top
Unverwüstlich, ökologisch schön
30.06.2010

Die Dielenböden der Firma Mydeck eignen sich besonders für beanspruchte Außenanlagen wie Terrassen und Freibäder. Sie bestehen aus etwa 50 Prozent Hartholz, das als Abfallprodukt in Form von feinstem Sägemehl anfällt und 50 Prozent fabrikneuem Polyethylen, das vorwiegend in der Lebensmittelindustrie zur Anwendung kommt. Diese Holzmehlmischung wird in einem patentierten Verfahren verschmolzen und dann in die Form der Dielen gepresst.

Neben einer recht reellen Nachbildung der Dielen - von massiven Holzdielen sind sie optisch kaum zu unterscheiden - können sie wie herkömmliche Holzdielen zurechtgesägt und geschliffen werden - mit dem entscheidenden Unterschied, dass Mydeck-Dielen nicht splittern. Darüber hinaus bietet das ökologische Verbundmaterial weitere entscheidende Vorteile. So sind die Dielen rutschfest und auch dauerhaft salzwasser- und witterungsbeständig, wodurch eine intensive und teure Pflege erspart bleiben kann.

Die Bohlen sind 13,5 Zentimeter breit und 2,5 Zentimeter dick, sie liegen in verschiedenen Längen vor. Erhältlich sind die Mydeck-Dielenböden in unterschiedlichen Farbstellungen - von helleren Tönen wie Sand oder Basalt über rötliche Nuancen wie Rot- oder Teakholz bis hin zu tieferen Tönen wie Rosenholz oder auch tiefdunklem Walnuss. Zudem stehen sie entweder in fein gebürsteter oder grob gemaserter Oberfläche zur Auswahl.

www.mydeck.de

Der Außenbereich einer Schule mit basaltgrauen Bodenpaneelen von Mydeck | Alle Fotos © Mydeck

Produkte