top
Die Metamorphose der Fassade
24.11.2010

Das Fassadenmaterial „Tecu Brass" ist eine Legierung aus Kupfer und Zinn. Ursprünglich hat das Material einen warmen rötlich-goldbraunen Farbton, der sich unter freier Bewitterung weiter entwickelt. Am neuen Anbau für die Pfarrkirche der italienischen Stadt Leifers lässt sich diese Veränderung beispielhaft darstellen. Die anfänglich - 2004 wurde der Neubau dem alten Kirchenbestand angeschlossen - gold schimmernden „Tecu Brass"-Platten sind deutlich dunkler geworden. An manchen Stellen sind sie grünbraun, dann aber auch dunkelbraun oder anthrazitgrau. Im Vergleich zum klassischen Kupfer verläuft der Oxidationsprozess bei diesem Material erheblich langsamer.

www.tecu.com

Pfarrkirche in Laivez (BZ) kurz nach der Installation der neuen Fassadentafeln aus Tecu Brass. Hier hatte das Material noch seinen ursprünglichen, rötlich-goldbraunen Glanz | Foto © KME
Pfarrkirche in Laivez (BZ) kurz nach der Installation der neuen Fassadentafeln aus Tecu Brass. Hier hatte das Material noch seinen ursprünglichen, rötlich-goldbraunen Glanz | Foto © KME
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Fünf Jahre danach: Detailbilder der Tecu Messingtafeln | Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark