top
Auf Augenhöhe mit Carrara und Palladium
22.05.2010

Der Palace of International Forums gilt als eines der größten Bauprojekte Zentralasiens und architektonisches Highlight der östlichen Welt. Er entstand in Kooperation mehrerer internationaler Partner, darunter die deutsche Industrie-Manufaktur Hasenkopf, die für die Innenausstattung aus DuPontTM Corian® verantwortlich zeichnet und das Architekturbüro Ippolito Fleitz Group, welche das Interieur des Kongresszentrums plante.

Die Innenwandverkleidung des Auditoriums besteht aus Corian® und ist auf der Rückseite auf unterschiedliche Tiefen gefräst und dann hinterleuchtet. Der untere Teil des Saals öffnet sich in ein Gewölbe, ein historisch wichtiges Detail usbekischer Baukultur. Übereinander angeordnete und versetzt umlaufende Bänder fassen Bühne und Zuhörerraum zu einer Einheit zusammen. Diese hinterleuchteten Kuppelbänder sorgen für erhabene Lichtstimmungen und verwandeln den Raum in einen schwerelosen Lichtkorpus.

Den Mineralwerkstoff Corian® gibt es seit über vierzig Jahren auf dem Markt. Er hat sich dank seiner Verarbeitungsmöglichkeiten sowohl mit gängigen Schreinergeräten als auch der thermischen Verformbarkeit ohne sichtbare Nähte längst als eine eigene Werkstoffklasse etabliert. Mit seinem in Stufen aufgebauten und aufwendig beleuchteten Gewölbe stellt das Taschkenter Auditorium höchste Ansprüche an das Baumaterial. Neben Corian® kamen bei dem Neubau ausschließlich hochwertige Materialien wie Carrara Marmor und Palladium zum Einsatz.

www2.dupont.com

www.hasenkopf.de
www.ifgroup.org

Palace of International Forums, Tashkent, Uzbekistan | Fotos © Zooey Braun; Andreas J Focke

Produkte