transparent_layer
db-images/cms/banner/img/l1_v369374_958_728_90-1.jpg
Blättern: First Back
von 2143 Forward End
Wasser und Energie
von Daniel von Bernstorff | 28. Februar 2013
Wasser und Energie, Foto © Dimitrios Tsatsas, Stylepark

Die diesjährige ISH, die vom 12. bis 16. März in Frankfurt am Main stattfindet, vereint unter den Schlagworten „Wasser“ und „Energie“ alles zu den Themen „Erlebniswelt Bad“, Gebäude, - Energie und -Klimatechnik sowie erneuerbare Energien. Auf mehr als 250.000 Quadratmetern präsentieren sich rund 2.300 Aussteller, darunter sämtliche Branchen- und Marktführer. Grund genug für Stylepark, aus dem riesigen Angebot das für den Architekten Relevante herauszufiltern.

Erste Orientierung

Idealer Ausgangspunkt für einen Besuch der ISH ist die Outlook Lounge in der Halle 4.2, die explizit für Architekten, Designer, Planer und Ingenieure eingerichtet wurde. Hier starten auch zahlreiche Themenrundgänge, für die man sich unter:
www.outlook.messefrankfurt.com anmelden kann.
Höhepunkte der von worldarchitects.com angebotenen Führungen versprechen die Rundgänge mit Peter Ippolito und Gunter Fleitz am 12. März (14-16 Uhr) sowie die Tour mit Susanne Brandherm und Sabine Krumrey am 13. März (ebenfalls 14-16 Uhr) zu werden.

ISH Water

Der ISH-Bereich „Water“ findet sich in den östlichen Messehallen und gliedert sich in die Areale „Erlebniswelt Bad“ (Hallen 2, 3, 4.1, 4.2) und „Welt der Installationstechnik“ (Hallen 4.0, 5.1, 6).
Traditionell einer der Höhepunkte der Erlebniswelt Bad ist die Präsentation der Firmen Hansgrohe und Villeroy & Boch in der Festhalle. Weitere führende Designfirmen finden sich in den Hallen 3.0, 3.1 und 4.1.

ISH Energy

Auch die ISH „Energy“ teilt sich in zwei Bereiche: In „Gebäude- und Energietechnik /Erneuerbare Energien“ (Hallen 8, 9, 10) und in „Aircontec“ (Klima- Kälte- und Lüftungstechnik in der Halle 11 sowie erstmals auch in Halle 10.2)

Sonderausstellungen

Detaillierte Informationen zu Ausstellungen, zum Vortragsprogramm und zu den Wettbewerben finden Sie unter www.ish.messefrankfurt.com in der Rubrik „Events“.

Halle 3.0: wall+floor & Pop up my bathroom

Neu ist in diesem Jahr die Sonderschau wall+floor, die innovative Produkte und Einrichtungskonzepte für Boden und Wand präsentiert.
Hier zeigen verschiedene Anbieter ein weites Spektrum von Wand- und Bodenfliesen, aber auch diverse Kunststoffbeläge bis hin zu Natursteinen und Marmor. Zentral in der Halle 3.0 gelegen, wird diese Ausstellung zum Anlaufpunkt für alle Kreativen.

Flankiert wird das wall+floor-Areal vom Trendforum Pop up my bathroom, initiiert von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft, das neue Entwicklungen in der Badgestaltung präsentiert. Hier werden anhand dreier Beispiele – „Busy Bathroom“, „Bathroom Bubble“ und „Bathroom (R)Evolution“ – die Trends für 2013/2014 inszeniert.

Im integrierten Pop up my bathroom-Atelier finden während der Messe mehr als dreißig Workshops und Vorträge zu Themen wie „ganzheitliche Badplanung“, „Bathroom-Interiors“ und „Bad-Trends“ statt.

Halle 4.1: Barrierefreies Bad

Dem Thema „demografischer Wandel“, das kontinuierlich an Bedeutung zunimmt, widmet sich die Sonderschau Barrierefreies Bad im Foyer der Halle 4.1. Hier lassen sich mit einem sogenannten „Age Explorer“ – einem Altersanzug – die Einschränkungen des Alters erfahrbar machen. Einen Termin für den Age Explorer können Sie unter folgendem Link reservieren: www.shk-barrierefrei.de

Galleria 1: Technologie- und Energieforum

Energiesparende und ressourcenschonende Wärmeerzeugung ist auch 2013 eines der großen Themen der ISH.
In der Galleria 1 befindet sich mit dem ISH Technologie- und Energieforum ein Kommunikationszentrum, in dem mittels Vorträgen und einer Ausstellung zentrale Aspekte vorgestellt werden. Innovative Be- und Entlüftung, Kühlung, Wärmesysteme der Zukunft werden dort ebenso diskutiert wie heutige und künftige energie- und umweltpolitische Rahmenbedingungen und Modernisierungsmöglichkeiten beim Bauen im Bestand.

Halle 11 + Portalhaus: BTGA-Forum Immobilien, Energie und Technik

Während der ISH präsentiert der „Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.“, kurz BTGA, erstmals ein Konferenz- und Ausstellungsforum rund um Immobilien, Energie und Technik. Schwerpunkt sind Impulse für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Nichtwohnbereich der Immobilienwirtschaft.
Das Forum zeigt auf, wie Anforderungen an die Gebäudeenergieeffizienz im Rahmen der Energiewende erfolgreich umzusetzen sind. Die Veranstaltung ist speziell auf den Informations- und Diskussionsbedarf von Gebäudemanagern, Industrie, Immobilienentwicklern, Architekten und Planern ausgerichtet.

Während der viertägigen Konferenz (12. bis 15.03., Portalhaus, Ebene Via Mobile, Raum Frequenz) werden Perspektiven der Energiewende und politische Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit im Nichtwohnbereich ebenso erörtert wie anhand von Beispielen dargstellt, welche Energie- und Kosteneinsparungen heute durch energieeffiziente Gebäudetechnik und Energiemanagement ermöglicht werden.

Halle 10.3: Gebäude – Effizient-Intelligent

Moderne Funktechnologien, kosteneffiziente und wirtschaftliche Gebäudesanierung, oder „vom Passiv-Haus zum intelligenten Plus-Energiegebäude sind einige der Themen, die der VDMA Fachverband Automation+Management für Haus und Gebäude im Vortrags- und Diskussionsforum in Halle 10.3 zum Themenkomplex Gebäude – Effizient-Intelligent anbietet.

Halle 11.1: Klima-Forum

High-End-Lösungen zur Energieeffizienzsteigerung in der Raumlufttechnik stehen im Zentrum von insgesamt sechs Fachforen des Klima-Forums, das vom Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) ausgerichtet wird. Ob hocheffiziente Ventilatoren, Wärmerückgewinnungssysteme oder bedarfsgerechte Lüftung – hier findet der Fachbesucher Informationen rum um diesen Themenkomplex.

Wettbewerbe

Halle 4.2: Design Plus Award

Der Design Plus Award wird traditionell anlässlich der Messen ISH, Light+Building, Material Vision und Ambiente präsentiert und hat sich zu einem wichtigen Gradmesser für innovative Produkt- und Gestaltungskonzepte entwickelt.
Während der ISH werden herausragende Produkte der Aussteller prämiert, die sich durch ein optimales Zusammenspiel von Nachhaltigkeit, Ästhetik und Funktonalität auszeichnen. Die 34 von einer Fachjury ausgezeichneten Produkte sind während der Messe im Foyer der Halle 4.2 zu sehen.

Halle 4.2: Innovationspreis für Architektur und Technik

Ebenfalls im Foyer der Halle 4.2 zu besichtigen sind die eingereichten Projekte des Innovationspreises für Architektur und Technik, der von den Architekturmagazinen „AIT“ und „XIA – Intelligente Architektur“ in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt ausgelobt wird.
Der Preis zeichnet unter architektonischen Kriterien Produkte und konzeptionelle Lösungen aus, die sowohl in gestalterischer als auch technischer Hinsicht überzeugen.

Unser Vorschlag für einen Messerundgang

Last but not least wollen wir Ihnen noch einen Vorschlag für einen Rundgang über die ISH mit an die Hand geben.
Am besten, Sie beginnen in Halle 2, der „Festhalle“, wo sie bereits die Stände einiger namhafter Hersteller in Augenschein nehmen können.
Anschließend besuchen Sie das Ausstellungsareal in Halle 3.0, wandern weiter zu den Hallen 3.1 und 4.1 und machen dann in der Outlook Lounge in Halle 4.2 eine Pause. Danach sehen Sie sich die Wettbewerbs-Ausstellungen im Foyer von Halle 4.2 an, besuchen das Technologie- und Energieforum in der Galleria und, sofern Sie sich für Klima-, Kälte und Lüftungstechnik interessieren, den Bereich „Aircontec“ in Halle 11.

Wir wünschen viel Spaß beim Rundgang.


www.ish.messefrankfurt.com

Messegelände Frankfurt, Foto © Messe Frankfurt
News & Stories › 2013 › Februar
Wasser und Energie
von Daniel von Bernstorff | 28. Februar 2013
Die ISH präsentiert in diesem Jahr auf mehr als 250.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche rund 2.300 Aussteller. Damit Sie sich schon vorab informieren und Ihren Rundgang planen können, haben wir die wichtigsten Informationen zur Messe für Sie zusammengestellt.

Die diesjährige ISH, die vom 12. bis 16. März in Frankfurt am Main stattfindet, vereint unter den Schlagworten „Wasser“ und „Energie“ alles zu den Themen „Erlebniswelt Bad“, Gebäude, - Energie und -Klimatechnik sowie erneuerbare Energien. Auf mehr als 250.000 Quadratmetern präsentieren sich rund 2.300 Aussteller, darunter sämtliche Branchen- und Marktführer. Grund genug für Stylepark, aus dem riesigen Angebot das für den Architekten Relevante herauszufiltern.

Erste Orientierung

Idealer Ausgangspunkt für einen Besuch der ISH ist die Outlook Lounge in der Halle 4.2, die explizit für Architekten, Designer, Planer und Ingenieure eingerichtet wurde. Hier starten auch zahlreiche Themenrundgänge, für die man sich unter:
www.outlook.messefrankfurt.com anmelden kann.
Höhepunkte der von worldarchitects.com angebotenen Führungen versprechen die Rundgänge mit Peter Ippolito und Gunter Fleitz am 12. März (14-16 Uhr) sowie die Tour mit Susanne Brandherm und Sabine Krumrey am 13. März (ebenfalls 14-16 Uhr) zu werden.

ISH Water

Der ISH-Bereich „Water“ findet sich in den östlichen Messehallen und gliedert sich in die Areale „Erlebniswelt Bad“ (Hallen 2, 3, 4.1, 4.2) und „Welt der Installationstechnik“ (Hallen 4.0, 5.1, 6).
Traditionell einer der Höhepunkte der Erlebniswelt Bad ist die Präsentation der Firmen Hansgrohe und Villeroy & Boch in der Festhalle. Weitere führende Designfirmen finden sich in den Hallen 3.0, 3.1 und 4.1.

ISH Energy

Auch die ISH „Energy“ teilt sich in zwei Bereiche: In „Gebäude- und Energietechnik /Erneuerbare Energien“ (Hallen 8, 9, 10) und in „Aircontec“ (Klima- Kälte- und Lüftungstechnik in der Halle 11 sowie erstmals auch in Halle 10.2)

Sonderausstellungen

Detaillierte Informationen zu Ausstellungen, zum Vortragsprogramm und zu den Wettbewerben finden Sie unter www.ish.messefrankfurt.com in der Rubrik „Events“.

Halle 3.0: wall+floor & Pop up my bathroom

Neu ist in diesem Jahr die Sonderschau wall+floor, die innovative Produkte und Einrichtungskonzepte für Boden und Wand präsentiert.
Hier zeigen verschiedene Anbieter ein weites Spektrum von Wand- und Bodenfliesen, aber auch diverse Kunststoffbeläge bis hin zu Natursteinen und Marmor. Zentral in der Halle 3.0 gelegen, wird diese Ausstellung zum Anlaufpunkt für alle Kreativen.

Flankiert wird das wall+floor-Areal vom Trendforum Pop up my bathroom, initiiert von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft, das neue Entwicklungen in der Badgestaltung präsentiert. Hier werden anhand dreier Beispiele – „Busy Bathroom“, „Bathroom Bubble“ und „Bathroom (R)Evolution“ – die Trends für 2013/2014 inszeniert.

Im integrierten Pop up my bathroom-Atelier finden während der Messe mehr als dreißig Workshops und Vorträge zu Themen wie „ganzheitliche Badplanung“, „Bathroom-Interiors“ und „Bad-Trends“ statt.

Halle 4.1: Barrierefreies Bad

Dem Thema „demografischer Wandel“, das kontinuierlich an Bedeutung zunimmt, widmet sich die Sonderschau Barrierefreies Bad im Foyer der Halle 4.1. Hier lassen sich mit einem sogenannten „Age Explorer“ – einem Altersanzug – die Einschränkungen des Alters erfahrbar machen. Einen Termin für den Age Explorer können Sie unter folgendem Link reservieren: www.shk-barrierefrei.de

Galleria 1: Technologie- und Energieforum

Energiesparende und ressourcenschonende Wärmeerzeugung ist auch 2013 eines der großen Themen der ISH.
In der Galleria 1 befindet sich mit dem ISH Technologie- und Energieforum ein Kommunikationszentrum, in dem mittels Vorträgen und einer Ausstellung zentrale Aspekte vorgestellt werden. Innovative Be- und Entlüftung, Kühlung, Wärmesysteme der Zukunft werden dort ebenso diskutiert wie heutige und künftige energie- und umweltpolitische Rahmenbedingungen und Modernisierungsmöglichkeiten beim Bauen im Bestand.

Halle 11 + Portalhaus: BTGA-Forum Immobilien, Energie und Technik

Während der ISH präsentiert der „Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.“, kurz BTGA, erstmals ein Konferenz- und Ausstellungsforum rund um Immobilien, Energie und Technik. Schwerpunkt sind Impulse für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Nichtwohnbereich der Immobilienwirtschaft.
Das Forum zeigt auf, wie Anforderungen an die Gebäudeenergieeffizienz im Rahmen der Energiewende erfolgreich umzusetzen sind. Die Veranstaltung ist speziell auf den Informations- und Diskussionsbedarf von Gebäudemanagern, Industrie, Immobilienentwicklern, Architekten und Planern ausgerichtet.

Während der viertägigen Konferenz (12. bis 15.03., Portalhaus, Ebene Via Mobile, Raum Frequenz) werden Perspektiven der Energiewende und politische Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit im Nichtwohnbereich ebenso erörtert wie anhand von Beispielen dargstellt, welche Energie- und Kosteneinsparungen heute durch energieeffiziente Gebäudetechnik und Energiemanagement ermöglicht werden.

Halle 10.3: Gebäude – Effizient-Intelligent

Moderne Funktechnologien, kosteneffiziente und wirtschaftliche Gebäudesanierung, oder „vom Passiv-Haus zum intelligenten Plus-Energiegebäude sind einige der Themen, die der VDMA Fachverband Automation+Management für Haus und Gebäude im Vortrags- und Diskussionsforum in Halle 10.3 zum Themenkomplex Gebäude – Effizient-Intelligent anbietet.

Halle 11.1: Klima-Forum

High-End-Lösungen zur Energieeffizienzsteigerung in der Raumlufttechnik stehen im Zentrum von insgesamt sechs Fachforen des Klima-Forums, das vom Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) ausgerichtet wird. Ob hocheffiziente Ventilatoren, Wärmerückgewinnungssysteme oder bedarfsgerechte Lüftung – hier findet der Fachbesucher Informationen rum um diesen Themenkomplex.

Wettbewerbe

Halle 4.2: Design Plus Award

Der Design Plus Award wird traditionell anlässlich der Messen ISH, Light+Building, Material Vision und Ambiente präsentiert und hat sich zu einem wichtigen Gradmesser für innovative Produkt- und Gestaltungskonzepte entwickelt.
Während der ISH werden herausragende Produkte der Aussteller prämiert, die sich durch ein optimales Zusammenspiel von Nachhaltigkeit, Ästhetik und Funktonalität auszeichnen. Die 34 von einer Fachjury ausgezeichneten Produkte sind während der Messe im Foyer der Halle 4.2 zu sehen.

Halle 4.2: Innovationspreis für Architektur und Technik

Ebenfalls im Foyer der Halle 4.2 zu besichtigen sind die eingereichten Projekte des Innovationspreises für Architektur und Technik, der von den Architekturmagazinen „AIT“ und „XIA – Intelligente Architektur“ in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt ausgelobt wird.
Der Preis zeichnet unter architektonischen Kriterien Produkte und konzeptionelle Lösungen aus, die sowohl in gestalterischer als auch technischer Hinsicht überzeugen.

Unser Vorschlag für einen Messerundgang

Last but not least wollen wir Ihnen noch einen Vorschlag für einen Rundgang über die ISH mit an die Hand geben.
Am besten, Sie beginnen in Halle 2, der „Festhalle“, wo sie bereits die Stände einiger namhafter Hersteller in Augenschein nehmen können.
Anschließend besuchen Sie das Ausstellungsareal in Halle 3.0, wandern weiter zu den Hallen 3.1 und 4.1 und machen dann in der Outlook Lounge in Halle 4.2 eine Pause. Danach sehen Sie sich die Wettbewerbs-Ausstellungen im Foyer von Halle 4.2 an, besuchen das Technologie- und Energieforum in der Galleria und, sofern Sie sich für Klima-, Kälte und Lüftungstechnik interessieren, den Bereich „Aircontec“ in Halle 11.

Wir wünschen viel Spaß beim Rundgang.


www.ish.messefrankfurt.com