transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Unterwegs
von Franziska Holzmann | 26. Dezember 2008
Teheran - eine Kombination aus Großstadtwahnsinn mit 14 Millionen Einwohnern, orientalischer Beschaulichkeit, verborgener alter und neuer Pracht sowie eintönig grauem Betonmeer. Juwelenglitzer und Smogschleier. Der Nervenkitzel des darwinistisch organisierten Straßenverkehrs lässt sich im Taxi am besten erleben. Wer auch noch die Mutprobe besteht, eine vierspurige Straße in der Nachbarschaft des Basars zu überqueren, ist mitten drin im Teheraner Leben!
All photos © Franziska Holzmann
Blick auf Alborzgebirge
Golestan Palace
Golestan Palace Spiegelverkleidung
Sa'd Abad Palace, White-Palace
Golestan Palace
Basar
Basar
Basar
Basar
Basar
Basar
Basar
Basar
Café Naderi
Bagh Museum
Golestan Palace Spiegelverkleidung
Sa'd Abad Palace
Sa'd Abad Palace, White-Palace
Golestan Palace
Golestan Palace
Basar
Basar
Basar
Basar
Basar
Basar
Teehaus Sofre Khane Sonnati Sangalag
Café Naderi
Bagh Museum Shirin Gallery
Bank in Tochal
News & Stories › 2008 › Dezember
Unterwegs
von Franziska Holzmann | 26. Dezember 2008
Urlaub im Iran. Der häufigste Kommentar dazu: "Ist das nicht gefährlich?" Ist es nicht. Man begegnet ausgesprochen freundlichen und aufgeschlossenen Menschen und ist überwältigt von wunderschönen Moscheen und Palästen, Basaren und Teehäusern, Gärten, Wüsten und Bergen. Eine Bildergeschichte aus dem Iran, die in Teheran beginnt.
Teheran - eine Kombination aus Großstadtwahnsinn mit 14 Millionen Einwohnern, orientalischer Beschaulichkeit, verborgener alter und neuer Pracht sowie eintönig grauem Betonmeer. Juwelenglitzer und Smogschleier. Der Nervenkitzel des darwinistisch organisierten Straßenverkehrs lässt sich im Taxi am besten erleben. Wer auch noch die Mutprobe besteht, eine vierspurige Straße in der Nachbarschaft des Basars zu überqueren, ist mitten drin im Teheraner Leben!