top
Blick auf die Kanten
14.10.2010

Sanfte Materialübergänge und die Anwendung graziler und hochwertiger Architektursysteme zeichnen das konzepthafte Wohnmodell des spanischen Architekten Francisco Silvestre Navarro aus. Das Wohnhaus, inmitten der Sierra Calderona in Spanien gelegen, ist entlang der südlichen und westlichen Flanke eines rechteckigen Grundrisses angeordnet. In Verbindung mit dem langgestreckten Pool entsteht das Gesamtbild eines großflächigen Atriums.
Die nahezu rahmenlosen Panoramafenster gewähren einen transparenten Einblick in die langgezogenen Wohnräume. Verdeckt liegende Lichtbänder in Wand und Decke, wie auch die verschachtelten Oberlichter inszenieren den Raum. Jede Kante, jeder Raumübergang wird aufgrund der zum Teil diffusen, zum Teil gerichteten Lichtsituation in besonderer Weise in Szene gesetzt. Sogar die Garage wurde hier nicht außer Acht gelassen, sondern vielmehr wie die Ausstellungsräume eines modernen Museums inszeniert.

www.fransilvestrenavarro.com
Christian Michels Minimalfenster PANORAMAH!

Das „Atrium-Haus" gestaltet von Fran Silvestre Navarro | Alle Fotos © Fran Silvestre Navarro
Das „Atrium-Haus" gestaltet von Fran Silvestre Navarro | Alle Fotos © Fran Silvestre Navarro