zoomed
transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v364802_958_728_90-1.jpg
Vitra: Waver
Waver Nr 1
Waver Nr 2
Waver Nr 3
Waver Nr 4

Vitra
Waver

Design: Konstantin Grcic

2011

Stylepark-ID: 05.2051.00446

Waver

01 Produktprofil

Produktbeschreibung

Am Ursprung zur Entwicklung von Waver stand die Idee, sich von den Konventionen bekannter Sesseltypologien zu befreien. Outdoor-Sportarten wie Windsurfing oder Paragliding sollten dabei als Vorbild dienen – die Gemeinsamkeiten mit den dort eingesetzten, leichten und doch höchst leistungsfähigen Sportgeräten ist bei Waver denn auch deutlich spürbar. Waver bietet mit einem einfachen technischen Aufbau hohen Sitzkomfort. Wie ein Paraglider in seinem Gurtzeug schwebt der Nutzer in einem mit Stoff bespannten Sitz, der vorne an zwei Gurten in den Stahlrohrrahmen eingehängt und oben über diesen gestülpt wird. Obwohl der Rücken nur aus einer Lage Stoff besteht, bietet er dank eines präzise hergeleiteten Zuschnitts eine komfortable Kontur, die den Körper stützt und ihm gleichzeitig viel Bewegungsfreiheit lässt.

Der Rahmen aus Stahlrohr ist so geformt, dass er die Flexibilität eines Freischwingers bietet, was zusammen mit einem Sitz- und einem Nackenkissen für einen Komfort sorgt, den man sonst von klassischen Polstermöbeln kennt. Als Drehsessel mit Viersternfuss nimmt Waver eine klassische Möbeltypologie in ausladenden Dimensionen auf und interpretiert diese in unkonventioneller Leichtigkeit. Die energiegeladene Farbigkeit der Stoffe und die deutlich hervorgehobenen Verbindungs- und Funktionselemente verleihen Waver seinen sportlichen Charakter. Dank seiner wetterfesten Materialien lässt sich Waver ebenso als Sessel im Garten oder auf der Terrasse einsetzen wie als informelles und preisgünstiges Möbel im Innenraum.

02 Tags

Arbeiten, Ausstellungen, Bürowelt, Designgeschichte, Designkultur, Deutsches Design, Interieur, Interview, Konstantin Grcic Artikel, Konstantin Grcic Produkte, Messen, Orgatec 2014, Outdoor, Porträt, Produkte, Produkttypologien, Salone del Mobile 2011 – supported by Villeroy & Boch Fliesen, Stühle, Vitra Artikel, Vitra Produkte, Öffentlicher Raum

03 Artikel über Vitra und Konstantin Grcic

As time goes by

As time goes by

Revivals, Evergreens und viele Farben: Die imm cologne 2016 schickt ihre Besucher gern auf Zeitreise. Da es zunehmend schwieriger wird, wirklich Neues anzubieten, greift man ins Archiv und setzt auf Verfeinerung.

› zum Artikel
Plagiatsjäger, Pappkameraden <br/>und ein Vogel

Plagiatsjäger, Pappkameraden
und ein Vogel

Boule spielen bei Pulpo, Zähne ziehen bei e15 und sich im Kaleidoskop von Conmoto verlieren: Bühne frei für die Featured Editions auf der imm cologne.

› zum Artikel
Der Bescheidene

Der Bescheidene

Der A&W Designer 2016 heißt Jasper Morrison. Schon bei der documenta 8 hat er in seinem „Reuters News Room“ den Nutzer in den Vordergrund gerückt und über sein Verhältnis zu den Medien nachgedacht.

› zum Artikel
› Alle Artikel anzeigen

04 Glossar

Inneneinrichtungsmobiliar, Wohnraumausstattung, Einsitzer, Polstersessel, Wohnzimmersessel, Polstergarnituren, Möbel, Wohnmöbel, KGID, einrichten, Sitzgelegenheit, Sitzgarnituren, Wohnraumsitzmöbel, Polstersitzmöbel, Polstermöbelgarnituren, Polstergarnitur, wohnen, Sitz, Polstermöbel, Einrichtungsgegenstände, Wohnraumeinrichtungen, Sessel, Sitzmobiliar, Wohnraummöbel, Wohnraummobiliar, Sitzgelegenheiten, Inventar, Sitze, Sesselobjekte, A-Table, Konstantin Grcic Industrial Design, Inneneinrichtungsmöbel, Einrichtungsobjekte, gepolsterte Möbel, Mobiliar, Wohnungseinrichtungen, Sesselobjekt, Sitzmöbel, Wohnmobiliar, Inneneinrichtungen, Sitzgarnitur, sitzen, Einrichtung