top
Produkte von Modular
Adresse:

Modular

MODULAR LIGHTING INSTRUMENTS

Armoedestraat 71
8800 Roeselare
Belgien

T: +32 51 26 56 56
F: +32 51 22 80 04

Alle Produkte
Philosophie

Das belgische Unternehmen Modular Lighting Instruments, Hersteller und Vertreiber von hochwertiger Designbeleuchtung und spezialisiert auf architektonische Beleuchtung bei großen Projekten erfüllt eine Pionierrolle in der Beleuchtungsindustrie seit seiner Entstehung 1980. Innerhalb der vergangenen Jahre konnte Modular seine Position als weltweiter Marktführer sichern dank seiner stetigen Investitionen in Forschung & Entwicklung und durch seine zahlreichen innovativen Erfindungen. Modular’s Produktentwürfe bestechen durch ihren außergewöhnlich kreativen Charakter und ihre Individualität.
2005 erziehlte Modular einen Umsatz von 27 Millionen Euro. Dies entspricht einem Wachstum von 30 % gegenüber 2004. Der Hauptsitz des Unternehmens mit 115 Mitarbeitern befindet sich in Roeselare (Belgien). Weltweit wird die Marke in mehr als 60 Ländern vertrieben.

Die Modular-Geschichte
Modular wurde 1980 gegründet durch Paul Rommens und Jan Meyfroidt unter dem Namen ‘Inter-Beams’. Anfänglich trat der Betrieb als Importeur für ‘Mole-Richardson’ aus Frankreich auf. Bereits früh entwickelte sich die Firma als tonangebende Pioniereinheit innerhalb der Beleuchtungsindustrie und führte als Erste die Niederspannungsbeleuchtung in den belgischen Markt ein. 1983 stellte ‘Inter-Beams’ seine eigenen Serien von Niederspannungslampen als Außenbeleuchtung vor: Una, Jules und Apostrophe, welche ziemlich schnell mit dem System ‘Modupoint jack’ ergänzt wurden . Ab 1987 gewann der Export an Bedeutung und wurde zu einem der neuen Pfeiler des Unternehmens. Die schnell wachsende Internationalisierung entwickelte sich 1987 parallel mit der Namensänderung von ‘Inter-Beams’ zu ‘Modular Lighting Instruments’. Seitdem ist Modular in architektonischen Kreisen durch sein Angebot an Gesamtkonzepten von Design, Prototyp-Entwicklung und Vertrieb über Kommunikationkampagnen und Lichtstudien ein Begriff geworden. Nach dem Tod von Jan Meyfroidt 2002 führte Paul Rommens das Geschäft weiter und richtete Modular für die Zukunft aus. Modular war das erste Beleuchtungsunternehmen, das ein ISO 14001 Zertifikat erhielt. 2004 wurde Modular integriert in ‘CVC’, einer Britischen Kapitalinvestitionsfirma in Händen von ‘Partners in Lighting International (PLI)’. Lieven Messiaen wurde zum CEO von Modular ernannt, aber Paul Rommens bleibt weiterhin eine wichtige und kreative Schlüsselfigur innerhalb des Betriebes.

Modular’s Pfeiler
Modular’s umfangreiche F&E Abteilung formt eine der wichtigsten Stärken des Unternehmens. Die Ingenieure leisten sowohl technisch als auch kreativ eine hervorragende Arbeit bei der Gesamtkonzeptentwicklung von neuen Beleuchtungslösungen.
Neben den Designern aus eigenem Hause arbeitet Modular auch mit international berühmten externen Designern zusammen, wie zum Beispiel mit Vincent Van Duysen, Joël Claïsse, Luc Vincent, Jan Blieske und Jan Dinnebier. Diese leisten einen großen Beitrag für Modular’s Ansehen und für die erfolgreiche Entwicklung der Konzeptkreation. Modular’s Beleuchtungslösungen zeichnen sich durch Erfindungsreichtum und Design-Bewußtsein aus und kennzeichnen sich durch Einfachheit und durch den Gebrauch von hochwertigem Material, wodurch die Produkte einen Hauch von Luxus erhalten. Die Fähigkeit, die Ansprüche und Wünsche der Kunden zu erfüllen, kombiniert mit einer großen Flexibilität, ihre Bedürfnisse zu realisieren, hat Modular dazu geführt, nicht nur zu beleuchten, sondern auch eine Atmosphäre zu kreieren, die ein glückliches und begeistertes Gefühl beim individuellen Verbraucher auslöst. Modular trägt den Ruf, umwerfende Werbescenen zu benutzen sowie auch Messestände zu entwerfen, die immer einen gewißen Sinn für Überraschungen und Verzauberungen beinhalten.

Modular’s Höhepunkte
Modular’s hochwertige Designbeleuchtung wurde bei prestigevollen Projekten, wie zum Beispiel beim ‘Phaeno Science Center’ in Wolfsburg (Deutschland), im ‘Royal Flemish Theatre’ in Brüssel (Belgien), im ‘Casino von Ostende’ (Belgien), im ‘Armani Hauptsitz’ in Mailand (Italien) sowie in Wohnhäusern und Renovierungsprojekten weltweit eingesetzt. Als Anerkennung seines gewagten Stils, seiner einmaligen Kreativität beim Produktdesign und seines Engagements, Trendsetter in dieser Branche zu bleiben, erhielt Modular zahlreiche international begehrte Awards. Im Januar 2006 gewann Modular den renommierten Red Dot Design Award für seinen dynamischen ‘Every Square’, einem revolutionären, vielseitigen Schienen-Spot, welcher 360° um die eigene Achse rotieren kann. Modular konnte außerdem den ‘Henry Van De Velde Award’ in Empfang nehmen, die belgische Auszeichnung für das ‘Design Unternehmen des Jahres’. Für seine Cake Beleuchtungsarmatur gewann Modular 2004 darüber hinaus noch den ‘American Good Design Award’.

Kollektionen von Modular