top
Hinter den Kulissen
18.03.2010

Seit Jahren geht die Tendenz bei Türen für den Objekt- und Wohnbereich in Richtung Flächenbündigkeit. Türen, die sich flächenbündig in das architektonische Erscheinungsbild einfügen, nehmen sich als gestaltendes Element zurück und eröffnen damit die Perspektive auf den gesamten Raum.

Die Firma Simonswerk, führender Hersteller von Bändern und Bandsystemen für Türen, Fenster und Tore, bietet eine komplette Produktlinie für flächenbündige Türen im Objekt- und Wohnbereich an. Unter dem Motto „Design ist auch, wenn man gar nichts sieht" bindet das mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnete, verdeckt liegende Bandsystem „Tectus" ungefälzte Türen in geradlinige und flächenbündige Raumstrukturen ein und eignet sich als dezent zurückhaltendes Gestaltungselement. Im Zuge dieser Entwicklung erleben besonders hochwertige Türen einen Aufschwung. Mit ihren außergewöhnlichen Furnieren, vielfältigen Farben und Strukturen verbunden mit einer zeitgemäßen Ausstrahlung wirken sie wie exklusive Designobjekte.

www.simonswerk.de

Foto © Leyk Wollenberg Architekten
Foto © Leyk Wollenberg Architekten
Alle weiteren Fotos © Simonswerk