transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l2_v369288_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2139 Forward End
Rendezvous mit (Santa) Claus
15. Dezember 2011
Ob Weihnachtsmuffel oder Dekorationswahnsinniger – Weihnachten spaltet die Geister. Die einen lassen ihre Wohnung nahezu unverändert oder verteilen die Zeichen der Weihnacht äußerst spartanisch. Die anderen packen ihre auf dem Dachboden verstauten und beschrifteten Kisten aus, bauen Weihnachtspyramiden und Schwibbögen auf, zünden Kerzen an, bestellen den Weihnachtsbaum beim Händler ihres Vertrauens, damit keine verdorrte Tanne den Heiligabend ruiniert.

Claus Richter zum Beispiel ist ein absoluter Weihnachtsfan. Claus begleitet Stylepark als Künstler und Autor nun schon ein paar Jahre und so konnten wir über die Zeit hinweg an seiner Begeisterung für Weihnachten und jegliche Anlässe, die dekorativen Schmucks bedürfen, teilhaben. Pünktlich zum 1. Dezember wird das Wohnzimmer umgeräumt und auf Weihnachten eingestimmt. Schwerpunkte in diesem Jahr sind Disneyfiguren und achtziger Jahre Spielzeug. Um ihre Vorfreude auf das Fest ein wenig anzufeuern, haben wir Claus besucht und versucht, die weihnachtliche Stimmung festzuhalten. nj
Der Gabentisch mit den schönsten Spielzeugen der achtziger Jahre, alle Fotos: Jörg Zimmermann, Stylepark
Mickey Mouse sagt „Merry X-Mas“
Snoopy in festlicher Kleidung
Mickey überall
Festlich, auch die Bilder, hier eine Zeichnung von Oliver Husain
Passend dazu natürlich die „Kookie Kombo“, ebenfalls aus den sechziger Jahren, eine One-Man-Band aus Plastik
Hier eine weitere Enesco-Spieluhr mit Beleuchtung und Bewegung, Mickey und Co. unterm Weihnachtsbaum
Goofy singt ein Solo in „Mickeys Clock Shop“.
Räuchermännchen aus alten Kindheitstagen
Verschiedene Spieluhren, darunter eine äußerst seltene Enesco-Spieluhr der neunziger Jahre und „Glinda of OZ“ von Frank Baum in der Ausgabe von 1920
Eine weitere rare Enesco-Spieluhr mit Musik und vielen beweglichen Figuren
Die legendäre „Kookie Kamera“ der Ideal Toy Company aus den sechziger Jahren, sie kann „echte“ Fotos schießen!
„Mickeys Toy Shop“ der Firma „Mr.Christmas“, aus den Neunzigern, eine raffinierte Spieluhr mit singenden und tanzenden Disney-Charakteren, darum herum tummeln sich unzählige Tomy-Aufziehfiguren der achtziger Jahre
Ein weiteres Highlight der Enesco-Sammlung ist diese Spieluhr in Form einer alten Kamera, die mit raffinierten Mechanismen auf Knopfdruck zum Leben erwacht.
News & Stories › 2011 › Dezember
Rendezvous mit (Santa) Claus
15. Dezember 2011
Wie sieht ihr Weihnachten aus? Leuchten Kerzen? Mögen Sie den Geruch von Räuchermännchen? Strahlen Weihnachtsengel vom Kaminsims? An Weihnachten hat sicherlich jeder eine bestimmte Vorstellungen davon, wie er seine Wohnung in die entsprechende Stimmung bringt. Der Künstler Claus Richter liebt es, wenn es blinkt und leuchtet. Wir haben ihn in seinem persönlichen Weihnachtsparadies besucht.
Ob Weihnachtsmuffel oder Dekorationswahnsinniger – Weihnachten spaltet die Geister. Die einen lassen ihre Wohnung nahezu unverändert oder verteilen die Zeichen der Weihnacht äußerst spartanisch. Die anderen packen ihre auf dem Dachboden verstauten und beschrifteten Kisten aus, bauen Weihnachtspyramiden und Schwibbögen auf, zünden Kerzen an, bestellen den Weihnachtsbaum beim Händler ihres Vertrauens, damit keine verdorrte Tanne den Heiligabend ruiniert.

Claus Richter zum Beispiel ist ein absoluter Weihnachtsfan. Claus begleitet Stylepark als Künstler und Autor nun schon ein paar Jahre und so konnten wir über die Zeit hinweg an seiner Begeisterung für Weihnachten und jegliche Anlässe, die dekorativen Schmucks bedürfen, teilhaben. Pünktlich zum 1. Dezember wird das Wohnzimmer umgeräumt und auf Weihnachten eingestimmt. Schwerpunkte in diesem Jahr sind Disneyfiguren und achtziger Jahre Spielzeug. Um ihre Vorfreude auf das Fest ein wenig anzufeuern, haben wir Claus besucht und versucht, die weihnachtliche Stimmung festzuhalten. nj