!"
> www.jil-club.com
Narciso von Giorgia Zanellato

„‚Narciso' ist eine Kollektion aus sechs verschiedenen Vasen. Diese Vase zeigt die Pracht der Blüte ins Unendliche gespiegelt."
> www.giorgiazanellato.altervista.org
Behangboom von Inke

„Die schönste und fröhlichste Kinderzimmerdeko, die es gibt. Und das erste Wort wird nicht Mama oder Papa sein, sondern Bau(m)!"
> www.inke.nl
Bimota Tesi 3D

„Für geschwindige Abenteuer." Foto © Bimota
> www.bimota.it
Black Lace Cape von Saskia Diez

„‚Gut angezogen' mal anders." Foto © Saskia Diez
> www.stylepark.com
28d von Bocci

„Mein Geschenktipp ist die Leuchte ‚28d' aus Rauchglas von Bocci. Ich würde sie am liebsten selbst geschenkt bekommen - das sind ja meistens die besten Geschenke. Sie ist für mich ein Lichtobjekt, das jedem Raum eine warme Atmosphäre verleiht. Durch ihre aufwendige Herstellung, die Technik des Glasblasens, bekommt jede Lampe etwas Einzigartiges." Foto © Bocci
> www.stylepark.com
Mahatma Gandhi von Lladró

„Porzellan oder Freiheit." Foto © Lladró
> www.lladro.com
Weiße Weihnachten

„Zu bekommen entweder bei der Wetterfee oder zum Beispiel unter www.erento.com."
> www.erento.com
Lita Spikes von Jeffrey Campbell

„Die ‚Lita Spikes' von Jeffrey Campbell. Weil tolle Schuhe immer schon mehr waren als nur ein Kleidungsstück, weil sie uns immer wieder neu inspirieren - und ein guter Grund sind für eine neue Handtasche."
> www.zalando.de
Diana B Copper von Konstantin Grcic

„Die Ausführung des ‚Diana B' in Kupfer ist ein Einzelstück – ein Geschenk von Classicon an Konstantin Grcic. Daher (wahrscheinlich) nie zu verschenken. Aber wunderschön." Foto © Dimitrios Tsatsas
> www.stylepark.com
The Sasa Clock von Thórunn Árnadóttir

„Sasa stammt aus der Sprache Kiswahili (Ostafrika) und bedeutet ‚was ist jetzt'. Let it flow!"
> www.destes.com
DNA Double von Next

„Damit mir endlich mal ein Licht aufgeht." Foto © Next
> www.stylepark.com
Sol Shaver Solar Razor von Charlie White

„Ich benutze ihn seit fünf Jahren und er hat mich noch nie im Stich gelassen. 100% blackout proof! Wer weiß, was uns noch bevorsteht."
> www.gizmodo.com
Flug über Sydney

„Eines der schönsten Geschenke, die ich selbst einmal bekommen habe: Ein Flug mit einem schnittig-schwarzen Helikopter über Sydney. Das Opera House, die Harbour Bridge und die wunderschönen Strände und Küstenabschnitte von oben – und das alles ganz privat erleben, gemeinsam mit den besten Freunden aus Australien!"
> www.sydney.com
Haus vor Felsen von Fran Silvestre Arquitectos

„Dieses Haus ist Klarheit, Ruhe, Kontemplation." Foto © Fernando Alda, Juan Rodríguez
> www.stylepark.com
Cubus Sekretär PC von Team 7

„Mein Traum von einem Schreibtisch. Ein eleganter Kubus, der auf Knopfdruck alles bietet, was man zum Arbeiten und verstauen braucht. Wunderbar, wie der Bildschirm aus der Tiefe des Raumes nach oben gleitet. Geschlossen ist er ein schönes Möbelstück, geöffnet ein praktischer Sekretär. An alles ist gedacht, Platz für den Computer, den Drucker, es gibt Ablagen für die kleinen und großen Dinge. Was will man mehr. Natürlich hat das gute Stück seinen Preis. Aber das ist nun mal bei schönen Dingen so. Und wenn sich Freunde, Eltern, Großeltern, Trauzeugen... zusammentun?" Foto © Team 7
> www.stylepark.com
Gartenzwerge von Manufactum

„Miniaturgartenzwerge – deutscher Kitsch in ‚kleinen' Dosen. Das heitere Accessoire mit dem gewissen Etwas, das in keinem stilsicheren Garten (oder Zuhause) fehlen darf."
> www.manufactum.de
Der Mond

„Würden wir nicht gern erfahren, was hinter den Dingen steckt, was verborgen bleibt? Möchten wir – bildlich gesprochen – nicht auf die Rückseite des Mondes schauen können, der so manche wolkenlose Nacht so wunderbar erhellt mit seinem indirekten Licht? Damit wir das nicht vergessen, verschenke ich den Mond – oder wenigstens ‚My Moon Mirror' aus der Diesel Collection von Moroso. So kann man sogar jeden Tag den Mann oder die Frau im Mond spielen." Foto © Moroso
> www.stylepark.com
Ein Oldtimer

„Schenken ist eine Herzensangelegenheit. Ich liebe es Geschenke zu machen. Aufgeregt kann ich es kaum erwarten, meine Ideen und Überlegungen umzusetzen und in die richtigen Hände zu legen. Bei Geschenken bin ich großzügig und gönne lieben Menschen mehr als ich mir selbst kaufen würde. Hätte ich einen großen Wunsch frei, dann würde ich meinem liebsten Schatz seinen Traum erfüllen und ihm einen Oldtimer schenken. Faszination, Leidenschaft und Spaß vereint in einem Auto mit Geschichte. Wie gerne würde ich ihm diesen Traum erfüllen und mit ihm eine Spritztour durch herbstliche, sonnige Landschaften unternehmen."
> www.mercedes-benz-classic.com
The Wire

„Ich möchte euch meine Lieblingsserie ‚The Wire' empfehlen, von der es nun endlich alle fünf Staffeln auf Deutsch zusammen in einer Box gibt. Die Handlung der Serie spielt in der amerikanischen Stadt Baltimore und gibt uns einen realistischen Einblick in die dortige Polizeiarbeit. Meiner Meinung nach ist diese Serie die einzige, die es schafft, komplexe Verstrickungen und Abhängigkeiten quer durch sämtliche Gesellschaftsschichten einer Stadt darzustellen und aufzuzeigen, wie machtlos der Apparat von Polizei, Justiz und Exekutive ist. Die Serie ist ein Meisterstück des Naturalismus und gilt für viele als das beste Drama seit es Fernsehen gibt."
> www.amazon.com
Colour Plaid von Scholten & Baijings

„Setzt farbenfrohe Akzente! Zwei Größen: 140 mal 180 und 280 mal 260 Zentimeter."
> www.connox.com
News & Stories › 2012 › Dezember
Wünsche, Wünsche, nichts als Wünsche
von Thomas Wagner | 17. Dezember 2012
Vorweihnachtszeit. Das ist die Zeit, in der man ans Wünschen und ans Schenken denkt. Das Stylepark-Team sagt Ihnen, was es sich wünscht, verschenken zu können – und stellt sich dabei selbst vor.
Die Vorweihnachtszeit fordert vollen Einsatz. Und ein feines Gespür. Haben Sie schon alle Geschenke beisammen? Oder sind Sie noch am grübeln? Was könnte ich nur schenken? Worüber würden sich die Menschen freuen, die mir am Herzen liegen? Was kann ich ausgeben? Oder soll ich lieber selbst etwas basteln?

Schenken, das bedeutet: sich Zeit nehmen, an andere denken, etwas auswählen – besteht das Glück des Schenkens doch zu einem Gutteil darin, sich das Glück des Beschenkten vorzustellen.

Mit dem Wünschen ist es nicht weniger kompliziert. Auch das Wünschen will gekonnt sein. Was soll ich mir wünschen? Glück, Gesundheit, Zufriedenheit – oder eben doch das chice Paar Schuhe, die lang ersehnte Reise, den Apparat, den Stuhl oder den Spiegel für die Wohnung?

Auch beim Wünschen ist die Vorfreude oft am schönsten. Weshalb man sich manches Mal wünscht, man könnte etwas ganz besonderes verschenken, etwas, das womöglich unerreichbar scheint, aber in dem man das Unerreichbare verfolgt.

Weil wir die Vorfreude des Wünschens und Schenkens mit Ihnen teilen möchten, haben wir uns ein kleines „Special“ ausgedacht. Wir konnten das Stylepark-Team überreden, Ihnen ganz besondere und individuelle Anregungen für die Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk zu geben. Ausgewählt wurde ganz subjektiv nach dem Motto:

Was ich mir wünsche, verschenken zu können.

Und damit Sie auch erfahren, wer Ihnen sein Wunschgeschenk offenbart, haben wir alle, die mitgemacht haben, gebeten, sich selbst zu fotografieren und das Bild dem Wunsch hinzuzufügen. So lernen Sie auch gleich unser Team kennen.

Bleibt nur noch, Ihnen viel Vergnügen beim Wünschen, Schenken und Stöbern zu wünschen!

Ihr Stylepark-Team