transparent_layer
Blättern: First Back
von 1556 Forward End
+++ NEWSTICKER #229 | 2012 +++
3. April 2012




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 03.04.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Remote Control: Der Aufstieg eines Massenmediums

Einst als „Flimmerkasten" betitelt, hat sich der Fernseher seit den dreißiger Jahren zum Prestigeobjekt entwickelt, ist gar zum Leitmedium avanciert. Eine Ausstellung im Londoner Institute of Contemporary Arts präsentiert ab dem 3. April die Kulturgeschichte des Massenmediums, das sich aktuell im Neuaufbruch vom analogen ins digitale Zeitalter befindet.

www.ica.org.uk

_

München: Form Follows Fashion

Das Kunstprojekt „Form Follows Fashion" ist ab dem 4. April im Münchner Maximilians Forum zu sehen. Im Zentrum des zweiwöchigen Kulturprogramms steht eine aufwendige Rauminstallation in Form eines Waldes, welcher inmitten des Trubels der Maximilianstraße als urbaner Rückzugsort dienen soll. Ein vielfältiges Rahmenprogramm aus Live-Modenschauen, Konzerten, Performances und Underground-Parties skizziert die Schnittfläche der kreativen Teildisziplinen Kunst, Musik und Design.

www.maximiliansforum.de

_

Berlin: Baumeister der Revolution

Eine Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau widmet sich ab dem 5. April einem weitgehend ignorierten Kapitel der europäischen Architekturgeschichte. Die Bauweise der Sowjetischen Avantgarde wird zunächst aus historischer Perspektive beleuchtet. Bilder, Zeichnungen, historische Fotografien und künstlerische Modelle zeigen Arbeiterclubs, Gewerkschaftshäuser, Wohnanlagen, Kraftwerke und Industrieanlagen, allesamt Ausdruck der sozialen und politischen Außendarstellung des sowjetischen Regimes jener Tage. Gleichzeitig richtet die Ausstellung den Blick in die Gegenwart, auf eine „postsowjetische Gesellschaft, die sich ihres außergewöhnlichen Erbes nicht bewusst ist."

www.berlinerfestspiele.de

_

Kraftwerk: Eine (Konzert-) Retrospektive

In den siebziger Jahren gründeten die Düsseldorfer Ralf Hütter und Florian Schneider die musikalische Institution Kraftwerk. Mittels experimenteller Klänge, minimalistischer Arrangements und robot-artiger Rhythmen kreierten sie den „Soundtrack unserer digitalen Zukunft" und leisteten auf radikale Weise Pionierarbeit auf dem Gebiet der elektronischen Musik. Im Zuge einer großen musikalischen Retrospektive werden an acht aufeinanderfolgenden Tagen im New Yorker MoMA acht Livekonzerte von Kraftwerk stattfinden. Zusätzlich zeigt das Museum ab dem 12. April im Rahmen einer Ausstellung einen Rückblick auf das Schaffen dieser außergewöhnlichen Band.

www.moma.org

_

Pictoplasma: Ein Festival der Figuren

Vom 11. bis 15. April kehrt die Pictoplasma Konferenz zurück in ihre Heimatstadt Berlin. Die viertägige Veranstaltung gilt als weltweit größtes Festival im Bereich „Contemporary Character Design and Art". Installation, Workshops, Konferenzen und sogar VJ-Battles bieten Künstlern, Designern, Agenturen und Kunstinteressierten ein buntes, kulturelles Freizeitprogramm.

www.berlin.pictoplasma.com
addthis
News & Stories › 2012 › April
+++ NEWSTICKER #229 | 2012 +++
3. April 2012
London: Remote Control
München: Form Follows Fashion
Berlin: Baumeister der Revolution
MoMA: Kraftwerk Retrospektive
Pictoplasma: Character Design




+++ NEWSTICKER ++++++++++++++++++++++++++++++++
+++ 03.04.2012 ++++++++++++++++++++++++++++++++



Remote Control: Der Aufstieg eines Massenmediums

Einst als „Flimmerkasten" betitelt, hat sich der Fernseher seit den dreißiger Jahren zum Prestigeobjekt entwickelt, ist gar zum Leitmedium avanciert. Eine Ausstellung im Londoner Institute of Contemporary Arts präsentiert ab dem 3. April die Kulturgeschichte des Massenmediums, das sich aktuell im Neuaufbruch vom analogen ins digitale Zeitalter befindet.

www.ica.org.uk

_

München: Form Follows Fashion

Das Kunstprojekt „Form Follows Fashion" ist ab dem 4. April im Münchner Maximilians Forum zu sehen. Im Zentrum des zweiwöchigen Kulturprogramms steht eine aufwendige Rauminstallation in Form eines Waldes, welcher inmitten des Trubels der Maximilianstraße als urbaner Rückzugsort dienen soll. Ein vielfältiges Rahmenprogramm aus Live-Modenschauen, Konzerten, Performances und Underground-Parties skizziert die Schnittfläche der kreativen Teildisziplinen Kunst, Musik und Design.

www.maximiliansforum.de

_

Berlin: Baumeister der Revolution

Eine Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau widmet sich ab dem 5. April einem weitgehend ignorierten Kapitel der europäischen Architekturgeschichte. Die Bauweise der Sowjetischen Avantgarde wird zunächst aus historischer Perspektive beleuchtet. Bilder, Zeichnungen, historische Fotografien und künstlerische Modelle zeigen Arbeiterclubs, Gewerkschaftshäuser, Wohnanlagen, Kraftwerke und Industrieanlagen, allesamt Ausdruck der sozialen und politischen Außendarstellung des sowjetischen Regimes jener Tage. Gleichzeitig richtet die Ausstellung den Blick in die Gegenwart, auf eine „postsowjetische Gesellschaft, die sich ihres außergewöhnlichen Erbes nicht bewusst ist."

www.berlinerfestspiele.de

_

Kraftwerk: Eine (Konzert-) Retrospektive

In den siebziger Jahren gründeten die Düsseldorfer Ralf Hütter und Florian Schneider die musikalische Institution Kraftwerk. Mittels experimenteller Klänge, minimalistischer Arrangements und robot-artiger Rhythmen kreierten sie den „Soundtrack unserer digitalen Zukunft" und leisteten auf radikale Weise Pionierarbeit auf dem Gebiet der elektronischen Musik. Im Zuge einer großen musikalischen Retrospektive werden an acht aufeinanderfolgenden Tagen im New Yorker MoMA acht Livekonzerte von Kraftwerk stattfinden. Zusätzlich zeigt das Museum ab dem 12. April im Rahmen einer Ausstellung einen Rückblick auf das Schaffen dieser außergewöhnlichen Band.

www.moma.org

_

Pictoplasma: Ein Festival der Figuren

Vom 11. bis 15. April kehrt die Pictoplasma Konferenz zurück in ihre Heimatstadt Berlin. Die viertägige Veranstaltung gilt als weltweit größtes Festival im Bereich „Contemporary Character Design and Art". Installation, Workshops, Konferenzen und sogar VJ-Battles bieten Künstlern, Designern, Agenturen und Kunstinteressierten ein buntes, kulturelles Freizeitprogramm.

www.berlin.pictoplasma.com