transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369373_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Mailand, das volle Programm!
6. April 2015
Ein Besuch auf dem Salone und dem Fuorisalone in Mailand will gut geplant sein. Hier erfahren Sie, welche Veranstaltungen, Plätze, Schauen und Symposien Sie nicht verpassen sollten.
Die Apriltage in Mailand sind naturgemäß vollgepackt, Spielräume knapp bemessen. Umso wichtiger ist es, die wenige Zeit, die man dort hat für den Salone samt seiner Kinder Salone Ufficio, Euroluce und Salone Satellite, sowie den Veranstaltungen in der Stadt, also dem Fuorisalone, gut zu planen. Wer feiert welches Jubiläum? Welchem Designer wird einen Solo-Schau zuteil? Was hat die Triennale im Gepäck? Welche neuen Design-Viertel werden dieses Mal aus der Taufe gehoben? Wer serviert die besten Cocktails – und auf wessen Spuren kann man zurück in die Vergangenheit wandeln? Schauen Sie mal, es ist jede Menge los! (mm)
Welcome at San Babila: Designjunction kommt nach Mailand

Die britische Design-Plattform Designjunction, Akteur des London Design Festivals, schlägt in Mailand auf. Ort des Geschehens ist die Casa dell’Opera Nazionale Balilla, ein ehemaliges Schulgebäude mit 10.000 Quadratmetern Fläche in der Nähe des U-Bahnhofs San Babila, für die sich Marken wie Jaguar, Case, Nyta, Luke Irwin London, H Furniture, Modus, Punkt und Baux angekündigt haben. Tom Dixon wird das 300 Quadratmeter große Theater „Cinema“ mit einem Megastore und einer Light-Show bespielen.

Designjunction
Casa dell’Opera Nazionale Balilla
Via Mascagni 6

15. – 19. April 2015, 11 bis 19 Uhr
20. April, 11 bis 15 Uhr
Rede von Tom Dixon am 14. April um 17 Uhr

www.thedesignjunction.co.uk
www.tomdixon.net
Wahrnehmung und Material: DAMN° lädt in den Palazzo Litta

Das DAMN° Magazine und die Event Agentur Mosca Partners laden in den Palazzo Litta ein, wo sich Architekten, Designer und andere kreative Köpfe dem Thema „Materials. A Matter of Perception“ widmen. Mit von Partie sind Michele De Lucchi und Andrea Branzi, die zusammen mit Oikos die Ausstellung „Aesthetics of Misery“ kuratieren, Fernando und Humberto Campana, die eine kleine Schau zu brasilianischem Design ausschmücken sowie der brasilianische Architekt Marcio Kogan, der sich mit dem florentinischen Marmoranbieter Casone zusammengetan hat.

Materials. A Matter of Perception
Palazzo Litta
Corso Magenta 24, Mailand

14. – 19. April, von 10 bis 21 Uhr
Eröffnungsparty: 14. April, 19 Uhr (Nur auf Einladung!)
5 VIE late night: 15. April, 18 bis 22 Uhr
Mailand, modern: 5Vie im Zeichen von Luigi Caccia Dominioni

Der im vergangenen Jahr neu etablierte Design-District 5Vie rund um die Via Santa Marta, Via Santa Maria Podone, Via Santa Maria Fulcorina, Via Bocchetto und Via del Bollo widmet sich in diesem Jahr Luigi Caccia Dominioni, der als Architekt das moderne Mailand mitgeprägt und mehr als 240 Objekte und Möbel entworfen hat. Auf Nachfrage kann das Büro von Luigi Caccia Dominioni an der Piazza Sant’Ambrogio besucht werden.

Ufficio Luigi Caccia Dominioni
Piazza Sant’Ambrogio 16, Mailand

Besuch auf Anfrage:
info@5vie.it

www.5vie.it
Auf Fastenkur: „Stomaco vuoto“ in der Galerie „Il Lazzaretto“

Mit der Galerie „Il Lazaretto“ wollen Alberto Artesani und Frederik Wachter (DWA Studio) einen Ort schaffen, der spannende, aber nicht realisierte Projekte ans Licht bringt. Zur Premiere wurden 17 Designer wie Patricia Urquiola, Luc Guy Beaussart, Studio Dessuant Bone, Andrea Q. e Ferruccio Laviani dazu eingeladen, sich mit dem Fasten zu beschäftigen. Natürlich schielt man damit auf die kommende Expo.

Stomaco vuoto
Galerie „Il Lazzaretto”
Via Lazzaretto 15, Mailand

14. – 19. April 2015

www.dw-a.it
Happy Birthday: Molteni wird 80

Im Jahr 1934 als Kunsthandwerksbetrieb in Giussano vor den Toren Mailands gegründet, feiert das Familienunternehmen mitsamt seinen Marken Molteni&C, Dada, Unfor und Citterio nun sein achtzigjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat Molteni den britischen Designer Jasper Morrison gebeten, das Panorama der Firmengeschichte samt bislang unveröffentlichter Prototypen der Klassiker des Hauses und Re-Editionen zu kuratieren.

80! Molteni
Galleria d’Arte Moderna
Via Palestro 16, Mailand

14. April – 30. Juni 2015
Opening Party: 14. April, 21:30 Uhr (Nur auf Einladung!)

www.molteni.it
Memphis kommt wieder: Kartell feiert Ettore Sottsass

Kartell lässt es zum Salone richtig krachen: Neben der Parade der Neuheiten auf der Messe hat das Unternehmen die Dauerausstellung im hauseigenen Museum komplett überarbeitet, es präsentiert zusammen mit Philippe Starck und Pucci eine Sonderedition des Stuhls „Madame“, eröffnet den ersten „Kartell by Laufen“-Store und verneigt sich last but not least vor dem großen Ettore Sottsass – mit einer Edition noch nicht veröffentlichter Vasen, Stühle und Leuchten des Großmeisters sowie einer Schau über Memphis.

Kartell goes Sottsass. A Tribute to Memphis
Kartell Flagship Store
Via Turati/Via Carlo Porta 1, Mailand

15. – 18. April 2015, 10 bis 21 Uhr
19. April, 11 bis 19 Uhr
Cocktails am 14. April, 19 bis 21 Uhr (nur auf Einladung!)

www.kartell.com

Follow on instagram and twitter: #kartellsottsass
Familienerweiterung: Moroso kooperiert mit Jörg Schellmann

„Vis à Vis“ nennt sich die Ausstellung im Moroso Showroom in der Via Pontaccio, die nicht nur Jörg Schellmanns Moroso-Möbel zeigt, sondern auch Exponate seiner eigenen Editionen von Künstlern wie Donald Judd, Cindy Sherman und Gerhard Merz. Einige von Schellmanns Objekten wurden zudem in die Moroso-Kollektion aufgenommen. Welche das sind, wird man in Mailand erfahren.

Vis à Vis
Moroso Showroom
Via Pontaccio 8/10, Mailand

15. – 19. April 2015, 11 bis 21 Uhr
Opening: 14. April, ab 19 Uhr

www.schellmannart.com
www.moroso.it
Spanisch mobil: Jaime Hayon gibt MINI eine Perspektive

MINI hat sich in diesem Jahr für seine Reihe „Urban Perspectives“ mit Jaime Hayon zusammengetan, um einen Ausblick auf die Zukunft der Mobilität zu geben. Im Zentrum des bunten Treibens, das uns der spanische Kreativkopf bescheren wird, steht der im vergangenen Jahr präsentierte elektrisch-betriebene und klappbare Tretroller „MINI Citysurfer Concept“.

MINI Urban Perspectives by Jaime Hayon
Laboratorio Bergognone
Via Bergognone 26, Mailand

14. – 19. April 2015
Aperitivo: 14. April, 17 Uhr (Nur auf Einladung!)
Präzision und Poesie: Alfredo Häberli inszeniert „Spheres“ für BMW

BMW-Chefdesigner Adrian van Hooydonk philosophiert gern mit Alfredo Häberli über „Design und Mobilität“. Zum Salone hat der Schweizer Designer unter dem Leitmotiv „Präzision und Poesie“ die Installation „Spheres“ entwickelt, um die noch ein großes Geheimnis gemacht wird: Laut Pressemitteilung handelt es sich um „ein großformatiges, bewusst abstrakt gehaltenes Objekt, dessen Form die Leichtigkeit der Fortbewegung zitiert und dessen Ausgestaltung auf zentrale Werte künftigen Automobildesigns eingeht“. Alles klar?

BMW „Spheres” by Alfredo Häberli
Area Sciesa Tre
Via Amatore Sciesa, 3, Mailand

15. – 19. April 2015
Eröffnung und Media Breakfast: 15. April, 9 Uhr (Nur auf Einladung!)
Essen im Kreislauf: „Eat Shit” by Design Academy Eindhoven

Die erste Ausstellung des neuen Fachbereichs „Food Non Food“ der Design Academy Eindhoven widmet sich dem Essen – und was davon übrig bleibt. Neben der Präsentation studentischer Arbeiten wie „Holy Crap”, „In Limbo Embassy” oder „Popcorn Monsoon“ kann dort natürlich auch gegessen werden. Täglich stattfindende „Breakfast Talks“ runden das Programm ab.

Eat shit
Ventura Lambrate
Ecke Via G.Crespi und Via dei Canzi

15. – 19. April, von 10 bis 20 Uhr
Breakfast Talks: 15., 16. Und 17. April von 10 bis 11 Uhr

www.designacademy.nl

Follow on instagram and twitter: #EatShitDAE
Das Selfie-Phänomen: #ECAL #PhotoBooth

Die Studenten der Ecole cantonale d'art de Lausanne, kurz ECAL, untersuchen in einer interaktiven Ausstellung, inwiefern Smartphones, Selfies und die sozialen Medien unser Selbstbild verändern. Im Museo Bagatti Valsecchi dagegen zeigen die ECAL-Talente 12 Objekte, die in Zusammenarbeit mit der Schweizer Uhrenmanufaktur Vacheron Constantin entstanden sind.

#ECAL #PhotoBooth
Spazio Orso 16
Via dell’Orso 16, Mailand

14. – 19. April 2015, 11 bis 20 Uhr
Cocktail: 14. April von 18:30 bis 21 Uhr

ECAL & Vacheron Constantin
Museo Bagatti Valsecchi
Via Gesù 5, Mailand

14. – 19. April 2015, 10 bis 19 Uhr

www.ecal.ch
www.vacheron-constantin.com
Bahnbrechend: Stuttgarter Studenten widmen sich Erfindungen

Ob Fahrraddynamo, Rollschuhe oder Handmixer, ob Grubenlampe, Bienenstock oder Fotodrucker – als sie im 19. Jahrhundert erfunden wurden, haben sie den Alltag revolutioniert und vieles angenehmer gemacht. 12 Studierende aus dem Studiengang Industrial Design der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Stuttgart haben sich eingehend mit solchen Objekten und ihrer Entstehungsgeschichte beschäftigt. Unter der Leitung von Professor Uwe Fischer und in Zusammenarbeit mit der BASF sind unter dem Titel „Inspired By“ daraus 12 Neuinterpretationen entstanden, die sich dem modischem Zeitgeist widersetzen und trotzdem sehr zeitgemäß erscheinen.

Inspired By
La Posteria
Via G. Sacchi 5/7, Mailand

13. April – 24. Mai 2015, 10 bis 20 Uhr
Cocktail: 15. und 16. April, 18:30 bis 22 Uhr (Nur mit Einladung!)

inspired-by.abk-stuttgart.de
www.designfabrik.basf.de
Ruhig atmen: „FUHA“ von Fabrica mit Daikin und Formafantasma

Der Benetton Think-Tank Fabrica hat sich zur Mailänder Möbelwoche abermals mit Daikin, dem japanischen Anbieter von Klimaanlagen, zusammengetan und kooperiert mit dem Kreativduo Formafantasma: Mit „FUHA“ widmen sie sich dem Thema „Atem“ in zehn Installationen, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit Atem, Luft und auch Wasser auseinandersetzen.

FUHA
Foro Bonaparte, 60, Mailand

14. – 15. April 2015, 11 bis 18:30 Uhr
17. – 19. April, 11 bis 21 Uhr

FUHA Party: 16. April, 18:30 bis 22 Uhr

www.fuha.info

Follow on instagram and twitter: #fuha #fabricalovesdaikin
Take a seat: Sitzübung mit Max Lamb

Der junge britische Designer und Bildhauer Max Lamb erstaunt immer wieder, wenn er etwa aus Sand Hocker presst, aus Hinkelsteinen Tische und Stühle baut oder aus Terrazzo ganze Interieurs schafft. Nun wird Max Lamb, der in London durch die Gallery Fumi und in New York durch Johnson Trading Gallery vertreten wird, erstmals in Mailand mit der Solo-Schau „Exercises in seating“ präsentiert.

Exercises in seating
5Vie Design District
Spazio Sanremo
Via Zecca Vecchia, 3, Mailand

14. – 19. April 2015
Sammler-Preview am 11. April, 17 bis 21 Uhr

www.maxlamb.org
www.5vie.it
Dänischer Umzug: Mindcraft im Brera-Viertel

Die dänische Design-Plattform Mindcraft ist von Ventura Lambrate ins Brera Viertel umgezogen, und zwar ins Chiostro Minore di San Simpliciano. Stine Gam und Enrico Fratesi von GamFratesi kuratieren dieses Mal die Ausstellung, die von der Danish Arts Foundation und der Danish Agency for Culture finanziert wird, und stellen Designern wie Louise Campbell, Ole Jensen, Jakob Jørgensen, Line Depping, Cecilie Manz und Henrik Vibskov das Thema „In between“.

In Between
Chiostro Minore di San Simpliciano
Via dei Cavalieri del Santo Sepolcro 3, Mailand

14. – 18. April 2015, 10 bis 21 Uhr
19. April, 10 bis 17 Uhr
Opening reception: 14. April, 18 bis 23 Uhr

www.mindcraftexhibition.com
Die Vermessung der Welt: Beppe Finessi widmet sich der Kartografie

Das Museum Poldi Pezzoli ist Schauplatz einer Ausstellung über Karten, Kartografie, Globen und andere Visualsierungen und Darstellungen des Planeten. Dass „Geografie“ spannend werden wird, verspricht einerseits der Kurtor Beppe Finessi, der das von Foscarini herausgegebene Magazin „Inventario“ verantwortet, und andererseits Künstlerinnen und Künstler wie Carol Rama, Michelangelo Pistoletto, Alighiero Boetti, Luciano Fabro, Mona Hatoum oder Latifa Echakhch, aber auch Designer wie Diego Grandi, Nendo, Giulio Iacchetti, Ezri Tarazi, Lorenzo Damiani und Drill Design.

Geografie
Museo Poldi Pezzoli
Via Manzoni 12, Mailand

1.April – 4. Mai 2015
Mittwochs bis montags, 10 bis 18 Uhr

www.museopoldipezzoli.it
All about Oki: Nendo im Museum

Was Kooperationen angeht, sind nur wenige so umtriebig wie Studio Nendo alias Oki Sato. Nun laden die Japaner ins Museum, um die gesamte Bandbreite ihrer „Joint-Ventures” aus dem vergangenen Jahr zu zeigen. Dabei werden nicht nur Möbel für Hersteller wie Glas Italia, Alias, Driade, Moroso und Louis Poulsen gezeigt, sondern auch Projekte mit Firmen wie Tod’s oder Häagen-Dasz sowie eigene Editionen.

Nendo Works. 2014 - 2015
Museo della Permanente
Via Turati, 34, Mailand

14. – 19. April 2015, 10 bis 20 Uhr
Opening Party: 14. April, 19 bis 22 Uhr

www.nendo.jp
The Garden of Wonders: BEOPEN reanimiert Duftmarken

Yelena Baturina, nach Schätzung von Forbes die reichste Frau Russlands, richtet mit ihrem Netzwerk BEOPEN und der Reihe „Made in…” den Fokus auf kleine Handwerks- und Designunternehmen rund um den Globus, deren Zukunft durch die Globalisierung schwierig geworden ist. Anlässlich der Expo, aber bereits zum Salone eröffnet „The Garden of Wonders” – „Eine Reise durch die Düfte”. Acht im vergangenen Jahrhundert verschwundene Parfümunternehmen werden von den Designern Tord Boontje, Fernando und Humberto Campana, Dimore Studio, Front, Jaime Hayon, Piero Lissoni, Nendo und Jean-Marie Massaud in Form von Installationen im Botanischen Garten von Brera sozusagen „reanimiert”.

Garden of Wonders
Orto Botanico di Brera, Mailand

13. April – 24. Mai 2015

www.beopenfuture.com
Guten Appetit: In der Triennale wird’s lukullisch

Das Triennale Design Museum widmet sich Pasta, Prosciutto & Co – kurzum, dem Essen und der Küche, analog zum Expo-Motto „Feeding the Planet. Energy for Life.“ Gleich zwei Ausstellungen gibt es: „Cucine & Ultracorpi” geht vom Buch „Die Körperfresser kommen“ von Jack Finney aus dem Jahr 1955 aus und spannt den Bogen hin zur Küche mit ihren Maschinen wie Mikrowelle, Kühlschrank und Elektroherd. Daneben zeigt „Arts & Foods“ ein Panorama, wie in der Kunst ab 1851 Nahrung immer wieder aufgegriffen und thematisiert wird.

Triennale di Milano
Viale Alemagna, 6, Mailand

„Cucine & Ultracorpi“
9. April 2015 – 21. Februar 2016

“Arts & Foods”
9. April – 1. November 2015

www.triennale.org
Zukunft gestalten: Vitra Design Museum lädt zum Symposium ins Atelier Clerici

Seit vergangenem Jahr bietet das Atelier Clerici, kuratiert vom Ex-Domus-Chefredakteur Joseph Grima und Z33-Direktor Jan Boelen, Raum für konzeptionelles Design. Nun lädt das Vitra Design Museum dort zu einem Symposium, das unter dem Titel steht: „The global Shift: Who shapes the Future of Design?“ Sprechen werden unter anderen der südafrikanischen Industriedesign-Professor Mugendi M’Rhitaa, der indische Innovations-Forscher Anil Gupta, der britische Architekt Indy Johar und Designer wie Mario Minale und Thibaut Brevet.

The Global Shift: Who shapes the Future of Design?
Palazzo Clerici
Via Clerici, 5, Mailand

15. April, 14 bis 18 Uhr

www.design-museum.de/globalshift
www.atelierclerici.com
Schöner Salat: Tory Burch + Dodie Thayer + Wallpaper + Bethan Laura Wood

Wallpaper ist in jedem Mailand-Jahr ein Garant für spannende Ausstellungen. Diesmal hat sich das britische Zeitgeist-Magazin mit der New Yorker Modeschöpferin Tory Burch zusammengetan, die die Keramikserie „Lettuce“ von Dodie Thayer aus den 1960er Jahren wieder aufleben hat lassen – und dies nun feiert. Die schrille Londoner Designerin Bethan Laura Wood setzt die Salat-Teller und -Tassen in Szene.

Wallpaper / Tory Burch
Via della Spiga, 7, Mailand

15. April, 18:30 bis 21 Uhr
News & Stories › 2015 › April
Mailand, das volle Programm!
6. April 2015
Ein Besuch auf dem Salone und dem Fuorisalone in Mailand will gut geplant sein. Hier erfahren Sie, welche Veranstaltungen, Plätze, Schauen und Symposien Sie nicht verpassen sollten.
Die Apriltage in Mailand sind naturgemäß vollgepackt, Spielräume knapp bemessen. Umso wichtiger ist es, die wenige Zeit, die man dort hat für den Salone samt seiner Kinder Salone Ufficio, Euroluce und Salone Satellite, sowie den Veranstaltungen in der Stadt, also dem Fuorisalone, gut zu planen. Wer feiert welches Jubiläum? Welchem Designer wird einen Solo-Schau zuteil? Was hat die Triennale im Gepäck? Welche neuen Design-Viertel werden dieses Mal aus der Taufe gehoben? Wer serviert die besten Cocktails – und auf wessen Spuren kann man zurück in die Vergangenheit wandeln? Schauen Sie mal, es ist jede Menge los! (mm)Welcome at San Babila: Designjunction kommt nach Mailand

Die britische Design-Plattform Designjunction, Akteur des London Design Festivals, schlägt in Mailand auf. Ort des Geschehens ist die Casa dell’Opera Nazionale Balilla, ein ehemaliges Schulgebäude mit 10.000 Quadratmetern Fläche in der Nähe des U-Bahnhofs San Babila, für die sich Marken wie Jaguar, Case, Nyta, Luke Irwin London, H Furniture, Modus, Punkt und Baux angekündigt haben. Tom Dixon wird das 300 Quadratmeter große Theater „Cinema“ mit einem Megastore und einer Light-Show bespielen.

Designjunction
Casa dell’Opera Nazionale Balilla
Via Mascagni 6

15. – 19. April 2015, 11 bis 19 Uhr
20. April, 11 bis 15 Uhr
Rede von Tom Dixon am 14. April um 17 Uhr

www.thedesignjunction.co.uk
www.tomdixon.net
Wahrnehmung und Material: DAMN° lädt in den Palazzo Litta

Das DAMN° Magazine und die Event Agentur Mosca Partners laden in den Palazzo Litta ein, wo sich Architekten, Designer und andere kreative Köpfe dem Thema „Materials. A Matter of Perception“ widmen. Mit von Partie sind Michele De Lucchi und Andrea Branzi, die zusammen mit Oikos die Ausstellung „Aesthetics of Misery“ kuratieren, Fernando und Humberto Campana, die eine kleine Schau zu brasilianischem Design ausschmücken sowie der brasilianische Architekt Marcio Kogan, der sich mit dem florentinischen Marmoranbieter Casone zusammengetan hat.

Materials. A Matter of Perception
Palazzo Litta
Corso Magenta 24, Mailand

14. – 19. April, von 10 bis 21 Uhr
Eröffnungsparty: 14. April, 19 Uhr (Nur auf Einladung!)
5 VIE late night: 15. April, 18 bis 22 Uhr
Mailand, modern: 5Vie im Zeichen von Luigi Caccia Dominioni

Der im vergangenen Jahr neu etablierte Design-District 5Vie rund um die Via Santa Marta, Via Santa Maria Podone, Via Santa Maria Fulcorina, Via Bocchetto und Via del Bollo widmet sich in diesem Jahr Luigi Caccia Dominioni, der als Architekt das moderne Mailand mitgeprägt und mehr als 240 Objekte und Möbel entworfen hat. Auf Nachfrage kann das Büro von Luigi Caccia Dominioni an der Piazza Sant’Ambrogio besucht werden.

Ufficio Luigi Caccia Dominioni
Piazza Sant’Ambrogio 16, Mailand

Besuch auf Anfrage:
info@5vie.it

www.5vie.it
Auf Fastenkur: „Stomaco vuoto“ in der Galerie „Il Lazzaretto“

Mit der Galerie „Il Lazaretto“ wollen Alberto Artesani und Frederik Wachter (DWA Studio) einen Ort schaffen, der spannende, aber nicht realisierte Projekte ans Licht bringt. Zur Premiere wurden 17 Designer wie Patricia Urquiola, Luc Guy Beaussart, Studio Dessuant Bone, Andrea Q. e Ferruccio Laviani dazu eingeladen, sich mit dem Fasten zu beschäftigen. Natürlich schielt man damit auf die kommende Expo.

Stomaco vuoto
Galerie „Il Lazzaretto”
Via Lazzaretto 15, Mailand

14. – 19. April 2015

www.dw-a.it
Happy Birthday: Molteni wird 80

Im Jahr 1934 als Kunsthandwerksbetrieb in Giussano vor den Toren Mailands gegründet, feiert das Familienunternehmen mitsamt seinen Marken Molteni&C, Dada, Unfor und Citterio nun sein achtzigjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat Molteni den britischen Designer Jasper Morrison gebeten, das Panorama der Firmengeschichte samt bislang unveröffentlichter Prototypen der Klassiker des Hauses und Re-Editionen zu kuratieren.

80! Molteni
Galleria d’Arte Moderna
Via Palestro 16, Mailand

14. April – 30. Juni 2015
Opening Party: 14. April, 21:30 Uhr (Nur auf Einladung!)

www.molteni.it
Memphis kommt wieder: Kartell feiert Ettore Sottsass

Kartell lässt es zum Salone richtig krachen: Neben der Parade der Neuheiten auf der Messe hat das Unternehmen die Dauerausstellung im hauseigenen Museum komplett überarbeitet, es präsentiert zusammen mit Philippe Starck und Pucci eine Sonderedition des Stuhls „Madame“, eröffnet den ersten „Kartell by Laufen“-Store und verneigt sich last but not least vor dem großen Ettore Sottsass – mit einer Edition noch nicht veröffentlichter Vasen, Stühle und Leuchten des Großmeisters sowie einer Schau über Memphis.

Kartell goes Sottsass. A Tribute to Memphis
Kartell Flagship Store
Via Turati/Via Carlo Porta 1, Mailand

15. – 18. April 2015, 10 bis 21 Uhr
19. April, 11 bis 19 Uhr
Cocktails am 14. April, 19 bis 21 Uhr (nur auf Einladung!)

www.kartell.com

Follow on instagram and twitter: #kartellsottsass
Familienerweiterung: Moroso kooperiert mit Jörg Schellmann

„Vis à Vis“ nennt sich die Ausstellung im Moroso Showroom in der Via Pontaccio, die nicht nur Jörg Schellmanns Moroso-Möbel zeigt, sondern auch Exponate seiner eigenen Editionen von Künstlern wie Donald Judd, Cindy Sherman und Gerhard Merz. Einige von Schellmanns Objekten wurden zudem in die Moroso-Kollektion aufgenommen. Welche das sind, wird man in Mailand erfahren.

Vis à Vis
Moroso Showroom
Via Pontaccio 8/10, Mailand

15. – 19. April 2015, 11 bis 21 Uhr
Opening: 14. April, ab 19 Uhr

www.schellmannart.com
www.moroso.it
Spanisch mobil: Jaime Hayon gibt MINI eine Perspektive

MINI hat sich in diesem Jahr für seine Reihe „Urban Perspectives“ mit Jaime Hayon zusammengetan, um einen Ausblick auf die Zukunft der Mobilität zu geben. Im Zentrum des bunten Treibens, das uns der spanische Kreativkopf bescheren wird, steht der im vergangenen Jahr präsentierte elektrisch-betriebene und klappbare Tretroller „MINI Citysurfer Concept“.

MINI Urban Perspectives by Jaime Hayon
Laboratorio Bergognone
Via Bergognone 26, Mailand

14. – 19. April 2015
Aperitivo: 14. April, 17 Uhr (Nur auf Einladung!)
Präzision und Poesie: Alfredo Häberli inszeniert „Spheres“ für BMW

BMW-Chefdesigner Adrian van Hooydonk philosophiert gern mit Alfredo Häberli über „Design und Mobilität“. Zum Salone hat der Schweizer Designer unter dem Leitmotiv „Präzision und Poesie“ die Installation „Spheres“ entwickelt, um die noch ein großes Geheimnis gemacht wird: Laut Pressemitteilung handelt es sich um „ein großformatiges, bewusst abstrakt gehaltenes Objekt, dessen Form die Leichtigkeit der Fortbewegung zitiert und dessen Ausgestaltung auf zentrale Werte künftigen Automobildesigns eingeht“. Alles klar?

BMW „Spheres” by Alfredo Häberli
Area Sciesa Tre
Via Amatore Sciesa, 3, Mailand

15. – 19. April 2015
Eröffnung und Media Breakfast: 15. April, 9 Uhr (Nur auf Einladung!)
Essen im Kreislauf: „Eat Shit” by Design Academy Eindhoven

Die erste Ausstellung des neuen Fachbereichs „Food Non Food“ der Design Academy Eindhoven widmet sich dem Essen – und was davon übrig bleibt. Neben der Präsentation studentischer Arbeiten wie „Holy Crap”, „In Limbo Embassy” oder „Popcorn Monsoon“ kann dort natürlich auch gegessen werden. Täglich stattfindende „Breakfast Talks“ runden das Programm ab.

Eat shit
Ventura Lambrate
Ecke Via G.Crespi und Via dei Canzi

15. – 19. April, von 10 bis 20 Uhr
Breakfast Talks: 15., 16. Und 17. April von 10 bis 11 Uhr

www.designacademy.nl

Follow on instagram and twitter: #EatShitDAE
Das Selfie-Phänomen: #ECAL #PhotoBooth

Die Studenten der Ecole cantonale d'art de Lausanne, kurz ECAL, untersuchen in einer interaktiven Ausstellung, inwiefern Smartphones, Selfies und die sozialen Medien unser Selbstbild verändern. Im Museo Bagatti Valsecchi dagegen zeigen die ECAL-Talente 12 Objekte, die in Zusammenarbeit mit der Schweizer Uhrenmanufaktur Vacheron Constantin entstanden sind.

#ECAL #PhotoBooth
Spazio Orso 16
Via dell’Orso 16, Mailand

14. – 19. April 2015, 11 bis 20 Uhr
Cocktail: 14. April von 18:30 bis 21 Uhr

ECAL & Vacheron Constantin
Museo Bagatti Valsecchi
Via Gesù 5, Mailand

14. – 19. April 2015, 10 bis 19 Uhr

www.ecal.ch
www.vacheron-constantin.com
Bahnbrechend: Stuttgarter Studenten widmen sich Erfindungen

Ob Fahrraddynamo, Rollschuhe oder Handmixer, ob Grubenlampe, Bienenstock oder Fotodrucker – als sie im 19. Jahrhundert erfunden wurden, haben sie den Alltag revolutioniert und vieles angenehmer gemacht. 12 Studierende aus dem Studiengang Industrial Design der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Stuttgart haben sich eingehend mit solchen Objekten und ihrer Entstehungsgeschichte beschäftigt. Unter der Leitung von Professor Uwe Fischer und in Zusammenarbeit mit der BASF sind unter dem Titel „Inspired By“ daraus 12 Neuinterpretationen entstanden, die sich dem modischem Zeitgeist widersetzen und trotzdem sehr zeitgemäß erscheinen.

Inspired By
La Posteria
Via G. Sacchi 5/7, Mailand

13. April – 24. Mai 2015, 10 bis 20 Uhr
Cocktail: 15. und 16. April, 18:30 bis 22 Uhr (Nur mit Einladung!)

inspired-by.abk-stuttgart.de
www.designfabrik.basf.de
Ruhig atmen: „FUHA“ von Fabrica mit Daikin und Formafantasma

Der Benetton Think-Tank Fabrica hat sich zur Mailänder Möbelwoche abermals mit Daikin, dem japanischen Anbieter von Klimaanlagen, zusammengetan und kooperiert mit dem Kreativduo Formafantasma: Mit „FUHA“ widmen sie sich dem Thema „Atem“ in zehn Installationen, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit Atem, Luft und auch Wasser auseinandersetzen.

FUHA
Foro Bonaparte, 60, Mailand

14. – 15. April 2015, 11 bis 18:30 Uhr
17. – 19. April, 11 bis 21 Uhr

FUHA Party: 16. April, 18:30 bis 22 Uhr

www.fuha.info

Follow on instagram and twitter: #fuha #fabricalovesdaikin
Take a seat: Sitzübung mit Max Lamb

Der junge britische Designer und Bildhauer Max Lamb erstaunt immer wieder, wenn er etwa aus Sand Hocker presst, aus Hinkelsteinen Tische und Stühle baut oder aus Terrazzo ganze Interieurs schafft. Nun wird Max Lamb, der in London durch die Gallery Fumi und in New York durch Johnson Trading Gallery vertreten wird, erstmals in Mailand mit der Solo-Schau „Exercises in seating“ präsentiert.

Exercises in seating
5Vie Design District
Spazio Sanremo
Via Zecca Vecchia, 3, Mailand

14. – 19. April 2015
Sammler-Preview am 11. April, 17 bis 21 Uhr

www.maxlamb.org
www.5vie.it
Dänischer Umzug: Mindcraft im Brera-Viertel

Die dänische Design-Plattform Mindcraft ist von Ventura Lambrate ins Brera Viertel umgezogen, und zwar ins Chiostro Minore di San Simpliciano. Stine Gam und Enrico Fratesi von GamFratesi kuratieren dieses Mal die Ausstellung, die von der Danish Arts Foundation und der Danish Agency for Culture finanziert wird, und stellen Designern wie Louise Campbell, Ole Jensen, Jakob Jørgensen, Line Depping, Cecilie Manz und Henrik Vibskov das Thema „In between“.

In Between
Chiostro Minore di San Simpliciano
Via dei Cavalieri del Santo Sepolcro 3, Mailand

14. – 18. April 2015, 10 bis 21 Uhr
19. April, 10 bis 17 Uhr
Opening reception: 14. April, 18 bis 23 Uhr

www.mindcraftexhibition.com
Die Vermessung der Welt: Beppe Finessi widmet sich der Kartografie

Das Museum Poldi Pezzoli ist Schauplatz einer Ausstellung über Karten, Kartografie, Globen und andere Visualsierungen und Darstellungen des Planeten. Dass „Geografie“ spannend werden wird, verspricht einerseits der Kurtor Beppe Finessi, der das von Foscarini herausgegebene Magazin „Inventario“ verantwortet, und andererseits Künstlerinnen und Künstler wie Carol Rama, Michelangelo Pistoletto, Alighiero Boetti, Luciano Fabro, Mona Hatoum oder Latifa Echakhch, aber auch Designer wie Diego Grandi, Nendo, Giulio Iacchetti, Ezri Tarazi, Lorenzo Damiani und Drill Design.

Geografie
Museo Poldi Pezzoli
Via Manzoni 12, Mailand

1.April – 4. Mai 2015
Mittwochs bis montags, 10 bis 18 Uhr

www.museopoldipezzoli.it
All about Oki: Nendo im Museum

Was Kooperationen angeht, sind nur wenige so umtriebig wie Studio Nendo alias Oki Sato. Nun laden die Japaner ins Museum, um die gesamte Bandbreite ihrer „Joint-Ventures” aus dem vergangenen Jahr zu zeigen. Dabei werden nicht nur Möbel für Hersteller wie Glas Italia, Alias, Driade, Moroso und Louis Poulsen gezeigt, sondern auch Projekte mit Firmen wie Tod’s oder Häagen-Dasz sowie eigene Editionen.

Nendo Works. 2014 - 2015
Museo della Permanente
Via Turati, 34, Mailand

14. – 19. April 2015, 10 bis 20 Uhr
Opening Party: 14. April, 19 bis 22 Uhr

www.nendo.jp
The Garden of Wonders: BEOPEN reanimiert Duftmarken

Yelena Baturina, nach Schätzung von Forbes die reichste Frau Russlands, richtet mit ihrem Netzwerk BEOPEN und der Reihe „Made in…” den Fokus auf kleine Handwerks- und Designunternehmen rund um den Globus, deren Zukunft durch die Globalisierung schwierig geworden ist. Anlässlich der Expo, aber bereits zum Salone eröffnet „The Garden of Wonders” – „Eine Reise durch die Düfte”. Acht im vergangenen Jahrhundert verschwundene Parfümunternehmen werden von den Designern Tord Boontje, Fernando und Humberto Campana, Dimore Studio, Front, Jaime Hayon, Piero Lissoni, Nendo und Jean-Marie Massaud in Form von Installationen im Botanischen Garten von Brera sozusagen „reanimiert”.

Garden of Wonders
Orto Botanico di Brera, Mailand

13. April – 24. Mai 2015

www.beopenfuture.com
Guten Appetit: In der Triennale wird’s lukullisch

Das Triennale Design Museum widmet sich Pasta, Prosciutto & Co – kurzum, dem Essen und der Küche, analog zum Expo-Motto „Feeding the Planet. Energy for Life.“ Gleich zwei Ausstellungen gibt es: „Cucine & Ultracorpi” geht vom Buch „Die Körperfresser kommen“ von Jack Finney aus dem Jahr 1955 aus und spannt den Bogen hin zur Küche mit ihren Maschinen wie Mikrowelle, Kühlschrank und Elektroherd. Daneben zeigt „Arts & Foods“ ein Panorama, wie in der Kunst ab 1851 Nahrung immer wieder aufgegriffen und thematisiert wird.

Triennale di Milano
Viale Alemagna, 6, Mailand

„Cucine & Ultracorpi“
9. April 2015 – 21. Februar 2016

“Arts & Foods”
9. April – 1. November 2015

www.triennale.org
Zukunft gestalten: Vitra Design Museum lädt zum Symposium ins Atelier Clerici

Seit vergangenem Jahr bietet das Atelier Clerici, kuratiert vom Ex-Domus-Chefredakteur Joseph Grima und Z33-Direktor Jan Boelen, Raum für konzeptionelles Design. Nun lädt das Vitra Design Museum dort zu einem Symposium, das unter dem Titel steht: „The global Shift: Who shapes the Future of Design?“ Sprechen werden unter anderen der südafrikanischen Industriedesign-Professor Mugendi M’Rhitaa, der indische Innovations-Forscher Anil Gupta, der britische Architekt Indy Johar und Designer wie Mario Minale und Thibaut Brevet.

The Global Shift: Who shapes the Future of Design?
Palazzo Clerici
Via Clerici, 5, Mailand

15. April, 14 bis 18 Uhr

www.design-museum.de/globalshift
www.atelierclerici.com
Schöner Salat: Tory Burch + Dodie Thayer + Wallpaper + Bethan Laura Wood

Wallpaper ist in jedem Mailand-Jahr ein Garant für spannende Ausstellungen. Diesmal hat sich das britische Zeitgeist-Magazin mit der New Yorker Modeschöpferin Tory Burch zusammengetan, die die Keramikserie „Lettuce“ von Dodie Thayer aus den 1960er Jahren wieder aufleben hat lassen – und dies nun feiert. Die schrille Londoner Designerin Bethan Laura Wood setzt die Salat-Teller und -Tassen in Szene.

Wallpaper / Tory Burch
Via della Spiga, 7, Mailand

15. April, 18:30 bis 21 Uhr