zoomed
preview
preview
preview
preview
transparent_layer

Rieder
fibreC Fassadenbekleidung, Afrikanische Farben

Stylepark-ID: 60.6954.00002

fibreC Fassadenbekleidung, Afrikanische Farben

01 Produktprofil

Produktbeschreibung

Der mit internationalen Architekturpreisen ausgezeichnete Werkstoff fibreC - auch bekannt als „concrete skin“ - ist eine mit Glasfasern verstärkte Betonplatte, die die Vorteile von Beton und Glasfasern in sich vereint: er ist nicht nur fest, verformbar und langlebig wie Beton, sondern besticht dank Glasfasern durch Dünnwandigkeit, Brandschutz und geringes Raumgewicht. Gleich einer Haut aus Beton ermöglicht „concrete skin“ eine schlanke Elementbauweise, die dennoch hochbelastbar ist. Durch seine extreme Dünnwandigkeit leistet fibreC einen wichtigen Beitrag zur neuen Formensprache moderner Gebäudehüllen.

Das Unternehmen Boogertman Urban Edge & Partners Design entwickelte für das FIFA World Cup Stadion in Johannisburg eine neue Glasfaserbetonplatte, die laut den Entwicklern eine umweltfreundlichere Alternative zu Faserzement- oder Aluminiumplatten ist. Das Stadion, das auch „The Soccer City Stadium“ genannt wird, wird derzeit in einem Vorort von Johannisburg errichtet. Die Plattierung der Fassade wird 80 Tage in Anspruch nehmen.

Die 40.000 Platten werden von Rieder Smart Elements geliefert und haben dann einen Transport von rund 13.500 km hinter sich. Der Transportprozess kann zwar nicht umweltfreundlich gestaltet werden, doch Boogertman Urban Edge & Partners Design betonte, dass das Material im Ganzen umweltfreundlich sei und 40% weniger Klimaerwärmungs-Potenzial habe als herkömmliche Faserzementplatten. Während der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2010 werden zehn solcher Stadien genutzt.

Alle Abbildungen:
Soccer City Stadion, Johannesburg, Südafrika, fibreC, typisch afrikanische Farben, Ferro & Matt
Architekt: Boogertman Urban Edge & Partners, Johannesburg, Südafrika

02 Abmessungen/Gewicht


Gesamtabmessungen  
Breite
1,2 m
Länge
2,5 m, 3,6 m

03 Technische Daten

Technische Beschreibung

Beton in neuer Qualität
-Erhöhter Brandschutz: Gute thermische Werte und Brandschutzklassen A1 nach DIN, höchste Brandbeständigkeit und Temperaturstabilität bis zu 350° Celsius
-Performance: Höchste Belastbarkeit bei minimalen Querschnitten und enormen Plattengrößen setzen neue Maßstäbe im Fassadenbau, Innen wie Außen
-Langzeitbeständigkeit: Nachgewiesene Langzeitbeständigkeit für Einsatzmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich aufgrund höchster Produktqualität
-Authentizität: Die Verwendung von rein mineralischen Rohstoffen in der Betonmatrix ermöglicht Qualitäten, die höchsten Ansprüchen gerecht werden. fibreC ist authentisch. Beton - nicht mehr und nicht weniger!
-Verformbarkeit: Biegen, Formen und Kanten von Elementen in einem Stück bei konstanter Festigkeit und ohne Kleben
-Individualität: Ein Höchstmaß an Individualität der Elemente wird durch das neue Konzept der industriellen Manufaktur erreicht. Damit ist jede Anfertigung ein Einzelstück hinsichtlich Größe, Farbe und Oberfläche

Langzeitbeständigkeit
fibreC Glasfaserbeton gewährleistet eine Lebensdauer von über 50 Jahren. Die natürlichen Alterserscheinungen beeinträchtigen in keiner Weise die mechanische Belastbarkeit und Sicherheit der Platten. Verschmutzungen wie zB durch straßenseitige Exponierung der Platten können im Laufe der Zeit den Unterschied im Farbton und Glanz mehr beeinflussen als das natürliche Abwittern. Prüfungen und Zertifikate bezüglich Lebensdauer erhalten Sie auf Anfrage!

Daten
Größen: 1,2 x 2,5 m und 1,2 x 3,6 m (Sonderformate auf Anfrage)
Stärken 8, 10 und 13 mm
Stärkentoleranzen max. ± 1 mm
Biegezugfestigkeit mindestens 18 Mpa nach EN 12467
Elastizitätsmodul 20.000 N/mm²
Eigenlast 26 - 32 kg/m2 (13 mm)
Wärmeausdehnungskoeffizient 10x10-6K-1
Baustoffklasse A1 (nach DIN 4102 ) - nicht brennbar
Temperaturstabilität je nach Plattenfeuchte bis 350°
Wasserundurchlässigkeit nach EN 12467
Wärme - und Regenprüfung nach EN 12467
Frostwiderstand nach EN 12467

04 Abmessungen (lieferbare)


Abmessungen (lieferbare)  
Höhe (Gesamtstärke)
1,3 cm

05 Tags

Architektur, Beton, Farbe, Featured Project, Making Of, Material, Referenz, Rieder Artikel, Rieder Produkte, Spezial: Adaptive Fassaden

06 Artikel über Rieder

In der dritten Dimension

In der dritten Dimension

› zum Beitrag
35 Grad in Wien

35 Grad in Wien

› zum Beitrag
Glas, sonst nichts

Glas, sonst nichts

In Europas höchstem Gebäude spiegelt sich der Himmel. Beständig scheint sich „The Shard“ in London der Witterung und dem Wechsel der Lichtverhältnisse anzupassen. Möglich wird diese „optische Adaptivität“ durch eine speziell für das Gebäude entwickelte Beschichtung. Julius Streifeneder sprach mit Bart Akkerhuis über das Thema.

› zum Artikel
› Alle Artikel anzeigen

07 Glossar

Beton Fassaden, Beton-Fassade, Verbundwerkstoff Fassade, Fassade, Verbundwerkstoff Fassaden
addthis