top

RG Ganzglaswand

Produktbeschreibung

Das neue transparente Büro ist Energiefeld, Community-Space, Erlebnisraum und wandelbare Bühne. Transparente Raumgliederung steigert die Produktivität. Unternehmen berichten von Zeiteinsparungen von 20 bis 30 Prozent und schwärmen von motivierten, kommunikativen Crews, die einen höheren Output erzielen.

Nach außen, dem Kunden gegenüber, signalisiert die räumliche Transparenz Offenheit, Dynamik und Aufgeschlossenheit.

Die RG Glaswand ist als Ganzglaswand konzipiert. Als wesentliche Komponente des Büroraumes, nimmt sich zurück und unterstützt die Architektur des Raumes. Die Glaswand RG besteht im Wesentlichen aus horizontalen Profilen an Decke und Boden sowie der Glasscheiben, die durch eingepresste Dichtungen gehalten werden. Das einschalige Wandsystem nimmt, entsprechend den statischen und akustischen Anforderungen, unterschiedliche Glasstärken auf.

Die RG Glaswand verfügt über Dreh- und Schiebetüren, wahlweise ein- oder zweiflügelig. Dreh- und Schiebetüren kommen ohne Zargenkonstruktion aus und nutzen die statische Tragfähigkeit der Glaselemente.

Kombiniert mit einer perfekten und hoch transparenten Glas- und Fugenverarbeitung stellt die RG Glaswand den Mittler zwischen starren architektonischen Rahmenbedingungen und flexiblen Innenausbausystemen dar. Transparente Konsequenz.

Eigenschaften
Material Glas (nicht spezifiziert)
Aluminium

Hersteller:
Bene, Österreich

Design:
Johannes Scherr

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

PDF-Katalog

Zum Anfragen eines PDF-Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Downloads

zu RG Ganzglaswand

Bezeichnung Externer Link
RG Ganzglaswand Katalog
Farben & Materialien
Downloads

von Bene

Bezeichnung Externer Link
Räume der Arbeit II