transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Der Wir-sind-heute-mal-draußen-Arbeitsplatz
von Adeline Seidel | 21. Juli 2015
Für alle die Draußen arbeiten wollen: Der Co-Working Space "TREExOFFICE" am Hoxton Square. Alle Fotos © Tate Harmer
Ginge es nach der Initiative „Park Hack“, so löst das Outdoor-Office demnächst das Home-Office ab. Denn was gibt es Schöneres, als im Sommer draußen zu arbeiten – wozu haben wir denn all die mobilen Endgeräte? Sie befreien uns zwar nicht von der Arbeit, ermöglichen es aber, fürs Unvermeidliche einen angenehmen Ort zu wählen. Nur leider ist das Vergnügen im Freien zu arbeiten vorbei, wenn die Akkus der Gerätschaften leer sind, eine Steckdose im Garten, im Park, am Strand oder im Schwimmbad aber außer Reichweite ist.

Nicht so in London: Am Hoxton Square hat die Initiative „Park Hack“, die von Groundwork London und dem Hackney Council ins Leben gerufen wurde, im Park einen temporären Co-Working Space errichtet. Hier kann man im „TREExOFFICE“ unter einem schattigen Baum die Arbeit genießen. Um den Baumstamm herum wurde ein runder Pavillon platziert, dessen Struktur aus gepresstem Papier und transluzentem Polycarbonat an eine halb geöffnete Blüte erinnert.

Entworfen hat den leichten Bau die Künstlerin Natalie Jeremijenko in Zusammenarbeit mit den Künstlern Shuster + Moseley und dem Architekten Tate Harmer. Das Büro im Park bietet elf Einzel-Arbeitsplätze, allesamt mit Steckdose und Wifi. Wer Workshops und Besprechungen nach draußen verlegen möchte, kann auch den gesamten Pavillon mieten. Und weil das Wetter in London nicht immer hält, was die Sonne verspricht, schützt eine durchsichtige Kunststofffolie den Wir-sind-heute-mal-draußen-Arbeitsplatz vor überraschend einsetzendem Regen. Zudem tut man Gutes, wenn man bei TREExOFFICE einen Freiluft-Arbeitsplatz bucht: Die Einnahmen fließen in die Instandhaltung des Hoxton Squares und die öffentlichen Bereiche im Quartier.

www.TREExOFFICE.london
www.parkhack.london
Auch Teams können den Pavillon für einen Workshop oder eine Besprechung mieten – für Strom und Wifi ist auch gesorgt.
Entworfen hat den leichten Bau die Künstlerin Natalie Jeremijenko in Zusammenarbeit mit den Künstlern Shuster + Moseley und dem Architekten Tate Harmer.
News & Stories › 2015 › Juli
Der Wir-sind-heute-mal-draußen-Arbeitsplatz
von Adeline Seidel | 21. Juli 2015
Sommer, Sonne, Sonnenbrand – nicht mit uns. Schließlich gibt es Orte und Produkte, die angenehm erfrischenden Schatten spenden. Ein Büro im Park zum Beispiel.
Ginge es nach der Initiative „Park Hack“, so löst das Outdoor-Office demnächst das Home-Office ab. Denn was gibt es Schöneres, als im Sommer draußen zu arbeiten – wozu haben wir denn all die mobilen Endgeräte? Sie befreien uns zwar nicht von der Arbeit, ermöglichen es aber, fürs Unvermeidliche einen angenehmen Ort zu wählen. Nur leider ist das Vergnügen im Freien zu arbeiten vorbei, wenn die Akkus der Gerätschaften leer sind, eine Steckdose im Garten, im Park, am Strand oder im Schwimmbad aber außer Reichweite ist.

Nicht so in London: Am Hoxton Square hat die Initiative „Park Hack“, die von Groundwork London und dem Hackney Council ins Leben gerufen wurde, im Park einen temporären Co-Working Space errichtet. Hier kann man im „TREExOFFICE“ unter einem schattigen Baum die Arbeit genießen. Um den Baumstamm herum wurde ein runder Pavillon platziert, dessen Struktur aus gepresstem Papier und transluzentem Polycarbonat an eine halb geöffnete Blüte erinnert.

Entworfen hat den leichten Bau die Künstlerin Natalie Jeremijenko in Zusammenarbeit mit den Künstlern Shuster + Moseley und dem Architekten Tate Harmer. Das Büro im Park bietet elf Einzel-Arbeitsplätze, allesamt mit Steckdose und Wifi. Wer Workshops und Besprechungen nach draußen verlegen möchte, kann auch den gesamten Pavillon mieten. Und weil das Wetter in London nicht immer hält, was die Sonne verspricht, schützt eine durchsichtige Kunststofffolie den Wir-sind-heute-mal-draußen-Arbeitsplatz vor überraschend einsetzendem Regen. Zudem tut man Gutes, wenn man bei TREExOFFICE einen Freiluft-Arbeitsplatz bucht: Die Einnahmen fließen in die Instandhaltung des Hoxton Squares und die öffentlichen Bereiche im Quartier.

www.TREExOFFICE.london
www.parkhack.london