transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
U.F.O. – Grenzgänge zwischen Kunst und Design
von Claudia Beckmann | 17. Mai 2009
Es gibt Objekte, die man, so sie einem begegnen, nicht ohne weiteres einzuordnen vermag. Sind es Kunstwerke, mit denen wir es zu tun haben? Oder handelt es sich um Entwürfe von Designern, die - zumindest prinzipiell - massenhaft produziert werden könnten? Auch steht der Begriff „Designkunst" derzeit für eine allerorten auszumachende Tendenz junger Künstler und Designer, Objekte zu schaffen, die sich einer eindeutigen Zuordnung widersetzen. Bewusst überschreiten sie die Grenzen zwischen den Disziplinen Kunst und Design und spielen ein mal heiteres, mal ernstes Spiel mit der Durchdringung beider Territorien.

Der Grat, der beide Sphären von einander trennt, wird gegenwärtig immer schmaler. Ist es also noch sinnvoll und zeitgemäß, zwischen Kunst und Design auf dieselbe Weise zu unterscheiden, wie zwischen freier und angewandter Kunst, zwischen Zweckfreiheit und Zweckgebundenheit unterschieden wird? Oder haben wir es zunehmend mit Objekten zu tun, die bewusst Mischformen, Hybride, Zwitter sein wollen? Steht das Design zwischen Kunst und Ökonomie? Kommt es lediglich auf die Perspektive des Betrachters an oder ist die ganze Diskussion um „design meets art" und „Designkunst" vorrangig ein kommerzielles Phänomen? Oder geraten einfach die Begriffe durcheinander?

Mit den Wandlungen der Kreativität im 21. Jahrhundert und der zunehmenden Unbestimmtheit und Hybridität von Objekten beschäftigt sich die Ausstellung „U.F.O. - Grenzgänge zwischen Kunst und Design" im NRW-Forum Kultur und Wirtschaft in Düsseldorf. Sie klassifiziert die Exponate bewusst nicht, sondern spielt mit der Schwierigkeit einer klaren Identifikation. Das Wenn und Aber darf sich der Betrachter selbst überlegen. Ganz im Sinne des Hermeneutischen Prinzips von Heinz von Foerster: „Die Bedeutung bestimmt immer der Hörer, nicht der Sprecher!". Oder, in diesem speziellen Fall: Jeder, der in den vergangenen Wochen auf dieser Seite ein „U.F.O. des Tages" entdeckt hat, möge sich Gedanken darüber machen, ob und weshalb er das eine für Kunst und das andere für Design hält.



U.F.O. - Grenzgänge zwischen Kunst und Design
23.05. - 05.07.2009

NRW-Forum Kultur und Wirtschaft
Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf
www.nrw-forum.de
www.nrw-forum.de/blog

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11 bis 20 Uhr