zoomed
preview
preview
preview
transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v354344_958_728_90-1.jpg
GEWE-therm® sun mit Suncool HP 70/40 Nr 1
GEWE-therm® sun mit Suncool HP 70/40 Nr 2
GEWE-therm® sun mit Suncool HP 70/40 Nr 3

Scholl Glas
GEWE-therm® sun mit Suncool HP 70/40

Stylepark-ID: 60.7330.00012

GEWE-therm® sun mit Suncool HP 70/40

01 Produktprofil

Produktbeschreibung

Vom Industrie­standort zum Kulturzentrum: In unmittelbarer Nachbarschaft zum UNESCO-Welterbe Schloss Kronborg, bekannt durch Shakespeares Hamlet, entsteht derzeit durch den Umbau eines alten Werftgeländes ein modernes Kulturzentrum. Im Rahmen des Projektes „Kulturhafen Kronborg" soll das neue Zentrum die Attraktivität des ehemaligen Industriestandortes der Helsingør Schiffswerft zwischen Innenstadt und Schloss Kronborg steigern, sowie die zentralen Orte des Hafenge­ländes miteinander verbinden. Neben dem Umbau der alten Werftgebäude umfasst das Gesamtprojekt die landschaftli­che Gestaltung des Hafenbeckens, ein modernes Seefahrts­museum, das im alten Trockendock neben den Werftge­bäuden untergebracht wird, sowie die Renovierung des Schlosses.

Der erste Bauabschnitt umfasst die Umgestaltung der drei alten Werftgebäude 10, 12 und 13, welche zum Hafenbecken ausgerichtet sind. Sie bieten rund 13.000 m² Fläche für das vielseitige Angebot des neuen Kulturzentrums. Zentraler Be­standteil ist die neue Hauptbibliothek, deren Leseräumen sich über drei Etagen erstrecken. Darüber hinaus sorgen das Werftmuseum, ein großer Theater- und Konzertsaal, Ausstellungs- und Konferenzräume, Werkstätten sowie ein Restaurant für ein attraktives Freizeitangebot.

Die einzelnen Gebäudeteile sind durch eine Stahl-Glas­konstruktion miteinander verbunden. So entstehen transpa­rente Zwischenräume, die eine hohe Aufenthaltsqualität mit herrlicher Aussicht auf den alten Hafen und Schloss Kronborg bieten. Besonderer Blickfang ist die facettenreiche, expressive Eingangsfassade in Richtung Hafenbecken, die den sanierten Werftgebäuden als zentraler Bereich vorge­lagert ist. Ihre dreidimensionale Gestaltung verleiht der historischen Bausubstanz eine moderne Identität mit großer Strahlkraft.

Vor- und Rücksprünge, Scheiben in unterschiedlichen Formaten sowie schräge Verglasungen – ausdrucksvoll kombiniert, erzeugen Geometrie und Material ein markantes

Erscheinungsbild. Durch die Transparenz der Glasfassade bleiben die alten Einzelgebäude deutlich von außen wahrnehmbar, zugleich spiegelt sich in der glitzernden Hülle das Panorama der historischen Umgebung. So ergänzen sich alt und neu ästhetisch und räumlich wirkungsvoll. Darüber hinaus schafft die neue Glashülle eine klimatische Pufferzone.

Um eine Aufheizung des lichtdurchfluteten Eingangsatriums sowie der gläsernen Verbindungsgänge durch Sonnenstrah­len zu vermeiden, wurden rund 4.700 m² GEWE-therm® sun Sonnenschutzgläser von SCHOLLGLAS in unterschiedlichen Ausführungen eingebaut. Eine hauchdünne, metallene Be­schichtung reflektiert die auf die Glasscheibe auftreffende Sonnenstrahlung. Diese Beschichtung, die je nach Verfahren aus Edelmetallen oder Metalloxiden besteht, ist auf der Außenscheibe zum Scheibenzwischenraum hin angeordnet. In diesem Objekt wurden die Sonnenschutzgläser mit der hochselektiven Sonnenschutzbeschichtung Suncool HP 70/40 ausgeführt und erzielen einen Ug-Wert von 1,1 W/m2K – bei maximaler Lichttransmission.

Die Architektursprache der umfassenden Renovierung bewahrt und unterstreicht die ursprüngliche Atmosphäre des bestehenden Gebäudekomplexes in hohem Maße. Zugleich spiegelt das neue Erscheinungsbild der Kulturwerft mit innovativer Eingangsfassade sowie moderner Innenraumge­staltung den Zeitgeist des neuen Jahrhunderts. Die hoch­wirksamen Sonnenschutzgläser von SCHOLLGLAS erfüllen dabei die hohen funktionalen und gestalterischen Anforde­rungen der Planer: Sie bieten nicht nur im Sommer einen effektiven Schutz vor Überhitzung und sorgen für ange­nehme Temperaturen im Innenraum. Im Winter ermöglichen die Gläser zusätzlich deutliche Energiekosteneinsparungen und sind damit wichtiger Bestandteil einer nachhaltigen Gebäudekonzeption.

Alle Abbildungen:
Kulturwerft, Helsingør/DK - Photo credits: Adam Mørk
Architekt: DAART architects, Aarhus/DK

02 Materialeigenschaften


Form  
Form
geschlossen

03 Tags

Architektur, Featured Project, Scholl Glas Artikel, Scholl Glas Produkte, Öffentlicher Raum

04 Artikel über Scholl Glas

Kulturwerft in Helsingør von AART Architects

Kulturwerft in Helsingør von AART Architects

› zum Beitrag
Wabenstruktur mit Farbeffekt - Reykjavíks neues Konzerthaus von Henning Larsen Architekten und Studio Olafur Eliasson

Wabenstruktur mit Farbeffekt - Reykjavíks neues Konzerthaus von Henning Larsen Architekten und Studio Olafur Eliasson

› zum Beitrag
Gelb, spitz und spiegelnd

Gelb, spitz und spiegelnd

Das Riverbank-Haus von David Walker Architekten liegt direkt an der Themse in London. Sowohl in der Gebäudehülle als auch im Innenausbau wurde eine große Zahl an speziellen Glassystemen von Schollglas eingebaut. Das Projekt wird als neue Referenz der Firma Schollglas auf der BAU 2011 in München präsentiert.

› zum Beitrag
› Alle Artikel anzeigen

05 Glossar

Glas Fassade, Fassade, Klima Fassaden, Glas Fassaden, Klima Fassade, Verbundwerkstoff Fassaden, Verbundwerkstoff Fassade
addthis