transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 571 Forward End
Hightech in der Hütte
27. Juni 2012
Schnelle Pisten, Après-Ski und eine behagliche Unterkunft sind der Traum jedes Winterurlaubers. Etwa in Kitzbühel. Noch glücklicher schätzen kann sich jener, der eine Luxus-Hütte vor Ort hat, die jeden denkbaren Komfort bietet: geschmackvoll eingerichtete Stuben, elegante Bäder mit Marmorböden sowie eine Sauna, die sich auf Wunsch von der Skipiste aus per iPhone oder iPad vorheizen lässt.

Bauträger Franz Obermoser hat so eine Hütte gebaut: Er hat das Bauernhaus Angerpoid (Baujahr 1765) in Aurach abgetragen und in der Zeit von 2008 bis 2011 in Kitzbühel wieder aufgebaut und revitalisiert. Die Obergeschosse sind von außen mit Holz verkleidet, im Inneren befinden sich nach alter Tradition kleine gemütliche Zimmer, die mit hochwertigen Designmöbeln ausgestattet sind. Da die Substanz der unteren Etage nicht erhalten werden konnte, ist das Erdgeschoss von außen weiß getüncht, Türen und Fensterläden bestehen jedoch aus Altholz und nehmen damit das Thema des Obergeschosses wieder auf.

Alpiner Look von außen, Hightech im Inneren: Dank intelligenter Gebäudetechnik von Gira werden alle elektronischen Komponenten wie Leuchten, Jalousien, Steckdosen, Heizung und das Multiroom System per KNX/EIB-Technologie vernetzt. Zentrale Steuereinheit der Anlage ist der Home Server von Gira. Auf dem Touchdisplay Gira Control 9, der im Wohnbereich an der Wand angebracht ist, sind alle Funktionen als Icons mit entsprechender Beschriftung visualisiert und lassen sich dort aktivieren. Die Schnittstelle des HomeServers zum Internet ermöglicht den Zugriff per iPhone oder iPad.

Über Bewegungsmelder im Haus lässt sich der Energieverbrauch reduzieren: Das Licht geht nur dort in den Fluren an, wo sich tatsächlich jemand befindet. Und ins Haus hereingelassen wird nur, wer über die Gira Türkommunikation mit Videofunktion als Gast oder Bewohner identifiziert wird. Über das Revox Multiroom System, für dessen Bedieneinheit ein Gira Schalterdesign entwickelt wurde, gelangt Musik in alle Räume.
Das Bauernhaus Angerpoid aus dem Jahr 1765 wurde in Aurach ab- und in Kitzbühel wieder aufgebaut und revitalisiert, Foto © Christian Vorhofer für Gira
Das Obergeschoss des Bauernhauses ist mit Holz verkleidet, das Untergeschoss von außen weiß getüncht, Foto © Christian Vorhofer für Gira
Über das Revox Multiroom System gelangt Musik in alle Räume des Hauses, die Bedieneinheiten des Systems sind ins Gira Schalterdesign integriert, Foto © Christian Vorhofer für Gira-
Der Gira HomeServer steuert über KNX/EIB-Technologie Heizung, Jalousien, Sauna und Licht. Bedient wird er über das Touchpanel, Gira Control 9 Client, Foto © Christian Vorhofer für Gira
Die Bäder im Bauernhaus Angerpoid sind mit Marmorböden ausgestattet, Foto © Christian Vorhofer für Gira
Türkommunikation: Über die Gira Wohnungsstation kann der Besucher per Video erkannt und mit ihm gesprochen werden, photo © Christian Vorhofer für Gira
Die alten Dachbalken wurden bei der Sanierung im Obergeschoss erhalten, Foto © Christian Vorhofer für Gira
Auch die geradlinigen Küchenfronten sind mit Holz verkleidet, Foto © Christian Vorhofer für Gira
Systeme
Gira: Gira Control 9 Client @ Stylepark
Gira
Gira Control 9 Client
Gira: Esprit Wohnungsstation mit TFT- Farbdisplay @ Stylepark
Gira
Esprit Wohnungsstation mit TFT- Farbdisplay
Gira Design-Team
Gira: E2 Tastsensor 3, 3fach @ Stylepark
Gira
E2 Tastsensor 3, 3fach
Gira Design-Team
Architektur › 2012 › Juni
Hightech in der Hütte
27. Juni 2012
Schnelle Pisten, Après-Ski und eine behagliche Unterkunft sind der Traum jedes Winterurlaubers. Etwa in Kitzbühel. Noch glücklicher schätzen kann sich jener, der eine Luxus-Hütte vor Ort hat, die jeden denkbaren Komfort bietet: geschmackvoll eingerichtete Stuben, elegante Bäder mit Marmorböden sowie eine Sauna, die sich auf Wunsch von der Skipiste aus per iPhone oder iPad vorheizen lässt.

Bauträger Franz Obermoser hat so eine Hütte gebaut: Er hat das Bauernhaus Angerpoid (Baujahr 1765) in Aurach abgetragen und in der Zeit von 2008 bis 2011 in Kitzbühel wieder aufgebaut und revitalisiert. Die Obergeschosse sind von außen mit Holz verkleidet, im Inneren befinden sich nach alter Tradition kleine gemütliche Zimmer, die mit hochwertigen Designmöbeln ausgestattet sind. Da die Substanz der unteren Etage nicht erhalten werden konnte, ist das Erdgeschoss von außen weiß getüncht, Türen und Fensterläden bestehen jedoch aus Altholz und nehmen damit das Thema des Obergeschosses wieder auf.

Alpiner Look von außen, Hightech im Inneren: Dank intelligenter Gebäudetechnik von Gira werden alle elektronischen Komponenten wie Leuchten, Jalousien, Steckdosen, Heizung und das Multiroom System per KNX/EIB-Technologie vernetzt. Zentrale Steuereinheit der Anlage ist der Home Server von Gira. Auf dem Touchdisplay Gira Control 9, der im Wohnbereich an der Wand angebracht ist, sind alle Funktionen als Icons mit entsprechender Beschriftung visualisiert und lassen sich dort aktivieren. Die Schnittstelle des HomeServers zum Internet ermöglicht den Zugriff per iPhone oder iPad.

Über Bewegungsmelder im Haus lässt sich der Energieverbrauch reduzieren: Das Licht geht nur dort in den Fluren an, wo sich tatsächlich jemand befindet. Und ins Haus hereingelassen wird nur, wer über die Gira Türkommunikation mit Videofunktion als Gast oder Bewohner identifiziert wird. Über das Revox Multiroom System, für dessen Bedieneinheit ein Gira Schalterdesign entwickelt wurde, gelangt Musik in alle Räume.