top
Vom Bodenbelag zur Möbeloberfläche
26.10.2011

Ob im Wohnhaus oder in Universitäten, in Museen, Büros oder Laborräumen - Linoleum ist vielseitig verwendbar. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Strapazierfähigkeit, den ökologischen Vorzügen - das Material kann aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen bestehen - und den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten ist Linoleum als Bodenbelag besonders geeignet. Die Firma Armstrong bietet immer wieder neue Kollektionen der natürlichen Leinölgewebemischung an. Neben den Uni-Volltonklassikern „Walton" befinden sich im Sortiment auch bemusterte und strukturierte Oberflächen. So zum Beispiel der Belag „Alumino" aus der Kollektion „Lino Art", einem Linoleumboden, der mit Echtmetallgranulat angemischt wurde. Andere Böden, wie etwa der „Mamorette AcousticPlus"-Boden, bieten außerdem auch eine Trittschallverbesserung von 17 Dezibel.

Dass sich das Material, in leicht abgewandter Form, aber nicht allein als Bodenbelag eignet, zeigt die Kollektion „Linoleum Form". Dieses Material wurde speziell für die Anwendung auf Möbeloberflächen entwickelt. In neun Volltonfarben erhältlich ist das Linoleum für Möbeloberflächen sehr gut verformbar, außerdem eröffnet es eine Vielzahl klassischer und neuer Kantenlösungen.

www.armstrong.de

"Lino Form"
"Lino Art"
"Marmorette PUR"
"Scala 100 PUR"
"Marmorette"
"Contour PUR"
"Uni Walton PUR"
"Scala 100 PUR"
"Strong 956"
Kollektion "Lino Art"
Kollektion "Medintone"
"Lino Form" für die Anwendung auf Möbeloberflächen | Alle Fotos © Armstrong DLW
"Lino Art"
"Favorite PUR"
"Favorite"
"Design Cut"
"Lino Form"
"Uni Walton PUR"
"Uni Walton PUR"
Detail "Scala 100 PUR"
"Contour PUR"
Detail "Max Plank"

Produkte

Kataloganfrage

Zum Anfragen eines Katalogs, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Angebotsanfrage

Zum Anfragen eines Angebots, füllen Sie bitte unser Formular aus.

Download

Dateiformat Bezeichnung Größe Download
PDF Datenblatt XYZ 356kb
PDF Datenblatt 123 1356kb
DWG-3D Modell 656kb
DWG-2D Querschnitt 256kb