top
Messestand von Mercedes Benz auf der IAA 2011
19.09.2011

Unter der Kuppel ist unter den Sternen – damit sind sinnbildlich die Sterne der Mercedes-Boliden gemeint, die man in der historischen Festhalle der Frankfurter Messe anlässlich der 64.Internationalen Automobil-Ausstellung gerade besichtigen kann. Die Inszenierung der Marke Mercedes wurde von dem Architekturbüro Kauffmann Theilig & Partner in Kooperation mit dem Frankfurter Atelier Markgraph entwickelt.

Betritt man die Festhalle, so befindet man sich unter einem dunklen Himmelszelt aus blauen Stoffbahnen. Der Raum wirkt aufgrund der dunklen, unregelmäßig angebrachten Stoffbahnen, sowie der horizontal und vertikal angebrachten LED-Flächen sehr groß und weitläufig.

Über eine lange Rolltreppe gelangen die Besucher auf die zweite Ebene des Messestandes. Von dort führt ein knapp 650 Meter langer Rundgang über die terrassenartige Bebauung zurück ins Erdgeschoss. Die Besucher haben während des gesamten Rundgangs über den Messestand einen optimalen Blick auf die Bühne. Ganzglasgeländer, lange Kanten und eingebaute Sitzstufen über alle Ausstellungsebenen hinweg eröffnen immer wieder neue Blickachsen und Wahrnehmungssituationen. Auf allen drei Ebenen finden die Besucher in klar gegliederten und übersichtlichen Themenbereichen Fahrzeuge, Exponate und Informationssäulen.

Architektur: Kauffmann Theilig & Partner Freie Architekten BDA, Ostfildern
Kommunikation, Ausstellungs- und Mediendesign: Atelier Markgraph, Frankfurt/Main
Lichtdesign: TLD Planungsgruppe GmbH Wendlingen
Messebau: Display International, Würselen

Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Dimitrios Tsatsas, Stylepark
Foto © Dimitrios Tsatsas, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark
Der Messestand "Mercedes Next" auf der IAA 2011 in Frankfurt am Main | Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Andreas Keller, Altdorf
Foto © Dimitrios Tsatsas, Stylepark
Foto © Dimitrios Tsatsas, Stylepark
Foto © Sebastian Reuthal, Stylepark