top
Bio-Boden im Fokus
11.11.2015

Elegant, nutzerorientiert und vor allem ökologisch: Der Bau des neuen Hochschulgebäudes „LEE“ für die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) in Zürich soll den höchsten Anforderungen einer nachhaltigen Architektur genügen. Deswegen entschied sich der Architekt Fawad Kazi auch bei dem weitläufigen Eingangsbereich für einen Bio-Bodenbelag von Vorwerk flooring. „LEE“ ist das erste Gebäude, das 2014 im Rahmen des Masterplans zur städtebaulichen Nachverdichtung des Hochschulgeländes im Herzen Zürichs realisiert wurde. Mit dem Neubau wurde eine Baulücke zwischen der Leonhardstraße und dem Maschinenlabor in unmittelbarer Nähe zum Park des Universitätsspitals geschlossen. Der schlichte, sandfarbene Riegel mit elf Geschossen und weiteren vier Untergeschossen beherbergt die Institute für Maschinenbau, Verfahrenstechnik und die Konjunkturforschungsstelle der ETH. Genügend Raum finden Lehrende wie Studierende auf insgesamt 18.000 Quadratmetern Geschossfläche, auf denen Büros, Hörsäle, Seminar- und Medienräume sowie zwei Dachgärten Platz finden.

Nicht Opulenz – im Innern dominieren nüchterner Sichtbeton und schlichtes Interieur die Architektur – sondern das ökologische Baukonzept war die Prämisse Fawad Kazis. Mit schadstoffarmen Baumaterialien, energiesparender Beleuchtung und thermoaktiven Deckensegeln, die für ein gutes Raumklima sorgen, erfüllt das Gebäude nun die Minergie-Eco-Kriterien und hat hierfür eine entsprechende Zertifizierung erhalten. In der Eingangshalle, deren Glasdach und schlanke Stützen einen ganz eigenen Industriecharme vermitteln, entschied sich Fawad Kazi für den elastischen Bio-Bodenbelag „Re/Cover green“ von Vorwerk flooring in der Ausführung „Volcanic Dash“. Der pflegeleichte Bodenbelag ist eine hervorragende Alternative zu herkömmlichen Belägen aus Polyvinylchlorid (PVC), die aufgrund ihrer Langlebigkeit noch immer für Designbodenbeläge genutzt werden, allerdings schwer zu entsorgen sind. „Re/Cover green“ wird auf Basis natürlich nachwachsender Rohstoffe wie etwa Bio-Polyurethan gefertigt, was die Elastomer-Kollektion frei von Emissionen und vollständig recycelbar macht. Zudem ist der Bodenbelag auch optisch eine echte Freude für die Studierenden, die sich in der Eingangshalle treffen und verweilen: Denn mit seinen changierenden Graunuancen die ein feines Muster in Natursteinoptik bilden, ist er weit entfernt von tristen Linoleum-Böden, mit denen so manches Lehrgebäude noch immer ausgestattet wird.

Der junge Architekt Fawad Kazi hat im Rahmen des Masterplans von 2003 einen Neubau für die ETH Zürich realisiert, der die Institute für Maschinenbau, Verfahrenstechnik und die Konjunkturstelle beherbergt. Foto © Vorwerk flooring

Nicht opulent, nachhaltig soll es sein: Der Neubau „LEE“ der ETH in Zürich überzeugt durch sein ökologisches Baukonzept und erfüllt die Minergie-ECO-Kriterien.
Foto © Vorwerk flooring

In der lichtdurchfluteten Eingangshalle mit Industriecharme ließ der Architekt den elastischen Bio-Bodenbelag „RE/COVER green“ von Vorwerk flooring verlegen.
Foto © Vorwerk flooring

Changierende Grautöne in der Farbvariante „Volcanic Dash“ erstrahlen im Spiel von Licht und Schatten und bilden ein lebendiges Muster auf dem Boden. Das Design des Bodenbelags stammt aus der Schmiede des Vorwerk Ateliers. Foto © Vorwerk flooring

Der lange Korridor mit angrenzender Cafeteria bietet Studenten Platz zum Arbeiten oder Ausruhen. Auch Allergiker können hier aufatmen: Der Bodenbelag ist frei von schädlichem Bitumen oder PVC, dadurch geruchsneutral und äußerst langlebig.
Foto © Vorwerk flooring

Produkte

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Download

Dateiformat Bezeichnung Größe Download
PDF Datenblatt XYZ 356kb
PDF Datenblatt 123 1356kb
DWG-3D Modell 656kb
DWG-2D Querschnitt 256kb