transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 571 Forward End
Hymne an die Literatur
22. Oktober 2012
Halbgeöffnete Buchseiten aus „fibreC“-Glasfaserbeton von Rieder sind das Wiedererkennungsmerkmal des Eurostar Book Hotel in München, Foto © Rieder

Das Münchner Eurostar Book Hotel hat die spanischen Architekten Capella Garcia Arquitectura
sowie die Münchener Schmid Architekten mit der Gestaltung ihres Hauses beauftragt. Sie haben den Hotelnamen zum Gestaltungsmerkmal auserkoren und das gesamte Gebäude dem Thema Buch gewidmet.

Jedes Stockwerk spiegelt eine Literaturgattung wider, Zimmer und Gänge beziehen sich auf berühmte Bücher. Besonders originell und unverwechselbar ist die Fassade des Hotels: Geschwungene, halb geöffnete Buchdeckel aus „fibreC“ Glasfaserbeton von Hersteller Rieder prägen die Hauswand und schützen zudem vor Sonneneinstrahlung.


Insgesamt wurden 1.000 Quadratmeter „fibreC“-Fassadenpaneele in einer Stärke von 13 Millimetern für das Hotel entwickelt. Dank eines speziellen Verfahrens gelingt es Rieder, runde Formteile aus Glasfaserbeton zu produzieren und so eine Vielfalt an individuellen Gebäudehüllen zu ermöglichen.

Gestalter des Hotels sind die spanischen Architekten Capella Garcia Arquitectura
sowie die Münchener Schmid Architekten, Foto © Rieder
Buchseiten im Großformat: Das Gestaltungskonzept des gesamten Hotels ist der Literatur gewidmet, Foto © Eurostars Book Hotel, München
Blick in den Eingangsbereich mit schwebenden Deckenleuchten, Foto © Eurostars Book Hotel, München
Die Gestaltung der Hotelzimmer ist in dezenten Farbtönen gehalten, Foto © Eurostars Book Hotel, München
Hingucker im Bad ist die Spiegelwand, Foto © Eurostars Book Hotel, München
Bar mit Essbereich, Foto © Eurostars Book Hotel, München
Blick in den Frühstücksraum, Foto © Eurostars Book Hotel, München
Die unverwechselbare Fassade aus „fibreC“-Glasfaserbeton schützt vor Sonneneinstrahlung, Foto © Rieder
Systeme
Rieder: fibreC, Pandion Vista, Elfenbein @ Stylepark
Rieder
fibreC, Pandion Vista, Elfenbein
Rieder: fibreC, Hospital, Sant Juan de Reus, Elfenbein @ Stylepark
Rieder
fibreC, Hospital, Sant Juan de Reus, Elfenbein
Rieder: fibreC, Bank BTV,Elfenbein @ Stylepark
Rieder
fibreC, Bank BTV,Elfenbein
Architektur › 2012 › Oktober
Hymne an die Literatur
22. Oktober 2012
Das Münchner Eurostar Book Hotel hat die spanischen Architekten Capella Garcia Arquitectura
sowie die Münchener Schmid Architekten mit der Gestaltung ihres Hauses beauftragt. Sie haben den Hotelnamen zum Gestaltungsmerkmal auserkoren und das gesamte Gebäude dem Thema Buch gewidmet.

Jedes Stockwerk spiegelt eine Literaturgattung wider, Zimmer und Gänge beziehen sich auf berühmte Bücher. Besonders originell und unverwechselbar ist die Fassade des Hotels: Geschwungene, halb geöffnete Buchdeckel aus „fibreC“ Glasfaserbeton von Hersteller Rieder prägen die Hauswand und schützen zudem vor Sonneneinstrahlung.


Insgesamt wurden 1.000 Quadratmeter „fibreC“-Fassadenpaneele in einer Stärke von 13 Millimetern für das Hotel entwickelt. Dank eines speziellen Verfahrens gelingt es Rieder, runde Formteile aus Glasfaserbeton zu produzieren und so eine Vielfalt an individuellen Gebäudehüllen zu ermöglichen.